> > > > Windows 7 kommt mit Browser-Auswahl

Windows 7 kommt mit Browser-Auswahl

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
windows_7_newNachdem die europäische Kommission Microsoft unter Druck gesetzt hatte, für das neue Betriebssystem Windows 7 auch alternative Browser bei der Installation anzubieten, hieß es zunächst, dass das OS ohne den Internet Explorer 8 nach Europa kommen solle. Nun haben sich beide Parteien auf eine neue Lösung des Problems geeinigt, wie die EU-Kommission bekannt gab. So soll das im Oktober erscheinende Windows 7 bei der Installation einen Auswahlbildschirm anbieten, über den der Internet Explorer deaktiviert und statt dessen ein anderer Browser ausgewählt werden kann. Es soll auch die Möglichkeit geben mehrere Web-Betrachter zu installieren. Welche alternativen Browser genau zur Auswahl stehen werden wird noch nicht genannt. Es sind aber einige der großen Konkurrenten wie zum Beispiel der Mozilla Firefox, Googles Chrome oder Opera denkbar. Eine kleine Sensation wäre mit Sicherheit die Integration des Safari-Browsers vom Erzrivalen Apple.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
wird beim MacOs der Safari automatisch installiert?
#2
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
gute Frage....kenn mich nicht so aus mit mac
#3
customavatars/avatar9254_1.gif
Registriert seit: 01.02.2004

Admiral
Beiträge: 12156
und dann regt sich noch jemand auf, dass der IE als default markiert ist :rolleyes:

Ich find die Diskussion darum so lächerlich, solange das Betriebssystem sich nicht weigert, einen anderen Browser zu installieren, ist der default Browser doch sowas von egal.

Und die Version, die mit dem OS ausgeliefert wird, ist sowieso irgendwann veraltet, so dass ein \"neuer\" Browser geladen werden sollte.
#4
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 466
Klar ist es lächerlich - und ich würde mich wundern, wenn Apple sein OS ohne Browser ausliefert. Für uns brachte es eben den Vorteil bei der Vorverkaufsversion, so daß hier halt die Vollversion erhältlich war, während in den Nicht-EU-Ländern lediglich eine Upgrade Version zu bekommen war.
BTW dürfte sich Google mit Chrome, Android und den kommenden OS\' für Netbooks usw eher zum neuen \"Erzrivalen\" von Microsoft entwickeln.
#5
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Na also geht doch, hätte man sich bei MS viel rumeierei ersparen können wenn man diesen ansatz früher gewählt hätte - da hat wohl persönlicher stolz zu lange die oberhand über praktische erwägungen gehabt.

Und nein, lächerlich ist die diskussion überhaupt nicht, wenn die überwältigende mehrheit der PC benutzer einfach durch unkenntnis beim vorinstallierten browser bleibt und somit MS in die karten spielt.

Für leute wie uns ist das kein thema, aber dann darf man sich auch nicht beklagen (und das tun eben viele) wenn jahrelange IE6-verkrüpelte webseiten den defakto standard im web darstellen. Wären die marktanteile damals schon ausgeglichener gewesen, hätte es dieses problem nie gegeben, weil es sich MS nicht hätte leisten können ein eigenes süppchen zu kochen. Und das ist nur ein beispiel.
#6
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4837
was heißt hier \"ms in die karten spielt\"
der browser ist KOSTENLOS und ms gibt ihn als kostenloses gimick den kunden mit.
wie kann etwas das umsonst ist den wettbewerb verzerren? einen wettbewerb, in dem auch alle anderen produkte kostenlos sind?

die ganze geschichte ist an lächerlichkeit nur noch durch manch andere EU-regularier zu überbieten, durch nichts anderes!

dass nebenbei mit zweierlei maß gemessen wird, scheint vollkommen irrelevant zu sein!?
diese grenzenlose ungerechtigkeit muss den leuten doch auffallen?
wenn man sich mit dem thema befasst, sich einliest und sich dann diese regelung der eu ansieht, fehlen einem die worte.

damit, dass die EU sich nebenbei um andere dinge/firmen kümmern sollte, die unser aller leben tatsächlich negativ beeinflussen (stichwort offensichtliche spritpreis absprache zb.) als der installierte KOSTENLOSE browser fang ich hier garnicht erst an...
#7
Registriert seit: 14.06.2008

Obergefreiter
Beiträge: 84
Viel sinvoller wäre es doch wenn der Kunde wählen könnte ob er Microssoft einen angebissenen Apfel Linux oder gar kein Betriebsystem will. 99.9 Prozent der Renaultfahrer nutzen das Renault Lenkrad weil es einfach drinn ist und keiner beschwert sich.
#8
customavatars/avatar50206_1.gif
Registriert seit: 26.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 863
Zitat Mr format C;12753663
99.9 Prozent der Renaultfahrer nutzen das Renault Lenkrad weil es einfach drinn ist und keiner beschwert sich.


der unterschied besteht darin das MS eine marktbeherrschende stellung innehat, renault auf dem automobilsektor aber nicht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]