> > > > "Sonnenfinsternis" ist das Google-Suchwort des Jahres

"Sonnenfinsternis" ist das Google-Suchwort des Jahres

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2015Nicht nur bei Spotify kann man die letzten zwölf Monate kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal Revue passieren lassen. Auch Google hat seinen Jahresrückblick veröffentlicht. Aufgelistet werden unter anderem die zehn häufigsten Suchbegriffe aus verschiedenen Kategorien. Der am stärksten nachgefragte Suchbegriff des Jahres in Deutschland war „Sonnenfinsternis“, gefolgt von „Pegida“, „Flugzeugabsturz“, „Dschungelcamp“ und „Paris“. Auf den Plätzen 6 bis 10 folgten „iPhone 6s“, „Griechenland“, „Charlie Hebdo“, „Helmut Schmidt“ und „Windows 10“. Damit haben es immerhin zwei Begriffe der Technik-Welt in die Top 10 der häufigsten Suchanfragen geschafft.

In der Kategorie „Schlagzeilen“ wurde „Sonnenfinsternis“ am häufigsten in die Suchmaschine eingegeben. Natürlich aber standen auch die Terroranschläge von Paris, der Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine, die Griechenland-Kriese, die Flüchtlingskrise und der Bahnstreik hoch im Kurs bei den Deutschen. „Helene Fischer“ ist hingegen die meist nachgefragte Person, gefolgt von „Michael Schumacher“ und „Daniela Katzenberger“. Ebenfalls in der Kategorie „Personen national“ finden sich der kürzlich verstorbene Altbundeskanzler „Helmut Schmidt“, Top-Model „Heid Klum“ und der Let’s-Player „Gronkh“. Bei den Spielen dominierten „Fallout 4“, „FIFA 16“, „The Witcher 3“ und „Star Wars: Battlefront“.

Im Bereich der Filme „Minions“, „Fifty Shades of Grey“, „Jurassic World“ und „Fast and Furios 7“. Die heute Nacht in Deutschland angelaufene siebte Episode von Star Wars schaffte es auf Rang 2 dieser Kategorie. Auch auf zahlreiche Fragen wie „Wie ist meine IP?“, „Warum ist der Himmel blau?“, „Was koche ich heute?“ oder „Wie wird das Wetter“ und „Wie spät ist es?“ musste Google in diesem Jahr häufig eine Antwort finden.

Das bewegenste Thema verzeichnete Google im November. Über 897 Millionen Anfragen suchten nach neuen Informationen zu den Terroranschlägen in Paris. Im Sommer beschäftigte sich die Nation mit der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, der Griechenland- und Flüchtlingskriese. Zu Beginn des Jahres waren der Ausbrauch der Masern und das Erbeben in Nepal mit 94 bzw. 85 Millionen Suchanfragen das Topthema. Zum Absturz von 4U 9525 in den Alpen im März verzeichnete die Suchmaschine über 129 Millionen Anfragen. Im Dezember führt „Star Wars“ die Liste mit fast 155 Millionen Anfragen an. Weitere Themen waren der Börsencrash in China, der FIFA-Skandal um Josef Blatter und der Emissionsskandal bei VW.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Ich hätte jetzt eher sowas wie "Flüchtlinge" vermutet
#2
Registriert seit: 17.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1267
Stimt sowieso nicht, die Liste.

Bevor sie veröffentlicht wird, wird sie - nach amerikanischen Moralvorstellungen - jugendfrei gemacht. Schliesslich würde die Welt zusammenbrechen, wenn an erster Stelle sex oder porno stehen würde.

Vermutlich werden auch unerwünschte politische Begriffe entfernt.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9483
Zitat awehring;24148367
Bevor sie veröffentlicht wird, wird sie - nach amerikanischen Moralvorstellungen - jugendfrei gemacht. Schliesslich würde die Welt zusammenbrechen, wenn an erster Stelle sex oder porno stehen würde.

:rolleyes: Wenn du nach diesen "gewissen Dingen" suchst, gibst du etwa einfach nur diese Begriffe in Google ein? o.o
Auch nach politischen Sachen suchen glaub nur die Wenigsten aktiv - dafür gibt es schließlich Newsfeeds.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]