> > > > Windows 7 schon mit drei Prozent Marktanteil

Windows 7 schon mit drei Prozent Marktanteil

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
MicrosoftAcht Tage nach der offiziellen Veröffentlichung von Windows 7 konnte das System schon auf einen Nutzerstamm von fast drei Prozent blicken. Während es vor dem Release rund 1,89 Prozent und am Release-Tag 1,99 Prozent waren, stieg die Zahl sehr schnell an. Zum ersten November ermittelte das Marktforschungsunternehmen Net Application von einer Nutzerzahl, die bei 3,67 Prozent läge und damit stark auf die vier Prozent Marke hinziele. Ein andere Marktforschungsunternehmen "StatCounter" bekam ähnliche Statistiken zustande, wodurch die Zahlen etwas abgesichert sein dürften. Einen Vergleich zwischen Deutschland und den USA gibt es ebenfalls. Hierzulande kommt das System auf 6,43 Prozent - in den USA lediglich auf 3,36 Prozent.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar21667_1.gif
Registriert seit: 08.04.2005
Erlangen
Ü35 - Waküclub
Beiträge: 8502
Das wundert mich nicht. Schließlich ist es seit langer Zeit mal wieder ein großer Wurf von MS.
#2
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 389
Ich frage mich, welche Betriebssysteme Windows 7 ersetzt werden.
Es wäre ja auch schön, wenn es Xp und nicht nur Vista ersetzt.
#3
customavatars/avatar24852_1.gif
Registriert seit: 11.07.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2819
man muss dem neuen betriebssystem auch noch etwas zeit lassen... das wird sich schon noch gut verteilen und dann auch xp zum großen teil ersetzen. für vista benutzer gibt es derzeit noch wenig grund sich windows 7 zu kaufen, wenn man nicht gerade das geld über hat.
#4
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 930
Nach circa einem Monat Win7 Professional erfahrung sehe ich Win7 eher als ein Vista2 an. Es wurden klare Verbesserungen geschaffen, siehe Handhabung.

Und MS hat stark dazu gelernt, siehe Betaphase.

Aber große Vorteile gegenüber XP oder Vista gibt es nicht, zumindest nicht als Upgradeaspekt. Wer neu kauft und 64bit nutzen möchte kommt um Win7 eigentlich nicht rum!
#5
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
xD ihr mit euren XP , bereits vista war schneller und wesentlich stabiler als das hochgelobte XP , kneift euch mal einfach zusammen und testet

\"nach ca. 1monat win 7 prof. erfahrung sehe ich win7 als ein vista 2 an\"

was hast du dir vorgestellt ?
ein auto wird in zukunft auch noch 4Räder haben , irgentwie denke ich mir schon manchmal wie hoch eure erwartungen an ein OS sind , gefällt dir Win 7 net ? ist es dir zu larm ? steig auf 95 um und freu dich über 5mb HDD verbrauch und ne ram auslastung die die KB grenze kaum übersteigt...



und ne grosse vorteile hats net , man hat nur ein benutzerfreundlicheres GUI , TEchnische erneuerungen aka DX11 und sonstige features die z.b programmstarts beschleunigen ( Superfetch )

wens net läuft habt ihr einfach nen zu langsammen rechner , man bekommt heutzutage fr 300€ bereits nen rechner der sich leistungsstark nenen darf und breits in der lage ist alle derzeit erhältlichen OS ohne einschränkungen zu nutzen , kommt mal von euren 98/NT rechner weg...
#6
customavatars/avatar96976_1.gif
Registriert seit: 16.08.2008
Isselburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2697
Habe vor ner Woche noch für nen Kollegen nen PC fertiggestellt und ihm wieder sein XP Installiert. Hatte es ja auch aber ganz ehrlich möchte ich nicht mehr geschenkt haben. Win7 hat sogar meinen Wlan Stick erkannt ohne das ich eine Software Installieren mußte. Win7 lohnt sich mal richtig. Bei Vista habe ich ein Jahr lang gewarten bis das erste SP1 raus war. Steigt um dann dauern die Updates nicht so lange:d :wink:
#7
customavatars/avatar30135_1.gif
Registriert seit: 22.11.2005

Obergefreiter
Beiträge: 77
Zitat Green_Horn;13265991
Nach circa einem Monat Win7 Professional erfahrung sehe ich Win7 eher als ein Vista2 an.


Eine solche Aussage kann man nur tätigen, wenn man keinen Einblick in den Prozess einer Softwareentwicklung hat. Meinst du, dass die vielen Entwickler (ich habe von fast 3000 gelesen) in den letzten Jahren und Monaten nur Däumchen gedreht haben!?! Es würde mich mal interessieren, wie mancher, der von VISTA 2 oder ähnlichem redet, reagierte, wenn seine Arbeit auf die selbe Art und Weise "gewürdigt" würde.

Nach 8 Jahren Windows XP (seit 2001) wurde es Zeit für einen Wechsel, vieles ist ungewohnt und oft muss nach vertrauten Dingen gesucht werden. Wenn man sich intensiver mit Windows 7 beschäftigt, erlebt man, wie gut und durchdacht es entwickelt wurde. Ich bereue den Wechsel nicht!

Ich bin mir sicher, in diesem System steckt sehr viel Arbeit und Microsoft hat die Hinweise der BETA-Tester sehr ernst genommen. Manche Entwicklungssprünge bleiben anfangs verborgen oder werden erst mit der Zeit sichtbar. Entscheidend ist der Nutzwert einer Sache und der ist bei Windows 7 unbestritten hoch.

Anton
#8
customavatars/avatar94909_1.gif
Registriert seit: 14.07.2008

Admiral
Beiträge: 19145
Also ich kann aus Erfahrung so sagen:

Mit Windows XP Professionell hatte ich viele Probleme: Windows Exploere schmierte andauernd ab spiele exen etc. (Nein es lag nicht am OC)

Dann mit Windows Vista wa ich damals schon begeistert das lief um welten besser aber auch da merkte man das es sehr träge im gegensatz zu XP gewesen ist teilweise.

Und nun Windows 7 ist toll ein anderes Wort gibt es dafür nicht es macht Spaß damit zu arbeiten,manchmal langeweilit es mich weil es so perfekt läuft überhaupt keine Probleme mehr seitdem ich das BS hier drauf habe;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]