> > > > WhatsApp meldet 500 Millionen aktive Nutzer

WhatsApp meldet 500 Millionen aktive Nutzer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

WhatsAppTrotz aller Kritik bei der Sicherheit und der Privatsphäreneinstellung von WhatsApp scheinen die Nutzerzahlen nach dem Kauf durch Facebook weiterhin ungebremst in die Höhe zu steigen. So gibt man nun bekannt, dass derzeit 500 Millionen Nutzer am WhatsApp-Netzwerk teilnehmen. Mitte Dezember waren es noch 400 Millionen Nutzer und nun hat man wie in den Monaten zuvor in etwa vier Monate benötigt, um weitere 100 Millionen Nutzer einzusammeln. Die größten Wachstumsmärkte für WhatsApp sind laut eigenen Angaben Brasilien, Indien, Mexico und Russland. Alleine in Brasilien und Indien besitzt WhatsApp 45 bzw. 48 Millionen aktive Nutzer. Einmal mehr wird ein Gefälle zwischen den westlichen und den asiatischen Märkten deutlich, denn in Japan, Thailand, China, Taiwan und Korea spielen andere Messenger wie Lime eine wesentlich größere Rolle. Außerdem genannt werden noch zwei weitere Zahlen: So sollen die Nutzer täglich mehr als 700 Millionen Fotos und 100 Millionen Videos verschicken.

In den kommenden Monaten wird sich zeigen, welche Auswirkungen der Kauf von WhatsApp durch Facebook hat. Zunächst einmal betonten beide Unternehmen, dass es auf absehbare Zeit keinerlei Änderungen geben wird. Derzeit arbeitet man bei WhatsApp an der Umsetzung eines VoIP-Dienstes innerhalb von WhatsApp. Facebook hat dies im eigenen Messenger bereits erfolgreich umgesetzt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Behauptungen - nix weiter als Behauptungen.
#2
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Änderungen wird es erst geben, wenn das erste Gras über die Sache gewachsen ist - selbes auch bei Occulus.
Naja, viel Spaß noch den Facebookstrippern hier und ein herzliches Dankeschön das ihr einen erheblichen Anteil an der Akzeptanz für Überwachung habt - der nächste Polizeistaat geht auf euch! (könnt euch dann ja rausreden, wie es damals nach dem 2. Weltkrieg gemacht wurde)
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
So schaut es doch aus! Nekro sagt mal wieder das was ich denk!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]