> > > > Java schiebt nun auch Nutzern von OS X Adware unter

Java schiebt nun auch Nutzern von OS X Adware unter

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

javaNicht selten führt die unbedacht vorgenommene Installation eines kostenlosen Programms dazu, dass dem Nutzer ungewollt Ad- oder Crapware untergeschoben wird. Dies gilt unter anderem bereits seit einigen Jahren für Java für Windows. Nun aber hat Oracle auch die OS-X-Version der Laufzeitumgebung entsprechend angepasst: Wer Java 8 Update 40 auf seinem Mac installiert, kann sich schnell die Ask-Toolbar einfangen. Nur wer während der Installation aufpasst und das entsprechende Häkchen entfernt, kann dies verhindern.

Bleibt das Eingreifen aus, werden sowohl Chrome als auch Safari mit der Erweiterung versehen, zudem rufen neue Tabs dann die Ask-Startseite auf. Zwar gehen derzeit weder von der Toolbar noch von der Startseite bekannte Gefahren aus und die Installation kann mit wenigen Handgriffen wieder rückgängig gemacht werden, ein zweifelhafter Nachgeschmack bleibt aber dennoch. Denn zum einen deuten die Lizenzbedingungen an, dass zu einem späteren Zeitpunkt auch andere Oracle-Partner ihre Software mit dem Java-Installer bündeln können, zum anderen zeigt die Diskussion rund um Lenovos Superfish-Tool, dass Nutzer derartige Programme immer stärker ablehnen - mit durchaus spürbaren Folgen für die Anbieter.

Im aktuellen Fall zahlt sich die Kooperation von Oracle und Ask aber noch für beide aus. Denn im vergangenen Jahr konnte Ask mit jedem für derartige Partnerschaften ausgegebenen US-Dollar zwei verdienen - einem Umsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar standen sogenannte Traffic Acquisition Costs von knapp 0,9 Milliarden gegenüber.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Son Quatsch sollte per default deaktiviert sein... Die Leute versuchen sich Ihre Rechner immer häuiger mit so nem Scheiß und haben nur Stress damit.
#2
customavatars/avatar42028_1.gif
Registriert seit: 24.06.2006

Obergefreiter
Beiträge: 98
Oracle und Java....diese 2 Dinge passen schon seit der Übernahme nicht zusammen. Sun hatte das mMn besser gemanaged.
#3
Registriert seit: 12.01.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
Vorallem das bei updates der haken jedesmal drinnen nervt massiv.. Zum Glück hab ich daheim nur noch auf dem mediapc java und in der Arbeit ist es schon lange von allen pcs verschwunden inkl. Flash und acrobat (chrome reicht da für alle zwecke)
#4
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Bei Java hatte ich das noch nie beobachtet, aber installiere auch immer die jdk :D
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 972
Diese Software wirkt durch sowas total unseriös.

Ich frage mich auch, wie damit jemand Geld verdient.
#6
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2192
Das hatte ich bei Java noch nie.
Mag aber auch daran liegen, das ich nie den Online-Installer nehme, sondern immer den Offline-Installer.
#7
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 794
Auf OpenJDK ausweichen und alles ist gut ...
z.b. von hier
Download Zulu, free open source Java (OpenJDK) for Linux, Windows, Mac OS X; Java 8,7 or 6. | Azul Systems: Java for the Real Time Business

Nach der Installation muss man den Pfad noch manuell in die Umgebungsvariablen eintragen!
#8
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Da ich das Java JDK benutze, wird auch kein Spykrams installiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]