> > > > GDC 2015: Valve will mit glNext kommende High-End-Grafik-Engine vorstellen

GDC 2015: Valve will mit glNext kommende High-End-Grafik-Engine vorstellen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

valveVom 2. bis 5. März wird in San Francisco die Game Developers Conference (GDC) stattfinden. Bereits im Vorfeld deuten sich nun einige Neuvorstellungen an, die sicherlich einen Blick wert sind. So hat NVIDIA für den 3. März zu einem Event eingeladen, bei dem es laut eigener Aussagen um das Gaming der Zukunft gehen soll - vermutlich wird dort das Shield Tablet 2 vorgestellt werden.

Große Pläne hat offenbar auch Valve, die mit glNext vielleicht eine komplett neuen Grafik-Engine auf Basis von OpenGL vorstellen werden. Einen entsprechenden Vortrag mit Namen "glNext: The Future of High Performance Graphics" hat man für den 5. März geplant. Die glNext-API soll dabei von Grund auf neu entwickelt sein, um gegen die modernen Grafik-Engines bestehen zu können. Dabei liegt der Fokus auch auf einer besseren Ausnutzung der Ressourcen, was bei AMDs Mantle-API und für DirectX 12 eines der Hauptthemen ist. Gastredner sollen unter anderem von Epic Games, Unity Technologies, EA (Frostbite Team) und Oxide Games kommen.

Der Teaser zur Präsentation lautet wie folgt:

"Join us for the unveiling of Khronos' glNext initiative, the upcoming cross-platform graphics API designed for modern programming techniques and processors. glNext will be the singular choice for developers who demand peak performance in their applications. We will present a technical breakdown of the API, advanced techniques and live demos of real-world applications running on glNext drivers and hardware."

Unweigerlich kommen bei einer Vorstellung einer neuer Grafik-Engine auch Begriffe wie Half Life 3, Portal 3 oder Left 4 Dead 3 in den Kopf. Wie vor jeder großen Spiele- oder Entwickler-Messe beginnt die Gerüchteküche diesbezüglich zu kochen. Eine Live-Demo ist aber in jedem Fall zu erwarten und darin könnte zu sehen sein, wie die OpenGL-Zukunft aussehen könnte.

Auch wenn Half-Life 3 oder Portal 3 keine maßgebliche Rolle spielen wird, so dürften zumindest Steam Machines wieder ins Gespräch kommen, denn in jüngster Vergangenheit ist es um die Wohnzimmer-Ambitionen von Valve ertaunlich still geworden. Ein finales Design des Steam-Controllers wäre sicher ebenso zu erwarten, wie weitere Details zum Entwicklungsstadium von SteamOS. Erst kürzlich haben wir uns diesen auf dem kompakten Gaming-System ROG GR8 von ASUS angeschaut. Die GDC 2015 bietet als Entwickler-Messe sowohl im Software- wie auch Hardware-Bereich die entsprechende Plattform.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5398
Verstehe ich das richtig Gastredner sollen dort welche von der Direkten Engine Entwicklungs Konkurrenz sein?
#2
Registriert seit: 22.01.2014

Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
ich dachte, die würden an einer Source Engine 2.0 arbeiten
gab ja schon Screenshots davon
machen die das dann separat, oder ist glNext S. E. 2.0?
#3
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5940
Glnext ist doch keine Engine sondern eine API wie directX... Somit stellt valve keine neue Engine (Source 2) vor sondern nur das Grundgerüst auf dem Source 2 basiert.

Glnext soll die nächste OpenGL version werden, denke ich.
#4
Registriert seit: 31.07.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Jo das habt ihr schön verwechselt. API nicht gleich Grafik Engine.
#5
Registriert seit: 16.10.2014

Matrose
Beiträge: 26
ich beschäftige mich schon länger mit der GDC 2015.
Die glnext ist in der Tat eine API und keine Engine, wie schon oben angemerkt.

Was die Sache aber spannend macht - und deshalb gibt die News wohl auch einige Spekulationen zu Valve Spielen oder einer neuen Source engine wieder - ist, dass nicht die Khronos Gruppe glNext vorstellt, sondern eben federführend Valve.
Die Demonstration der glnext API mittels eines neuen Valve Spiels ist daher zumindest möglich.

Weiterhin zur Spannung trägt bei, dass Valve wie sonst nie zuvor diesmal zu den sog. "Diamond Partners" der GDC gehört. Die Diamond Partners und ihre PR ist praktisch überall auf der Messe und unübersehbar.

Von daher - es könnte zumindest sein, dass sie auf einmal ein HL3 oder L4D 3 raushauen. Normalerweise gibt Valve derart viel Geld für eine Messe nur aus, wenn sie wirklich was zu zeigen haben. Einfach "so" kommen sie nicht mal auf die Messe.
#6
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
spiele die auf der OpenGL API basieren sahen bis jetzt immer Grotten schlecht aus( weil krasser overheat ), wie aus dem Mittelalter, wieso sollte das jetzt anders sein?

das gute an opengl ist halt das es auf mac, linux und windows läuft.
#7
Registriert seit: 22.01.2014

Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
ah stimmt, hab vergessen das API =/= Engine ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]

Kommentar: Google bedient sich bei den Nachbarn

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GOOGLE_IO_2016

Um es politisch unkorrekt zu formulieren: Das beste nach jeder großen Keynote sind die Jubelperser. Egal, was das Unternehmen ankündigt, man lobt das Gesehene und Gehörte in den Himmel und verteidigt diese Position dann so lange, bis es peinlich wird. Das konnte auch am späten gestern Abend... [mehr]