> > > > Futuremark 3DMark 11 offiziell vorgestellt und bei uns verfügbar

Futuremark 3DMark 11 offiziell vorgestellt und bei uns verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

3DMark11Soeben hat Futuremark die neueste Generation der 3DMark-Serie vorgestellt. Der 3DMark 11 ist der erste Benchmark aus diesem Hause, der komplett auf DirectX 11 setzt. Futuremark möchte verschiedenen Ansprüche erfüllen, die allesamt darauf hinaus laufen, am Ende ein konsistentes Ergebnis zu erhalten, welches den Vergleich mit anderen Systemen erlaubt, ohne dabei Angst vor Messungenauigkeiten zu haben. Besonderen Wert legt man dabei auf reproduzierbare und verifizierbare Ergebnisse, die den aktuellen Stand der Technik abbilden. Vier Grafik-Tests, ein Physik-Test und ein kombinierter Test werden stellen einen kompletten Durchlauf dar.

Die Grafik-Tests machen dabei massiven Gebrauch von Tesselation, Diffuse-Lightning, Specular-Lightning, Normal-Lightning, Depth-Lightning, Ambient Occlusion, Surface Illumination, Volumetric Illumination, Depth of Field, Bloom und Lens Reflections. In einigen Stichpunkten haben wir die Anforderungen der verschiedenen Tests zusammen gefasst.

Graphics Test 1:

  • große Anzahl an schattenwerfender nicht schattenwerfender Lichtquellen
  • Volumetric Illumination auf kompletter Szene
  • kein Verwendung von Tesselation

Graphics Test 2:

  • mittlere Anzahl an schattenwerfender nicht schattenwerfender Lichtquellen
  • Volumetric Illumination auf kompletter Szene
  • Verwendung von Tesselation

Graphics Test 3:

  • eine direkte schattenwerfende Lichtquelle und mehrere nicht schattenwerfende Lichtquellen
  • Volumetric Illumination nur für direkte schattenwerfende Lichtquelle
  • Verwendung von Tesselation

Graphics Test 4:

  • eine direkte schattenwerfende Lichtquelle und mehrere schattenwerfende Spot-Lights
  • Volumetric Illumination auf kompletter Szene
  • Verwendung von Tesselation

Physics Test:

  • Bullet Physics
  • große Anzahl von teilweise miteinander verbundenen Objekten
  • komplette Szene wird für Multi-Threading in unabhängige Boxen unterteilt

Combined Test:

  • Kombination aus Graphics- und Physics-Test
  • Volumetric Illumination auf kompletter Szene
  • Verwendung von Tesselation
  • Post Processing
  • komplette Szene wird für Multi-Threading in unabhängige Boxen unterteilt

Drei Presets gibt Futuremark im 3DMark 11 vor, die allesamt verschiedene Anforderungen an das jeweilige System haben. In einer Tabelle sind die dabei gemachten Einstellungen aufgeführt. Natürlich muss man sich nicht an diese Presets halten und kann auch eigene Einstellungen wählen.

3dmark11_tab1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zur Berechnung der Punktzahl liegen folgende Formeln zu Grunde:

3dmark11_form1

Die Punktzahl in den Graphics-Tests ergibt sich durch die Addition der Frames pro Sekunde in den vier Tests bzw. deren Kehrwert dividiert durch die Anzahl der Tests. Hinzu kommt noch ein konstanter Faktor, den wir später genauer erläutern wollen.

3dmark11_form2

Im Physics-Test werden die Frames pro Sekunde wieder mit einem konstanten Faktor multipliziert.

3dmark11_form3

Für den kombinierten Test gilt dies ebenso.

3dmark11_form4

Um die Komplettpunktzahl zu ermitteln, werden die Punktzahlen aus den einzelnen Tests mit einem weiteren Faktor zusammengeführt. In einer Tabelle haben wir die konstanten Faktoren aus den Einzeltests und die Gewichtungen aufgelistet.

3dmark11_form5

Kommen wir nun zu einigen Screenshots aus dem 3DMark 11, die einen ersten Eindruck vermitteln können.

3dmark11_soft1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nach dem Programmstart können auf dem ersten Tab die drei Presets und ein Schnellstart des Benchmarks, der Demo oder aber ein kompletter Durchlauf ausgewählt werden.

3dmark11_soft1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im zweiten Tab können manuell zahlreiche grafischen Optionen ausgewählt werden. Dazu gehören neben der Auflösung auch noch Einstellungen für die Filterung oder aber das Tesselation-Level.

3dmark11_soft1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Um die Bildqualität beurteilen zu können, kann aus verschiedenen Szenen ein Rendering erstellt und abgespeichert werden.

3dmark11_soft1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nach einem Benchmark-Durchlauf sind auf dem vierten Tab das Ergbnis selbst und zusätzlich auch noch weitere Informationen abrufbar.

Einige wenige Karten haben wir bereits durch den 3DMark 11 gejagt, die Ergebnisse wollen wir euch nicht vorenthalten.

3dmark11_1

3dmark11_2

3dmark11_3

Nun noch zwei Videos die einen kompletten Durchlauf des 3DMark 11 und der Graphics Demos darstellen.

Zum Abschluss wollen wir euch nun den Download-Link zum 3DMark 11 zur Verfügung stellen:

Auf 3DMark.com könnt ihr eine Linzenz für die Advanved Edition zu einem Preis von 19,95 US-Dollar erwerben. Wer bereits im Besitzt einer Advanced Edition des 3DMark Vantage ist, der kann zum Upgrade für 14,95 US-Dollar greifen. Eher für den professionellen Einsatz gedacht ist die Pro Edition für 995 US-Dollar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (181)

#172
customavatars/avatar40313_1.gif
Registriert seit: 18.05.2006
Bad Nenndorf, nahe Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Zitat twoPhases;15971754
Bei mir geht der KEy mit 1.0.1.0 nicht mehr? Hat jemand auch das Problem?


Ja. Der funktioniert dann nicht mehr.
#173
customavatars/avatar22251_1.gif
Registriert seit: 26.04.2005
Meißen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1698
So, der 11er ist def. Schrott. Ich habe ALLES aus der Registry entfernt, vorher alle 3D-Marks deinstalliert, danach alles neu installiert. Es funktioniert NICHTS (kein 3DMark) mehr.

Ich setz jetzt Windows auf einen Backup-Stand zurück. Für ATI-User bleibt wohl nur die Möglichkeit entweder nur das 11er oder alle anderen ohne 11er. Und man kann getrost sagen: Ist das 11er erst einmal drauf, gibts KEIN Weg zurück außer Backup oder Windows-Neuinstallation.

SO EIN MIST. Sowas dürfte bei Software (gerade aus dem selben Haus) NICHT passieren.
#174
customavatars/avatar98362_1.gif
Registriert seit: 09.09.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
Zitat JACK RABBITz;15974737
Für ATI-User bleibt wohl nur die Möglichkeit entweder nur das 11er oder alle anderen ohne 11er.


ist bei NVIDIA genauso - zumindest bei mir :kotz:
#175
customavatars/avatar40774_1.gif
Registriert seit: 28.05.2006
Sachsen Anhalt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 508
@phanluxx

Moin,

ja, der 11er hat ein paar "Startprobleme" und ist etwas zu früh auf den Markt gekommen.
Dafür, dass wir als Betatester mißbraucht werden, müssen wir auch noch dafür zahlen. Es wird halt immer schlimmer.
Nun zum Problem der "zerschossenen 3D Marks. Zumindest bei NVIDIA funktioniert der Eindriff im "NVIDIA-Inspctor":

http://www.hardwareluxx.de/community/f153/3dmark-11-sli-working-fix-767630.html

Die älteren 3D Mark Programme laufen danach wieder wie es sein soll.
Der Eingriff ist schnell getan und SLI funktioniert auch damit.

Ob es für die AMD/ATI ebenfalls etwas gibt kann ich nicht sagen.

Meine Meinung zu dieser Problematik ist:
Die Hersteller von Hard- und Software sollten sich wieder befleißigen ausgereifte Sachen auf den Markt zu bringen undes nicht dem User zu überlassen, die Fehler zu finden.
Es ist einfach nur Geldgier und eine Unart, was sich immer mehr auf diesem Sektor abspielt.

mfG Gucky
#176
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
Bei AMD/ATI funktioniert alles einwandfrei, alle Benches gehen wie vorher auch und Crossfire geht auch ohne Patch für das 2011er, auch ohne irgendwelche fummelei um CF zum laufen zu bekommen.


PS: dieser SLI Working FIx ist ja Steinzeit vom Fach, das kann man keinem anbieten .....fürchterlich
#177
customavatars/avatar8068_1.gif
Registriert seit: 23.11.2003

Duisburger
Beiträge: 6821
Flame, flame :fire::fire::fire:

Komisch dass weder Futuremark, Bösezwiebel fand ich damals besser, als auch Nvidia keine Lösung anbieten.
#178
customavatars/avatar40774_1.gif
Registriert seit: 28.05.2006
Sachsen Anhalt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 508
Ups,
dann hat sich in den letzten Tagen doch etwas getan und ich bin nicht auf dem neuesten Stand.
Da ich den 11er nur zum Systemtest installierte, hab ich die Entwicklung etwas aus den Augen verloren und muß mich erst einmal informieren.
Entschuldigt also, dass ich da etwas voreilig war. Es ging nur um den letzten Post, der besgt, dass es eben nicht gehen würde und ältere Versionen des 3D Mark 06/Vantage zerstört würden.

mfG Gucky
#179
customavatars/avatar84944_1.gif
Registriert seit: 13.02.2008
Schweinfurt
Kapitän zur See
Beiträge: 3462
Ich bin auch nicht unbedingt auf dem Laufenden, aber das ganze scheint wirklich irgendwie an der "Futuremark Systeminfo" zu hängen.

Deinstalliere ich bei mir den 11er und die Systeminfo und Bügel dann nochmal den 06er drüber, rennt wieder alles wie es soll im 06er/Vantage...

Ich finde es allerdings auch traurig, dass bei Futuremark sowas passiert. Haben die den 11er nie auf nem System installiert, wo schon Vantage drauf war und haben auch den Vantage nochmal laufen lassen? Dann wäre denen das sicher aufgefallen denke ich ;-))))).

NV kann da wahrscheinlich mal ausnahmsweise nix dazu :fresse:, wobei ich es auch traurig finde, dass die es immernoch nicht geschafft haben mal nen Treiber rauszubringen, mit dem SLI im 11er funktioniert! Sooooo schwer kann das ja net sein, denn angeblich gehts ja mit dem 165.xx mit kleinen Anpassungen ja (ist ja der Quadro-Treiber, der die "normalen" Karten erkennen muss, daher muss die .ini angepasst werden).
#180
customavatars/avatar40774_1.gif
Registriert seit: 28.05.2006
Sachsen Anhalt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 508
Zitat zocker28;15974852
Bei AMD/ATI funktioniert alles einwandfrei, alle Benches gehen wie vorher auch und Crossfire geht auch ohne Patch für das 2011er, auch ohne irgendwelche fummelei um CF zum laufen zu bekommen.


PS: dieser SLI Working FIx ist ja Steinzeit vom Fach, das kann man keinem anbieten .....fürchterlich


Hi,
hab gerade das Update durchgeführt, es flackert noch genau so.
Wo soll denn da Deine "Steinzeit" herkommen?
Also ich sehe da groß keinen Unterschied.
Und im Vantage hab ich nun auch wieder kleine Grafikfehler mit dem ach sooo modernen Patch.
#181
customavatars/avatar40313_1.gif
Registriert seit: 18.05.2006
Bad Nenndorf, nahe Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Bei mir laufen alle 3D Marks. :d
Wieso weiß ich auch nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

4x MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G stellen neuen 3DMark-Weltrekord auf

Logo von IMAGES/STORIES/MONTHS_THUMBS/0F12E0C7697BCC2EA09B7A1C1040B565

Nachdem wir heute bereits über einen Taktrekord der ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 OC mit 2.645 MHz berichtet hatten, will auch MSI auf sich aufmerksam machen und vermeldet einen Weltrekord im 3DMark mit 4-Way-SLI. Natürlich verwendet MSI dabei vier GeForce GTX 1080 GAMING X 8G und ein MSI X99A... [mehr]

Aktualisierte Version von FRAPS soll in Kürze erscheinen

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/FCAT/FCAT-LOGO

FRAPS ist sicherlich allen ein Begriff, die schon einmal die Leistung seines Systems außerhalb von synthetischen Benchmarks und vordefinierten Benchmark-Szenen mit entsprechender Auswertung messen wollten. FRAPS klingt sich dazu an einer bestimmten Stelle in die Rendering Pipeline ein und kann... [mehr]

Futuremark 3DMark Time Spy als DirectX-12-Benchmark verfügbar (Update)

Logo von FUTUREMARK

Im Verlaufe der Nacht hat Futuremark Time Spy, einen DirectX-12-Benchmark für den 3DMark, veröffentlicht. Angekündigt wurde diese Veröffentlichung bereits vor Monaten und zuletzt vor wenigen Tagen wurden ein erster offizieller Trailer und einige Screenshots gezeigt. Wer den Futuremark 3DMark... [mehr]

Trailer und Screenshots zum DirectX-12-Benchmark des 3DMark

Logo von FUTUREMARK

Bereits Ende des vergangenen Jahres tauchten erste Szenen und Informationen zum neuen DirectX-12-Test des 3DMark von Futuremark auf. Bisher beschränken sich die Ambitionen von Futuremark zur neuen Grafik-API auf einen Overhead-Test, der allerdings die echte DX12-Leistung des Systems nicht abbilden... [mehr]

Futuremark für Asynchronous Compute im 3DMark Time Spy detailliert aus

Logo von FUTUREMARK

Im Zusammenhang mit der Implementation von Asynchronous Compute im Time-Spy-Benchmark hat Futuremark nach Bekanntwerden der Art und Weise wie dort auf bestimmte Prozesse zurückgegriffen wird, bereits mit einem Statement reagiert. Konkret geht es um den Vorwurf, Asynchronous-Compute-Prozesse seien... [mehr]

Crysis und Basemark veröffentlichen VR-Benchmark mit Diodenmessung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BASEMARK

Mit der Oculus Rift und HTC Vive erscheinen in diesem Jahr zwei vielversprechende erste VR-Umsetzungen für den Desktop. Die Frage nach der Leistungsfähigkeit der PC-Hardware stellt sich also für alle diejenigen, die eine der beiden VR-Brillen vorbestellt haben und in den kommenden Wochen auf die... [mehr]