> > > > Umfangreiche Informationen zu Apples iOS-App Healthbook aufgetaucht

Umfangreiche Informationen zu Apples iOS-App Healthbook aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoEine wichtige Neuerung in iOS 8 soll die zentrale Fitness- und Gesundheits-Applikation Healthbook sein. Derartige Spekulationen gibt es bereits seit einigen Wochen und immer neue Details untermauern diese Vermutung. Während es bislang aber immer nur grobe Informationen bezüglich der Funktionalität und des Umfangs gab, hat 9to5Mac nun erstmals zahlreiche Details verraten - Angaben zur Quelle gibt es aber nicht. Dennoch wirken die Angaben glaubwürdig, auch, weil es kaum Überraschungen zu geben scheint.

Der Aufbau soll wie bislang vermutet stark an Passbook erinnern, insgesamt zwölf Bereiche bietet die Hauptansicht. Dazu gehört eine Übersicht über wichtige Merkmale wie Blutgruppe regelmäßig eingenommene Medikamente für Notfälle ebenso wie eine Darstellung der letzten Aktivitäten, des Puls, Blutzuckers und -drucks, aber auch Gewichtsveränderungen und Einzelheiten zur jeweiligen Ernährung. Unterteilen lassen sich alle Elemente in sechs Gruppen: Fitness, Kreislauf, Blut, Atmung, Schlaf und Notfall.

healthbook kategorien

In erstere fallen unter anderem das Erfassen zurückgelegter Strecken sowie die Dokumentation von Gewichtsveränderungen und Hinweise zur Ernährung. Der Punkt Kreislauf fasst Puls und Blutdruck zusammen, in die Kategorie Blut fallen sowohl die Sauerstoffsättigung als auch Blutzucker und andere relevante Daten. Im Punkt Atmung werden Informationen bezüglich der Atemfrequenz und der Atemfeuchtigkeit gesammelt, unter Schlaf finden sich gesammelte Daten zu Ruhezeiten und -phasen. Ebenso interessant wie die vielfältigen Einsatzbereiche von Healthbook sind die möglichen Datenquellen.

healthbook schlaf

9to5Mac geht hier davon aus, dass für das Erfassen grundsätzlich vier Gruppen in Frage kommen: Das iPhone, eine Drittentwickler-App aus dem App Store, Zubehör von Drittentwicklern und die wohl in der Entwicklung befindliche Apple-Smartwatch iWatch. Welche Daten dabei welche Quelle liefern kann, ist offen. Während das iPhone 5s aufgrund des M7-Co-Prozessors Schritte zählen kann, könnte eine Smartwatch beispielsweise den Puls messen sowie Schlafphasen erkennen. Für Blutzuckermessungen und ähnliches wäre hingegen weiteres Zubehör erforderlich. Dem Bericht zufolge könnte Healthbook in erster Linie in Hinblick auf die iWatch entwickelt worden sein. Für diese Annahme sprechen verschiedene Patente sowie die Einstellungen verschiedener Experten, die entweder dem Bereich Fitness oder Smartwatch zugeordnet werden können.

Während Apple aller Wahrscheinlichkeit nach im Rahmen der diesjährigen WWDC erste handfeste Informationen zu iOS 8 bekannt geben wird, könnte die Präsentation von Healthbook erst später im Jahr erfolgen, beispielsweise zusammen mit der Vorstellung des iPhone 6 oder der iWatch.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]