> > > > Microsoft zeigt Eindrücke des Windows-8-Explorer

Microsoft zeigt Eindrücke des Windows-8-Explorer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

windows_7Zwar ist das nächste Betriebssystem von Microsoft namens Windows 8 noch über ein Jahr entfernt, doch bereits jetzt sprudeln die Informationen reichlich. Nachdem letzte Woche die Kopierroutinen im Blickfeld standen und zuvor der App Store bestätigt wurde, zeigte das Windows-Team in ihrem Entwicklerblog erstmals konkrete Eindrücke zum kommenden Windows Explorer. Optisch auffälligste Neuerung ist die Verwendung von Ribbons als Menüleiste, welche in vielen anderen Microsoft-Anwendungen bereits im Einsatz sind. Zudem hat man die bisherige Herangehensweise an die Nutzeroberfläche weitgehnd über Board geworfen.

Durch die Auswertung von freiwillig und anonym an Microsoft gesendeten Daten über das eigene Nutzerverhalten, habe man unter anderem festgestellt, dass mehrheitlich nur eine sehr beschränkte Anzahl an Funktionen des Explorers überhaupt genutzt wird. Von 200 theoretischen Möglichkeiten machen im Alltag die häufigsten zehn über 80% aller verwendeten Befehle aus, die meisten davon seien Dateimanagment-Funktionen. Selbst das Öffnen von Dateien steht erst an elfter Stelle, wobei man annehmen muss, dass man hier den Aufruf per Doppelklick wohl nicht zählt. Zudem würden diese Aktionen fast ausschließlich über das Kontextmenü oder Tastaturkommandos verwendet, jedoch nicht über die Befehlszeile, die eigentlich das primäre Element der Nutzeroberfläche darstelle.

explorer_windows_8

Aus diesen Daten zieht man den Schluss, dass man bisher daran gescheitert sei die am häufigsten genutzten Kommandos möglichst einfach zugänglich zu machen. Dies sei eine große Chance den Explorer zu verbessern und alltäglich genutzte Befehle besser verfügbar zu machen. Zudem haben User immer wieder die Rückkehr von Buttons für das Kopieren, Einfügen und Ausschneiden gefordert, sowie einen Button um einen Ordner nach oben zu springen. So geht man nun weg von der eher radikalen Reduzierung bei Windows Vista und Windows 7 und baut über die Ribbon-Struktur möglichst viele Kommandos über Buttons und Menüs ein. Hierfür wird es dann mehrere Tabs in der Menüleiste geben, die neben einem "Home"-Tab mit den häufigsten Dateiverwaltungs-Befehlen, jeweils andere Ribbons je nach Ordner und Datei anbieten.

explorer_windows_8_2

Obwohl die Erhebung eher zeigt, dass die Nutzer sehr wenig von weiteren Aktionen Gebrauch machen, wird man keine Funktionen herauswerfen, sondern versuchen diese zugänglicher zu machen. Die zweite Befehlssammlung wird ein "Share"-Tab sein, aus dem heraus man einerseits Dateien für andere freigeben kann und Nutzerrechte bestimmen kann, andererseits Drucken, Brennen und Komprimieren kann. Die verschiedenen Ansichten wird man über den "View"-Tab einstellen können und sogar die Dateierweiterungen sowie die Anzeige von versteckten Dateien flexibel ein - und ausschalten können. Bisher war dies nur umständlich in einem Einstellungs-Dialog erreichbar. Zudem wird es kontextsensitiven Tabs für die Suche, die Bibliotheken und für Laufwerke geben. Allerdings soll sich die Oberfläche flexibler anpassen lassen als zuvor, in dem man häufig verwendete Befehle in einer  Schnellzugriffsleiste sammeln kann und jeder Button auch über Tastenkürzel erreichbar sein soll.

Interessantes Detail am Rande ist, dass laut den Statistiken fast die Hälfte der Windows-7-Nutzer eine erstaunlich kleine Breitbild-Auflösung von 1366x768 verwenden soll. Deswegen versucht man auch horizontal den Platz besser zu nutzen. Die bisherige Statusleiste reduziert man und verlagert die Informationen über eine Datei wieder verstärkt an die Seite, um trotz der Ribbons mehr Zeilen anzeigen zu können.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar18980_1.gif
Registriert seit: 04.02.2005
Vlbg - Österreich
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 415
Wer braucht schon nen windows explorer... solange der keine 2 Fenster hat bleib ich bei meinem geliebten total commander.
#10
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3108
Seh die News erst jetzt, aber ich MUSS dazu einfach meinen Senf ablassen:
Boah sieht das SCHEISSE aus! Will doch keinen Explorer, der aussieht wie Word 2007 oder was in der Art, der bisherige war immer super... -.-
#11
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 586
gruselig !!!
#12
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Zitat Heimwerkerking;17456860
oh gott sieht das grausam aus...

also bei office 2010 hab ich mich deutlich schlechter zurecht gefunden als bei office 2003 und da hab ich auch keinen 2 wochen kurs gemacht...


Das stimmt, nach den Screentshot *OMG*
Ich möchte mit einem Computer auch arbeiten, spielen kann ich mit Mac oder einer Konsole. Gut das die Industrie noch bei Windows XP (zum Teil noch bei Windows 2000) bleibt. Windows 7 rieselt langsam durch aber laut div. SPrechern von Siemens/Fanuc/Heidenhain und Co wird es LANGE dauern bis Windows 7 so ist wie Windows XP. Windows 8 war nicht mal die Rede wert.

Fazit:
Im Heimgebrauch wird das was feines aber die Industrie/Firmen und Personen die mit dem PC arbeiten, sollen lieber mind 2 Jahre warten oder länger.
#13
customavatars/avatar51767_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006
Zagreb, HR
Kapitänleutnant
Beiträge: 1772
Ach mittlerweile denke ich das einem Produktiveinsatz von Win7 nichts im Weg steht ausser den Kosten bei der Umruestung und den inerten Useren. Sehe es jedesmal bei mir am Arbeitsplatz, Office 2007/2010 ist Mist da sich die Dokumente (.docx) nicht mehr in Word 2003 oeffnen lassen. Das man die Dokumente auch als .doc speichern kann oder das es ein Plugin fuer Word 2003 gibt zwecks .docx Kompatibilitaet gibt interessiert keinen. Imo heulen die Leute einfach nur rum da sich nur an etwas neues umgewoehnen muessen, dabei ueberlegen sie gar nicht ob es besser oder schlechter ist - es ist einfach anders = schlecht.
#14
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Nun es geht auch um die Geräte kompatibilität. Es gibt Firmen da stehen SPS und CNc Maschinen die nicht mit Windows 7 laufen. Das Aufrüsten kostet leider da gleich mehre 100k Euro. Und warum eine gute Maschien entsorgen, nur für ein neues OS. Nenen da bleibt man so lange wie möglich auf dem "alten" OS bis nichts mehr geht bzw, bis der Hersteller was "gutes" anbietet. Windows 7 kommt ja langsam vorran aber es dauert halt.

Siemens verbaut ja bis heute immer noch Windows XP embedded und noch kein Win 7 embedded (gibt es überhaupt ein embedded system).
Desweiteren wird , so vermute ich, die RS232 ab Windows 7 nicht mehr unterstützt, was zu div. Problem mit "älteren" Anlagen gibt und die RS232 ist halt DIE Schnitstelle.
#15
customavatars/avatar51767_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006
Zagreb, HR
Kapitänleutnant
Beiträge: 1772
OK, auf so spezifische Aufgabenbereiche habe ich mich jetzt gar nicht bezogen. Mehr auf den 08/15 Administrativen Kram.
#16
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Ok das sehe da ein.

Im "normalen" Büro geht das. Meine Mutter besitzt immer noch Windows 2000 und Windows XP, GRUND:

Die Medizingeräte sind schweine teuer und wozu updaten,wenn der Body (Lugenfunktion) läuft, das Teil ist von 2002 und ist wie NEU. Windows XP macht seinen Dienst super. Sie hat sich das aktuelle Modell angeguckt, habe gedacht da ist Windows 7 druff. Nein da war immer noch Windows XP drauf.

Fazit:
Windows 8 wird kommen ABER es wird halt dauern, bis es sich in ALLEN Bereichen sich durch setzt. Speziell im Embeddedbereich.

PS:
kl. Frage...Andriod von Google, weiß einer ob man das als Embeddedsystem einsetzen kann..??..
#17
customavatars/avatar51767_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006
Zagreb, HR
Kapitänleutnant
Beiträge: 1772
Bei uns im Labor haben wir auch Geraete stehen die nur auf eine Mac von anno dazual laufen, oder Software die speziell fuer dieses Mikroskop geschrieben wurde und nur unter Win2k laeuft. Aber dies sind doch meistens Ausnahmen, da die Mehrzahl der PCs in irgendwelchen Bueros fuer E-Mail/Buchhaltung etc, herhalten muss.
#18
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Das stimmt. :) Ok bei Buchhaltungssoftware gibt auch so manche Firma die haben nur ein spezielles System aber das ist selten.

Tja so ist es halt^^.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]