> > > > Microsoft Office 2013 in den USA Rechner-gebunden

Microsoft Office 2013 in den USA Rechner-gebunden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Am Wochenende war die Aufregung groß – zumindest unter den amerikanischen Kunden von Microsoft. Der Grund: Die neue Bürosoftware Office 2013 ist in den USA an den PC gebunden, an dem sie installiert wurde. Wird der Rechner gegen einen neuen ausgetauscht oder schlichtweg nur mit einem Hardware-Upgrade aufgewertet, versagt Office 2013 seine Dienste. Gleiches passiert im Falle eines Defekts. Die Lizenz ist nicht auf andere PCs übertragbar. Dies macht der Softwareriese mittels eines neuen Passus in den Lizenzbedingungen für US-Kunden möglich. Darin heißt es: „Sie sind nicht berichtigt, die Software auf einen anderen Computer oder Nutzer zu übertragen.“ Vermutlich möchte Microsoft damit den Verkauf seines Abo-Vertriebs des webbasierten Office 365 weiter ankurbeln.

Auf Nachfrage des Online-Magazins „PC Welt“, ob die neuen Bestimmungen auch hierzulande ihre Geltung finden, teilte Microsoft-Pressesprecher Frank Mihm-Gebauer mit, dass eine Übertragung der Lizenz in Deutschland rechtens sei. Im Vergleich zum Vorgänger Office 2010 habe sich nichts geändert. Die Software müsse vor dem Umzug am Altrechner allerdings deinstalliert werden.

microsoft office 2013 verpackung

Auch der aktuelle Mac-Ableger Office 2011 ist heimlich still und leise teurer geworden. Wurden für die „Home & Student“-Version, die mit Word, Excel und PowerPoint ausgestattet ist, bislang noch 109 Euro fällig, sind es jetzt 139 Euro. Das Business-Paket, das obendrein noch Outlook mit sich bringt, kostet ab sofort 269 Euro. Ganz Weggefallen ist sogar das „Familily-Pack“, welches bislang für 139 Euro drei Installationen des kleinen Pakets erlaubte. Böse Zungen dürften auch hier davon ausgehen, dass Microsoft den Abo-Vertrieb von Office 365 weiter ankurbeln möchte.

Social Links

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 13.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat Xaseron;20220876
Einfach in einer VM installieren und dann ist es immer der selbe Rechner :-)


Aber nicht Sinn der Sache wenn ich mehrere hundert bezahle fuer die Software
#12
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
durchaus ^^, kommt halt drauf an von wo du auf die VM zugreifen kannst :P
#13
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10403
Office 365 heisst: Ohne Internet kein Office?
#14
Registriert seit: 18.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1667
Nein. Jedoch wird das Office an den Live/MS Account gebunden bzw. über diesen gemietet. Einmal installiert kann es auch offline eingesetzt werden, wie jede Version vorher.

Die Onlinekomponente ist das man wohl beim bearbeiten von Office Dokumenten an fremden Rechner, dass eigene Office hat so lange man sich da mit seinem Account anmeldet. Habe das aber noch nicht in Aktion gesehen.

mfg nic
#15
Registriert seit: 25.07.2006

Matrose
Beiträge: 6
Zum Glück kann man sich davon doch einfach fern halten.
Gut, ich schreibe maximal mal einen Brief am PC, aber OpenOffice tut für mich, was ich brauche.

Meinem Vater (72) habe ich nach Office 2003 einfach OpenOffice installiert... da es gleich ein neuer Rechner war, ist ihm kaum ein Unterschied aufgefallen.

Dass Schüler/Studenden Microsoft Produkte nutzen führt nunmal dazu, dass es später im Berufsleben eher angenommen wird.
Und bei Firmen wird das Geld über die Anzahl der Lizenzen gemacht, die zahlen nicht wirklich viel für die Office Pakete.

Gruß.
#16
Registriert seit: 06.07.2011
BW
Hauptgefreiter
Beiträge: 234
Nach meinem kenntnisstand ist das nicht nur in den USA, sondern soll grundlegend überall gelten, wo es gesetzlich möglich ist.
In Deutschland ist es nicht erlaubt Software mit Hardware zu binden. Deshalb wurde für Deutschland eine Sonderregelung getroffen. Das heißt, wer das Office umziehen will, muss auch bei MS anrufen und meines wissens gibts dann einen neuen Schlüssel. Der alte ist auch hier nicht übertragbar und somit "verbraucht".

Die Gängelung geht ja schon teilweise soweit, das Computer die mit Windows 8 ausgeliefert werden, nur eingeschränkt bzw. teilweise garnicht mit Windows 7 oder älter betrieben werden können.

Microsoft führt hier nun also auch den Einweg gebrauch von Software ein. Spiele sind zwar account gebunden, aber noch nicht Hardwaregebunden.
#17
Registriert seit: 17.09.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 374
Alles was der Souverän nicht untersagt wird gemacht, also nichts besonderes.
#18
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat Hovac;20261992
Alles was der Souverän nicht untersagt wird gemacht, also nichts besonderes.


+1 .....darum Augen auf bei der Wahl des Souveräns ! :)
#19
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1551
Naja, ich handhabe das so, dass ich es mir kaufe (wenn es denn was gutes ist und ich es mag, wie auch dieses office) und wenn mir dann die installation verweigert wird, hole ich es mir wo anders. Schliesslich hab ichs ja mal gekauft.
#20
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
Zitat Eisbaer68;20262915
+1 .....darum Augen auf bei der Wahl des Souveräns ! :)


kann man sich ja so gut aussuchen xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Steam erlaubt nun das Löschen einzelner Spiele aus der Bibliothek

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Wer immer mal wieder bei einem der zahlreichen Humble-Bundle-Aktionen zuschlägt oder die Pakete anderer Anbieter kauft, der füllt seine Steam-Bibliothek häufig auch mit Titeln auf, die man eigentlich nicht spielen würde oder die man nicht einzeln gekauft hätte. Solche Spiele lassen sich ab... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]