> > > > Google bietet Office-Programme für Android und iOS einzeln an (Update)

Google bietet Office-Programme für Android und iOS einzeln an (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2013Nachdem Apple sein Office-Paket iWork, bestehend aus Pages, Numbers und Keynote, seit vergangenem Oktober kostenlos für iOS anbietet und Microsoft Ende April Office für das iPad zur Verfügung stellte, hat nun Google nachgezogen.

Denn ab sofort können auch die eigenen Pendants Docs (Dokumente) und Sheets (Tabellen) als einzelne Anwendungen heruntergeladen werden - sowohl für Android als auch für iOS. Damit löst Google die eigene Software aus dem eigenen Cloud-Dienst Drive heraus. Bislang waren die Programme fest mit dem Online-Speicher verbunden. Das Unternehmen begründet diesen Schritt mit der einfacheren Nutzung. Denn durch die nun vollzogene Trennung soll das Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten einfacher vonstatten gehen, am Funktionsumfang hat sich abgesehen von der Möglichkeit, auch im Offline-Modus arbeiten zu können, nichts verändert.

Lediglich der Startbildschirm ist neu, dieser listet die zuletzt geöffneten Dokumente auf. Während alle bearbeiteten Dateien grundsätzlich lokal auf dem jeweiligen Smartphone oder Tablet abgelegt werden, können diese auf Wunsch aber wie bisher auch über Drive gesichert und so mit anderen Geräten synchronisiert werden.

Während für die Android-Programme jeweils mindestens Version 4.0 des Betriebsystems erforderlich ist, müssen Apple-Geräte mindestens Version 7.0 bieten. In den kommenden Wochen soll die Präsentationslösung Slides folgen. Wer sich mit den eigenständigen Lösungen nicht anfreunden kann: Über die jeweiligen Drive-Applikationen lassen sich die Dokumente wie bisher bearbeiten und erstellen.

Update: Zumindest für Android-Nutzer wird Google den Funktionsumfang der Drive-Applikation einschränken. Denn das Unternehmen hat damit begonnen, eine neue Version der Software auszuliefern, der die Bearbeitungs- und Erstellungsfunktion von Dokumenten fehlt. Damit können unter Drive lediglich noch vorhandene Daten betrachtet werden, für das Editieren sind die jeweiligen einzelnen Apps notwendig. Ob diese Änderung auch in die iOS-Version Einzug halten wird, ist noch ungeklärt-

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar26573_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005

Bootsmann
Beiträge: 768
"Nachdem Apple sein Office-Paket iWork, bestehend aus Pages, Numbers und Keynote, seit vergangenem Oktober kostenlos für iOS anbietet..." sofern man ein neues Gerät kauft. Dies gilt nach wie vor NICHT für ältere Geräte. Ich mit meinem 5er aus Oktober 2012 müsste nach wie vor 8,99 € je App bezahlen.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4377
Mit einem kleinen Trick bekommst auch du sie kostenlos. Einfach in ein aktuelles Gerät einloggen und Downloaden. Es wird in seinem Acc. vermerkt.;)

Sowohl MS als auch Google können einem so gestohlen bleiben.^^
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1375
Wobei das MS Office von der Qualität mMn. viel besser ist als das Pendant von Apple oder Google
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]