> > > > Teil 2: Die wichigsten Neuerungen von Windows 7

Teil 2: Die wichigsten Neuerungen von Windows 7

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

windows_7_newWie versprochen behandeln wir am zweiten Tag unserer Themenwoche die wichtigsten Neuerungen von Windows 7. So soll das neue Microsoft-Betriebssystem nicht nur schneller installiert und gestartet sein, sondern vor allem auch die Performance weiter verbessern. Nach dem ersten Start des Vista-Nachfolgers wird man neben der AeroGlass-Oberfläche auch von einer neuen Tastkleiste begrüßt. Diese hinterlässt nun einen deutlich aufgeräumteren Eindruck und bringt so einige Veränderungen mit sich. Während man beim Vorgänger noch mittels breiter Reiter über die geöffneten Programme informiert wurde, übernehmen diese Funktion nun Symbole, welche auch Auskunft über Fehler, Meldungen oder sogar dem Anwendungsfortschritt informieren. Sind mehrere Fenster oder Tabs eines gleichen Programmes geöffnet, so werden diese gruppiert und in einem kleinen Vorschau-Fenster gezeigt. Weiterhin sind nun auch sogenannte Jumplists integriert worden.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zudem fanden mit Aero Peek, Aero Shake und Aero Snap ein paar sinnvolle Gadgets Einzug. Während Aero Peek einen schnellen Zugriff auf den Desktop ermöglicht, lassen sich alle geöffneten Fenster durch bloßes Schütteln (Aero Shake) minimieren. Aero Snap hingegen vereinfacht das Maximieren und macht es möglich zwei Fenster komfortabel nebeneinander zu nutzen. Schiebt man ein Fenster an den rechten oder linken Bildschirmrand, so wird dieses dann auf 50 Prozent des sichtbaren Bereiches vergrößert und vertikal maximiert.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dank Home Group soll man auch die Vernetzung von Computern und Druckern weiter vereinfacht haben. So wird der Nutzer schon direkt nach der Installation von Windows 7 auf das neue Feature aufmerksam gemacht. Neben den Dateien, welche später freigegeben werden sollen, kann der Anwender auch Computer zur Home Group hinzufügen. Zur Sicherheit wird jede Home Group automatisch mit einem Passwort geschützt. Doch auch der Zugriff auf Drahtlos-Netzwerke wurde überarbeitet. Weiterhin soll die Netzwerkverbindung nach dem Standby-Betrieb binnen einer Sekunde wiederhergestellt sein.

Doch auch dem Thema Sicherheit haben sich die Redmonder wieder angenommen und möchten nun ein noch höheres Sicherheitslevel bieten. Bereits mit Windows Vista führte man die Benutzerkontensteuerung – auch bekannt als UAC (User Account Control) - ein, wurde aber aufgrund der zahlreichen Meldungen häufig vom Anwender deaktiviert. Unter Windows 7 soll sich die UAC nun deutlich weniger zu Wort melden. Standardmäßig ist allerdings die zweithöchste Stufe gesetzt. Doch auch die kleinen, eher unscheinbaren Programme wie Wordpad oder Paint wurden einem Facelifting unterzogen und warten nun mit der schon aus Microsoft Office 2007 bekannten Ribbon-Oberfläche auf. Weitere wichtige Schlagwörter für die Neuerungen von Windows 7 sind natürlich DirectX 11, Multi-Touch und der XP-Modus.

In unserem groß angelegten Launch-Artikel gehen wir nicht nur detaillierter auf die Neuerungen ein, sondern zeigen auch weitere, wichtige Änderungen und testen natürlich die Performance des frischen Betriebssystems. Den Artikel werden wir pünktlich zum offiziellen Start von Windows 7 – am 22. Oktober – online stellen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 16.10.2004
Schleswig-Holstein
Gefreiter
Beiträge: 52
Die UI-Aenderungen sind ein Witz. Dank Gruppierung kann man jedes mal 2x klicken, bis man das Fenster zu fassen hat, das man haben moechte. Durch die schmale Liste haben in Eurem Screenshot beide Hardwareluxx-Fenster dieselbe Beschreibung, das benoetigt im Zeifelsfall noch einmal 2 Klicks. Man kann die Anzeige entweder breiter machen oder im Pfad mittendrin zumindest einen Teil ausschneiden und dafuer lieber das Ende der URL anzeigen. Den Desktop bekam man vorher ohne schuetteln schon durch Windowstaste+m zu sehen.
Mein oller icewm ordnet mit shift+alt+f2 oder f3 auch mehrere Fenster nebeneinander oder untereinander an, mit shift+alt+f7 macht man das wieder rueckgaengig. Von den mehreren Desktops (habe 8), der Layerverwaltung (Fenster immer im Vordergrund, Hintergrund usw.), dem Verstecken von Fenstern (Wenn man mal ein Login-Fenster nicht schliessen darf), der vollstaendigen Tastatur-Steuerung und dem geringen Ressourcen-Verbrauch einmal abgesehen. Das Ding heisst Windowmanager und macht auch nichts anderes. Erschreckend, wie wenig Microsoft seit Windows95 eingefallen ist, obwohl es ueber den taeglichen Arbeitsfluss massgeblich entscheidet.
#2
Registriert seit: 16.10.2004
Schleswig-Holstein
Gefreiter
Beiträge: 52
ndowmanager und macht auch nichts anderes. Erstaunlich wie wenig Microsoft seit Windows95 eingefallen ist, obwohl es ueber den taeglichen Arbeitsfluss massgeblich entscheidet.
P.S. Der Text in den Klammern soll (_habe_8_) heissen, ist aber ein Smiley geworden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]