> > > > 64 Milliarden Nachrichten in 24 Stunden: WhatsApp mit neuem Rekord

64 Milliarden Nachrichten in 24 Stunden: WhatsApp mit neuem Rekord

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

WhatsAppKurz nach Bekanntwerden der Übernahme durch Facebook kehrten viele Nutzer WhatsApp den Rücken und wechselten zu alternativen Anbietern wie Threema oder Telegram, die sich in den ersten Tagen nach dem Eigentümerwechsel über einen starken Nutzeranstieg erfreuen konnten. Einer Studie zufolge konnte sich immerhin jeder Dritte WhatsApp-Nutzer vorstellen, die Anwendung von seinem Smartphone zu löschen.

Allen Negativ-Meldungen zum Trotz: Nachdem der Dienst Ende März bekannt gab, in gleicher Geschwindigkeit wie vor der Übernahme weiter zu wachsen, feierte man gestern einen neuen Rekord, wie man nun über Twitter bekannt gibt. Demnach sollen die Server am 1. April satte 64 Milliarden Nachrichten binnen 24 Stunden verarbeitet haben. Davon sollen gestern 20 Milliarden verschickt und 44 Milliarden Nachrichten empfangen worden sein. Diese Differenz ergibt sich aus Gruppenchats bzw. der Möglichkeit, eine Nachricht an mehrere Empfänger zu sehen. WhatsApp zählt die Nachrichten in beide Richtungen.

Den letzten Rekord konnten die Entwickler in der Silvesternacht feiern. Zum Jahreswechsel 2013/2014 wurden 54 Milliarden Nachrichten ausgetauscht. Aktuell soll der Dienst rund 480 Millionen Nutzer weltweit zählen – monatlich kommen etwa 15 Millionen neue hinzu. In Deutschland sollen es rund 30 Millionen Nutzer sein.

Zuletzt fügte der Messaging-Dienst neue Privatsphäre-Einstellungen hinzu und plant für die Zukunft die Realisierung von Telefongesprächen sowie einen eigenen Mobilfunk-Tarif in Zusammenarbeit mit E-Plus.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10405
Tja da haben wohl viele Aprilscherze verschickt... hab ich zum GLück nicht erhalten.
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
War doch klar, dass dieser plötzliche Anti-WhatsApp-Hype ne reine "Modeerscheinung" war. Jeder hat groß rumgetönt, dass WhatsApp vom Handy gelöscht wird und es am besten auf facebook gepostet.

#3
Registriert seit: 28.03.2014

Obergefreiter
Beiträge: 97
ich kenn whats shit nur von den bedenken der sicherheit,
ich hab das nie verwendet, liegt wohl daran das ich noch ein klassisches nokia hab
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Kommentar: Google bedient sich bei den Nachbarn

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GOOGLE_IO_2016

Um es politisch unkorrekt zu formulieren: Das beste nach jeder großen Keynote sind die Jubelperser. Egal, was das Unternehmen ankündigt, man lobt das Gesehene und Gehörte in den Himmel und verteidigt diese Position dann so lange, bis es peinlich wird. Das konnte auch am späten gestern Abend... [mehr]