> > > > Google ermöglicht Bezahlen im Play Store per PayPal (Update)

Google ermöglicht Bezahlen im Play Store per PayPal (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2013Als erster der großen App-Store-Betreiber hat Google den weit verbreiteten Dienst PayPal als Zahlungsmittel integriert. Wie das Unternehmen bekannt gibt, können zunächst Nutzer in zwölf Ländern, darunter Deutschland, auf diesem Wege ihre Einkäufe im Play Store bezahlen. Allerdings steht diese Möglichkeit nur für digitale Güter, also Applikationen, Musik, E-Books und Videos zur Verfügung, nicht jedoch für den Kauf von Hardware, die Google ebenfalls über seinen virtuellen Laden vertreibt.

Eingerichtet wird PayPal als Option ebenso wie das Bezahlen per Kreditkarte, anschließend steht der Dienst nach der Auswahl der zu erwerbenden Dinge zur Verfügung. Im kurzen Selbstversuch war es jedoch weder auf einem Smartphone mit Android 4.2 noch einem mit 4.4.2 möglich, PayPal hinzuzufügen. Damit scheint es sich, wie bei Google üblich, um ein stufenweises Ausrollen der neuen Funktion zu handeln.

Über die Integration des Zahlungsdienstes in Google Play war seit Monaten und Jahren spekuliert worden, Kommentare seitens der Beteiligten gab es bislang aber nie. Google selbst begründet diesen Schritt mit der weiteren Vereinfachung der Nutzung seines App Stores. Insgesamt stünden dort nun je nach Region bis zu vier unterschiedliche Zahlungsarten - PayPal, Kreditkarte, Guthabenkarte, Abrechnung über den Provider - zur Verfügung.

google play paypal

Update: Um PayPal nutzen zu können, wird eine aktualisierte Version des Play Stores benötigt. Das Update auf Fassung 4.8.19 wird derzeit weltweit verteilt, wie üblich kann es einige Tage dauern, bis jedes Gerät den entsprechenden Hinweis erhält. Allerdings kann wie in der Vergangenheit die Applikation in Form der entsprechenden APK manuell installiert werden.

Zu den Veränderungen innerhalb von Google Play gehören aber nicht nur die neue Bezahlmethode, sondern auch eine Überarbeitung bei Titelbildern, eine verbesserte Übersicht bei langen Texten sowie den Zugriffsberechtigungen. Darüber hinaus hat Google einige Schaltflächen vergrößert, so dass die Bedienung leichter fallen dürfte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar47292_1.gif
Registriert seit: 15.09.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Hm, Microsofts Store ist also nicht groß. Na gut, ist halt Ansichtssache. Da bezahle ich nämlich schon seit Jahren mit PayPal.
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6415
Endlich mal eine Geile Sache!
#3
Registriert seit: 25.09.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Wird auch langsam Zeit!
#4
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1559
wird echt mal langsam Zeit die Steinzeit-Bezahlmethoden zu überarbeiten
#5
Registriert seit: 21.05.2014

Matrose
Beiträge: 6
Auf jedenfall ein Schritt in die richtige Richtung. Ich hoffe Apple zieht bald nach :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]