> > > > Facebook: Geld an Freunde versenden mit dem Messenger

Facebook: Geld an Freunde versenden mit dem Messenger

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookFacebook-Nutzer aus den USA können demnächst auch Geld innerhalb des Netzwerkes an ihre Freunde überweisen. Das gab die Plattform heute Nacht offiziell bekannt. Die neue Bezahlfunktion wird man einfach in den Facebook-Messenger integrieren – egal ob als App auf dem Smartphone oder Tablet, oder direkt über den Desktop-Browser.

Hierfür wird Facebook in den nächsten Tagen und Wochen ein Dollarzeichen in den Chat-Fenstern anbringen, worüber die Überweisungen angestoßen werden können. Einmal auf den Button geklickt, müssen nur noch der Betrag ausgewählt und die Transaktion bestätigt werden. Damit die Überweisungen aber durchgeführt werden können, benötigt das Netzwerk zunächst eine hinterlegte Debitkarte einer US-Bank. Sind die Daten hinterlegt, soll das Geld innerhalb von drei Tagen auf dem Konto des Empfängers erscheinen - auch er muss seine Kontodaten Facebook mitgeteilt haben.

Bei der Eingabe der Kontodaten muss allerdings noch eine Pin angelegt werden, um spätere Transaktionen abzusichern. Unter iOS wird sogar TouchID als Legitimation unterstützt. Andere Bezahlmöglichkeiten wie Kreditkarten oder PayPal werden von Facebook bislang noch nicht unterstützt. Für die Transaktion selbst sollen keine Gebühren anfallen. Ob sich Facebook später aber einen Anteil der Überweisungssumme schnappen wird, ist nicht bekannt.

facebook payment app k
Die neue Überweisungsfunktion von Facebook.

Großen Wert will Facebook vor allem auf die Sicherheit seines neuen Zahlungssystems gelegt haben und verweist dabei auf seine bisherigen Erfahrungen zwischen Facebook und Werbetreibenden (Sponsored Posts). Hier habe es in der Vergangenheit keinerlei Sicherheitsprobleme gegeben. Die Übertragung der Daten soll stets verschlüsselt ablaufen – die Kartennummern sollen ebenfalls verschlüsselt abgespeichert werden. Die neue Funktion sei vom restlichen Netzwerk getrennt.

Die neue Überweisungsfunktion soll zunächst in den USA für iOS- und Android-Geräte, aber auch für Desktop-Systeme in den nächsten Tagen ausgerollt werden. Wann und ob der Dienst auch in Deutschland angeboten wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10408
AH die können auch einfach fragen ob sie die Kontodaten bekommen können.

1. Haben sie somit die Klarnamenpflicht abgesichert weil zum Konto auch ein Name eingegeben werden muss
2. Haben sie dann das Profil um das Kreditinstitut erweitert.
#2
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4499
Klarnamenpflicht? Soviel ich weiß, ist für die Überweisung der Name vom Empfänger unwichtig. Kannst technisch gesehen rein schreiben, was willst dank BIC/IBAN...
#3
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 2825
Der Name wird bei der Überweisung von (fast) keiner Bank mehr geprüft. Das war auch vor BIC/IBAN schon so
#4
customavatars/avatar149224_1.gif
Registriert seit: 27.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2411
"Beim Geld hört die Freundschaft auf."
Dieses alte Sprichwort sollte man auch in Zeiten von Facebook und Co. im Hinterkopf behalten.
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4377
Schöne Sache, nur weiß ich bis heute nicht warum die Banken sich kein System überlegt haben. Die hätten für alle Ewigkeit das Quasi Monopol inne gehabt.
#6
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Lol da wird Betrügern Leicht gemacht Geld zu machen. Die Pfeilen bestimmt jetzt schon an eine Masche.
#7
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 846
Pfeilen LOL
#8
customavatars/avatar24904_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
Klarnamen und Bankdaten und Facebook....das in einem Satz zu nennen ist schon Frevel.

#9
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 794
Ja man muss sich dem Markt anpassen
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexting :hmm:
Snapchat hat´s doch mit Snapcash vorgemacht, Frazenbuch zieht jetzt eben nach.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9486
Social banking könte durchaus ein weiteres großes Ding werden.. auch wenn sich die Datenschutz-Lämminge dagegen streben.
Interessant ist auch ein eigenes Währungssystem. Z.B. DeviantArt fährt damit ganz gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]