> > > > BlackBerry Messenger für Android und iOS erscheint am Wochenende (Update)

BlackBerry Messenger für Android und iOS erscheint am Wochenende (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

 

BlackberryDer eigene Messenger gehört seit jeher zu den Stärken der BlackBerry-Geräte sowie der entsprechenden Betriebssysteme. Ableger für andere Plattformen suchte man vergebens, nun aber öffnen die Kanadier die Software auch für andere Nutzer.

Denn ab dem kommenden Wochenende sollen kostenlose Versionen für Android - ab Samstag - und iOS - ab Sonntag - verfügbar sein. Zum Umfang gehören unter anderem der Text-Chat, über den auch Dateien wie Fotos oder Sprachnotizen ausgetauscht werden können, das Einrichten von Gruppen mit bis zu 30 Teilnehmern sowie der Identitätsschutz per PIN. Letztere reicht aus, um bisher nicht gelistete Personen als Kontakt aufzunehmen; der Austausch von E-Mail-Adressen oder Telefonnummern ist nicht notwendig.

Als großen Vorteil gegenüber anderen Nachrichten-Applikationen preist BlackBerry die hoher Geschwindigkeit an, mit der Nachrichten übermittelt werden. Zudem würde auch unter Android und iOS zuverlässig mitgeteilt werden, ob eine Nachricht angekommen ist und gelesen wurde. Als Mindestvoraussetzung für die Installation nennt das Unternehmen Android 4 und höher respektive iOS 6 oder höher.

Für die nähere Zukunft plant BlackBerry die Integration weiterer Funktionen. So soll beispielsweise der Channel-Modus nachgereicht werden, in dem Foren-artige Unterhaltungen möglich sind. Aber auch Video-Telefonate sollen später möglich sein.

Update: Auch die Software-Verteilung steht derzeit bei BlackBerry unter keinem guten Stern. Denn nach nur wenigen Stunden hat das Unternehmen die Verteilung der Android- und iOS-Applikation wieder gestoppt. In einem Blog-Eintrag heißt es, dass die Programmversionen nicht für die Verteilung vorgesehen waren, da noch nicht nöher beschriebene Fehler enthalten waren. Deshalb habe man den Download vorerst aussetzen lassen. Während Nutzer des iOS-Ablegers diesen weiterhin nutzen können, wird die Android-App deaktiviert. Neue Versionen sollen in Kürze folgen. Laut BlackBerry sei die Nachfrage trotz der zeitlich eingeschränkten Verfügbarkeit enorm gewesen, man haben mehr als 1,1 Millionen aktive Nutzer binnen 8 Stunden gehabt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Der wird bestimmt sehr erfolgreich. Ironie aus. :fresse:
#2
customavatars/avatar31550_1.gif
Registriert seit: 17.12.2005

Umbrella Corp.
Beiträge: 5769
Blackberry hat zu lange geschlafen, das wird sie auch nicht mehr retten. Bei uns stellt der ganze Konzern auch seit über einem Jahr schon auf RIM/Blackberry auf Android/Apfel um.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]