> > > > Spotify verärgert mit neuer Android-App Nutzer älterer Smartphones

Spotify verärgert mit neuer Android-App Nutzer älterer Smartphones

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

spotify 2013Nicht immer sorgt ein Unternehmen nach einem unbefugten Zugriff auf Nutzerdaten für so viel Transparenz wie Spotify zu Beginn der Woche. Nachdem Hacker im Rahmen der Attacke an Daten eines einzelnen Nutzers gelangen konnten, dabei jedoch weder Passwort noch Informationen zu Zahlungsmitteln erlangt werden konnten, informierte der Streaming-Dienst die Öffentlichkeit unverzüglich und kündigte eine überarbeitete Android-Applikation an, um mögliche Sicherheitslücken zu schließen.

Nur wenige Stunden später stand diese über Google Play bereit, doch schnell zeigte sich, dass viele Nutzer ein massives Problem mit der überarbeiteten Fassung haben. Denn Spotify hat nicht nur an der Sicherheit gearbeitet, sondern mit den Änderungen auch dafür gesorgt, dass das Programm nicht mehr mit zahlreichen älteren Smartphones zusammenarbeitet. Konkret müssen die im SoC des Geräts verbauten CPU-Kerne mindestens auf der ARMv7-Architektur basieren, ARMv5 und ARMv6 werden - anders als bislang - nicht mehr unterstützt.

Ausgeschlossen sind unter anderem das LG Optimus One, das HTC Wildfire S, die Samsung-Modelle Galaxy Ace, Galaxy Mini und Galaxy Y, aber auch die Sony-Ericsson-Smartphones Xperia X1, Xperia X2, Xperia X8 und Xperia Z10 mini. Zu den betroffenen SoCs gehören NVIDIAs erste Tegra-Generation, Teile von Qualcomms 7xxx-Reihe, aber auch Samsung-und Texas-Instruments-Chips.

Was genau zu dieser Inkompatibilität führt, hat Spotify bislang nicht verraten. Man ließ jedoch verlauten, dass dieser Schritt „absolut notwendig“ gewesen wäre. Der Hinweis, dass der Streaming-Dienst auf vielen anderen Android-Geräten und Plattformen weiterhin verfügbar sei, dürfte für die Betroffenen jedoch nur ein schwacher Trost sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5778
Bei Smartphones ist der Lebenszyklus nunmal kürzer...
Das Wildfire S ist ein Lowbudget Gerät von 5/2011 mit 600Mhz Cpu.
Das Sowas überhaupt noch benutzt wird wundert mich, ich bin mit meinem Desire S schon in der Kategorie "uralt" und Ärger mich trotz 1,2ghz über mangelnde Leistung...
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Zitat Tzk;22261293
Das Wildfire S ist ein Lowbudget Gerät von 5/2011 mit 600Mhz Cpu.
Das Sowas überhaupt noch benutzt wird wundert mich


Seh ich jetzt ohne groß drüber nachzudenken genau so. Ich hatte das Wildfire S "damals" in der Hand und empfang es im Vergleich zum 1. Galaxy S schon als sehr unangenehm langsam.
#3
customavatars/avatar146326_1.gif
Registriert seit: 04.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2093
Ich finde die neue App sehr schön und auch optisch wahnsinnig ansprechend =)
#4
Registriert seit: 27.11.2012
Lüdinghausen
Matrose
Beiträge: 5
Das Problem was ich jetzt habe ist, dass mit der neuen Spotify Music App meine Paylists nicht mehr auf meine SD-Karte geschoben werden. Bei der alten App wurden ja die Playlists automatisch an den Ort gespeichert mit der größten Speicherkapazität, wenn man sie Offline verfügbar machen wollte. Dies funktioniert nach Cache löschen, Neuinstallation, ausloggen und einloggen bei mir immer noch nicht und das ist für mich unerfreulich, weil ich dadurch meine Playlists als Premium-User nicht mehr unterwegs hören kann bei über 700 Tracks allein in einer Playlist.
#5
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Es muss einfach gejammert werden - und wenn das Telefon schon längst tot sein müsste 8gemessen am Akkudrain).
Und dann sind es fast nur low budget Barren.... .
#6
customavatars/avatar3061_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
Hessen
Admiral
Beiträge: 9034
wen man überlegt das es gute dualcore handys gibt ... die auch noch dazu wenig kosten warum den alten schrott behalten ? hab zwar auch noch dualcore 1ghz knochen aber läuft alles recht flüssig, speicherkarte ist zu 95% voll desegen hängt ab und an alles :D
#7
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Zitat
wen man überlegt das es gute dualcore handys gibt ... die auch noch dazu wenig kosten warum den alten schrott behalten ?

Falsche Frage, richtig wäre:

Wieso sollte man etwas wegwerfen, was einwandfrei funktioniert und dem Benutzer ausreicht?

:rolleyes:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Kommentar: Google bedient sich bei den Nachbarn

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GOOGLE_IO_2016

Um es politisch unkorrekt zu formulieren: Das beste nach jeder großen Keynote sind die Jubelperser. Egal, was das Unternehmen ankündigt, man lobt das Gesehene und Gehörte in den Himmel und verteidigt diese Position dann so lange, bis es peinlich wird. Das konnte auch am späten gestern Abend... [mehr]