> > > > Unigine stellt Heaven-Benchmark in Version 2.0 bereit - jetzt auch für Linux

Unigine stellt Heaven-Benchmark in Version 2.0 bereit - jetzt auch für Linux

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newVor einigen Tagen berichteten wir bereits, dass Unigine an einer neuen Version des Heaven-Benchmarks arbeitet. Dieser Benchmark war im vergangenen Jahr der erste, der DirectX 11 unterstützte. Heaven 2.0 ist eine Aktualisierung der ursprünglichen Version mit einigen Verbesserungen und wurde jetzt kurz vor der Markteinführung von NVIDIAs ersten DirectX-11-Grafikkarten verfügbar gemacht. Im Einzelnen wird in der neuen Version Gebrauch von Tessellation gemacht (und parallel wurden zwei neue Tesselation-Modi eingeführt: "Moderate" und "Extreme"), es werden mehr Objekte dargestellt, die dynamische Beleuchtung wurde ausgebaut, Flaggen werden physikalische berechnet. Auch die Engine insgesamt wurde an einigen Stellen entscheidend optimiert. Besonders hervorzuheben ist, dass Heaven 2.0 dank der Unterstützung von OpenGL auch unter Linux läuft (32/64 Bit). Daneben läuft der Benchmark aber auch weiterhin unter DirectX 9, DirectX 10 und DirectX 11.

Um den Benchmark nutzen zu können, sollte mindestens eine Radeon der HD 2000er-Reihe oder eine GeForce der 7er-Generation vorhanden sein. Für Tessellation wird eine DirectX-11-fähige Grafikkarte und Windows Vista oder 7 vorausgesetzt. Heaven 2.0 steht auf der Unigine-Seite zum Download bereit.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Unigine hat auch ein hochaufgelöstes Video des Benchmarks via Youtube veröffentlicht, dass Heaven 2.0 unter DirectX 11 und mit Hardware-Tessellation zeigt: Video:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 754
Das mit dem Luftschiff ist aber mal schön vom 3DMark06 abgeguckt :p
#2
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Und die habens von FF...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

4x MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G stellen neuen 3DMark-Weltrekord auf

Logo von IMAGES/STORIES/MONTHS_THUMBS/0F12E0C7697BCC2EA09B7A1C1040B565

Nachdem wir heute bereits über einen Taktrekord der ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 OC mit 2.645 MHz berichtet hatten, will auch MSI auf sich aufmerksam machen und vermeldet einen Weltrekord im 3DMark mit 4-Way-SLI. Natürlich verwendet MSI dabei vier GeForce GTX 1080 GAMING X 8G und ein MSI X99A... [mehr]

Aktualisierte Version von FRAPS soll in Kürze erscheinen

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/FCAT/FCAT-LOGO

FRAPS ist sicherlich allen ein Begriff, die schon einmal die Leistung seines Systems außerhalb von synthetischen Benchmarks und vordefinierten Benchmark-Szenen mit entsprechender Auswertung messen wollten. FRAPS klingt sich dazu an einer bestimmten Stelle in die Rendering Pipeline ein und kann... [mehr]

Futuremark 3DMark 2016 Beta mit VR-Benchmark

Logo von FUTUREMARK

Futuremark hat per Steam eine Beta-Version des aktuellen 3DMark veröffentlicht. In diesem Beta-Test sollen neuen Funktionen und Updates für zukünftige Versionen des 3DMark getestet werden, die im Jahre 2016 Einzug halten werden. Bereits im Juni diesen Jahres wurde ein VR-Benchmark angekündigt,... [mehr]

Futuremark 3DMark Time Spy als DirectX-12-Benchmark verfügbar (Update)

Logo von FUTUREMARK

Im Verlaufe der Nacht hat Futuremark Time Spy, einen DirectX-12-Benchmark für den 3DMark, veröffentlicht. Angekündigt wurde diese Veröffentlichung bereits vor Monaten und zuletzt vor wenigen Tagen wurden ein erster offizieller Trailer und einige Screenshots gezeigt. Wer den Futuremark 3DMark... [mehr]

Trailer und Screenshots zum DirectX-12-Benchmark des 3DMark

Logo von FUTUREMARK

Bereits Ende des vergangenen Jahres tauchten erste Szenen und Informationen zum neuen DirectX-12-Test des 3DMark von Futuremark auf. Bisher beschränken sich die Ambitionen von Futuremark zur neuen Grafik-API auf einen Overhead-Test, der allerdings die echte DX12-Leistung des Systems nicht abbilden... [mehr]

Futuremark für Asynchronous Compute im 3DMark Time Spy detailliert aus

Logo von FUTUREMARK

Im Zusammenhang mit der Implementation von Asynchronous Compute im Time-Spy-Benchmark hat Futuremark nach Bekanntwerden der Art und Weise wie dort auf bestimmte Prozesse zurückgegriffen wird, bereits mit einem Statement reagiert. Konkret geht es um den Vorwurf, Asynchronous-Compute-Prozesse seien... [mehr]