> > > > Hyperlapse bei Instragram umgesetzt und für iOS verfügbar

Hyperlapse bei Instragram umgesetzt und für iOS verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

instagram-hyperlapseZeitraffer-Aufnahmen feststehender Kameras sind, sind die richtigen Einstellungen einmal gefunden, kein großes Problem mehr und stellen selbst Hobby-Fotografen vor keine größere Herausforderung. Bewegt sich die Kamera allerdings, sind die dazugehörigen Zeitraffer-Aufnahmen meist zu wackelig, unruhig und oft geht auch viel der Dynamik in dann oft langweilige Kamerafahrten verloren.

Gerade das Aufkommen und die weitere Verbreitung der Outdoor-Kameras hat dazu geführt, dass inzwischen fast jeder ambitionierte Sportler seine Aktivitäten auch gerne in ein Video bannen möchte. Doch oftmals sind die entsprechenden Aufnahmen in normaler Geschwindigkeit zu uninteressant und bei beschleunigter Darstellung nicht sonderlich ansehnlich.

Introducing Hyperlapse from Instagram from Instagram on Vimeo.

In den Microsoft Research Labs wurde für die optimierten Timelapse-Aufnahmen, hier Hyperlapse getauft, die Videoaufnahme Bild für Bild analysiert und daraus ein 3D-Modell erstellt. Der Algorithmus errechnet Tiefeninformationen und Betrachtungswinkel. Aus diesen Daten wird ein neuer Pfad erstellt, ähnliche eines Tunnels, durch den die Kamera auf einem neuen virtuellen Pfad hindurchgeschickt wird. Auch Instagram setzt für Hyperlapse (kostenlos, App-Store-Link) auf den Gyrosensor des iPhones und stabilisiert die Zeitraffer-Aufnahmen. Ob wie bei der Implementation von Microsoft auch einzelne Frames aus mehreren Aufnahmen zusammengebaut werden der aber ein "einfacherer" Ansatz gewählt wird, ist unklar. Die Resultate sind jedoch beeindruckend, egal wie kompliziert der Algorithmus nun sein mag. Erste Eindrücke sind auf Instagram mit dem Hashtag #Hyperlapse zu finden.

Cliff Kuang von Wired kann auch noch mit etwas Hintergrundinformationen zu Hyperlapse von Instagram aufwarten. Beschrieben wird dort nicht nur das Ziel der Entwickler und deren Ansprüche an die eigene Software, sondern es wird auch etwas technischer Hintergrund zur App gegeben. Offenbar spielt der Gyrosensor eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung, denn anstatt komplizierter Berechnungen der Bilder, werden viele so errechnete Informationen zu den einzelnen Frames im Zusammenspiel mit dem Sensor gewonnen und können zur Bildstabilisation eingesetzt werden. Als internes Team bei Instagram stießen bereits die ersten Prototypen der Software auf großes Interesse, z.B. bei Instagrams Co-Founder und CEO Kevin Systrom.

Stabilization for Hyperlapse from Instagram from Instagram on Vimeo.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Ich habe heute mal eben ein schnelles Video mit Hyperlapse gemacht:



Gar nicht mal so schlecht ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]