> > > > NVIDIA präsentiert die GeForce Experience

NVIDIA präsentiert die GeForce Experience

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaJeder Spieler kennt das Problem: Ein neues Spiel erscheint oder eine Hardware-Komponente wird geändert und schon müssen neue Konfigurationen für die Grafik-Settings gefunden werden. Viele vertrauen dabei auf die automatischen Einstellungen der Spiele, die aber nicht immer das Optimum abbilden. So kann es dazu kommen, dass Spieler mit viel zu geringen Bildraten abgeschreckt werden oder schlicht und ergreifend nicht das Maximum der Hardware ausgenutzt wird. Dem will NVIDIA mit der "GeForce Experience" entgegenwirken. Diese präsentierte man bereits im Frühjahr, will nun aber den Schritt in die ersten "Feldversuche" machen.

Bei der "GeForce Experience" handelt es sich um eine Software, die mit dem heutigen Tage in die Closed Beta eintritt. Sie sucht und erkennt auf dem System installierte Spiele und kann bei Bedarf die optimalen Settings setzen. Was auf den ersten Blick einfach klingt, bedeutet für NVIDIA einen enormen Aufwand. Während Spieleentwickler derzeit nur drei Konsolen (Microfts Xbox 360, Sonys PlayStation 3 und Nintendos Wii U) und deren Performance ins Auge fassen müssen, ist diese Aufgabe im PC-Bereich deutlich komplizierter. Alleine die Kombination aus dutzenden Prozessoren von AMD und Intel, gemeinsam mit einer fast gleichen Anzahl an Grafikkarten, macht die schiere Anzahl der Konfigurationen deutlich. Hinzu kommen noch verschiedene Ansprüche an Desktop-Systeme und Notebooks. Doch bei der Hardware darf man an dieser Stelle nicht Schuss machen, denn auch die Software bzw. die verwendeten Treiber spielen eine entscheidende Rolle.

GeForce Experience
GeForce Experience

NVIDIA will bei der Ermittlung der Daten aber zunächst einmal auf eigene Erfahrungen setzen. Dazu hat man mehrere hundert Hardware-Konfigurationen aufgestellt und lässt diese durch Mitarbeiter in den verschiedensten Spielen testen. Es wird also ermitteln, mit welchen Settings das Spiel auf der jeweiligen Hardware-Konfiguration und Display-Auflösung am besten läuft. Diese Daten werden durch diie "GeForce Experience"-Software abgerufen. NVIDIA ist aber auch an den Settings der Nutzer interessiert und übermittelt diese an den eigenen Dienst, wenn der Nutzer seine Zustimmung dazu gibt. Über die Zeit will sich NVIDIA damit eine Datenbasis aufbauen, welche nahezu jede denkbare Konfiguration von Desktop, aber auch Notebooks, abdeckt. Dazu dient auch die Closed Beta mit bis zu 10.000 Nutzern. Im Frühjahr will NVIDIA den kostenlosen Dienst dann öffentlich zugänglich machen.

GeForce Experience
GeForce Experience

Für den Nutzer sind nur folgende Punkte interessant: Nach der Installation der Software werden die Spiele erkannt und der Nutzer kann entscheiden, ob er die von NVIDIA ermittelten Settings nutzen will oder nicht. Natürlich kann, sollten die neuen Settings nicht den eigenen Wünschen entsprechen, wieder auf seine eigenen wechseln. Über ein Feedback-Formular sollen die Nutzer auch eigene Wünsche und Anregungen äußern können. Kompatibel ist die Software mit Windows 8, Windows 7 und Windows Vista. Bei den Grafikkarten will man sich auf die Modelle mit "Fermi"- und "Kepler"-GPU beschränken.

GeForce Experience
GeForce Experience

Einige Fragen sind aber noch ungeklärt:

Was passiert beispielsweise, wenn das System aus unerfindlichen Gründen langsamer ist, als es sein sollte? Fehler in Windows oder der Hardware können dazu führen, dass die Performance nicht der theoretischen Leistung der Komponenten entspricht. NVIDIA will laut eigenen Angaben keine geheimen Settings der Spiele anfassen, sondern ausschließlich solche, die über das Spiele-Menü auch für den Nutzer zugänglich sind.

Welche Daten werden übertragen? Laut NVIDIA sollen nur solche Daten übertragen werden, wie dies bei Steam auch geschieht - also einzig Informationen zur Hardware, die nicht an einen Account und somit persönliche Daten gebunden sind. Auf Wunsch kann der Nutzer auch mehr von sich preisgeben.

Auch wir werden hoffentlich bald Zugang zur "GeForce Experience" erhalten und uns die Software dann etwas genauer anschauen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.75

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (40)

#31
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31941
Zitat scully1234;19843157
Naja Inspektor ist ja vorhanden wird gepflegt u ist hochflexibel was das betrifftt;)


vllt müsste man mal orb anschreiben, ob er eine Plattform für Gameprofilesharing bereit stellen kann ;)
Programmierkenntnisse sind ja zweifelsfrei vorhanden, eine Webplattform scheinbar ja auch... Eigentlich alles was man braucht für so ein "Projekt"
Muss nur noch umgesetzt werden...

Import/Export von Profilen ist ja heute schon kein Problem. Es müsste halt nur noch ne Möglichkeit geben, die Files auch irgendwie aus einer globalen DB ziehen zu können. Bestenfalls sogar noch mit ner Art Bewertungsmaßstab. Wo dann die "Tester" voten können, ob die Settings taugen usw.
Das würde das ewige gesuche in den vielen verstreuten Threads diverser Foren ersparen...
#32
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Ziemlich gute Idee !!! Oder im besten Falle sogar verschiedene Profile für die gleiche Software/HW Kombi...

=> Enthsiast: Für die die beste BQ wollen und nicht immer 60fps brauchen

=> Medium: Gute BQ und fps immer um die 60

=> Speed: Mäßige BQ aber fps zwischen 90 und 120 für die Pro-Gamer

EDIT: Zumindest hätte man dann als unerfahrener User oder als Neuling bei einem Game schonmal recht genaue Anhaltspunkte was so geht. Und vor allem welche Bits funzen.
#33
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;19843311
vllt müsste man mal orb anschreiben, ob er eine Plattform für Gameprofilesharing bereit stellen kann ;)
Programmierkenntnisse sind ja zweifelsfrei vorhanden, eine Webplattform scheinbar ja auch... Eigentlich alles was man braucht für so ein "Projekt"
Muss nur noch umgesetzt werden...
...


Nur noch ist gut,ich glaub ich brauch dir nicht erzählen,was das für Zeit in Anspruch nehmen würden:)

Wir sollten wohl erstmal ne Bittstellung an Nvidia senden,das sie ihm für sowas ein paar "Sklaven" abstellen,sonst ist das denke ich für eine einzelne Person zu komplex,selbst wenn die Community Setups einspielen würde
#34
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31941
Ich glaube Profile in der Art wären auch möglich, es müsste natürlich eine Möglichkeit geschaffen werden, diese irgendwie schnell und einfach switchen zu können. Und es sollte sicher gestellt sein, das immer nur ein Profil maximal aktiv sein kann... So nach dem Motto, NV default + verschiedene Settings. Im Stockzustand wären die default Settings von NV drin. Und der User wählt dann eins von möglichen Alternativen aus der DB.

Ich hatte mir sowas ähnliches schonmal vorgenommen, leider bin ich nicht dazu gekommen, da mal was auf die Beine zu stellen. Die Import/Export Funktion lässt sich meine ich auf der Kommandozeile vom Inspector nutzen (hab ich mal gelesen)
Damit wäre gar ein externes Tool möglich.

Zitat scully1234;19843478
Nur noch ist gut,ich glaub ich brauch dir nicht erzählen,was das für Zeit in Anspruch nehmen würden:)

Wir sollten wohl erstmal ne Bittstellung an Nvidia senden,das sie ihm für sowas ein paar "Sklaven" abstellen,sonst ist das denke ich für eine einzelne Person zu komplex,selbst wenn die Community Setups einspielen würde


Der Programmierer selbst würde ja eigentlich nahezu keinen Aufwand haben. Nur eben die Import/Export Funktion aufbohren, damit diese via Webportal aus einer DB abrufen kann. Da man beispielsweise ja schon via selfupdate rausbekommt, ob die Version noch aktuell ist, ist also ein "Webzugriff" ebenso schon integriert. Das lässt sich denke ich analog verwenden.
Und die Import/Export Files sind schlichte XML Files, wenn ich das recht in Erinnerung habe.

Die Daten müssten natürlich "dritte" liefern... Keine Frage.

Das größte Problem dürfte aber sein, dass die Validierung der Daten quasi erfolgen muss!
Sonst schiebt jeder Heinz irgendwelche Müllsettings hoch, und bläht die DB unnötig auf.
Eventuell wäre eine Art online "Backup" machbar, sprich die selbst veränderten Profile werden online gebackupt. Und aus diesem Backup kann man sich global bedienen. Stehen ja schließlich keine Geheimnisse drin. Mit Bestätigung des Users wäre sowas auch rechtlich sauber.

Also Ideen hätte ich viele zu dem Thema :fresse:
Wer macht mit?
#35
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Willst du aber kein Fisch/Fleisch Tool bauen,muss das Ding ja dazu in der Lage sein,die vorhandene Datenbank,mit deinem System abzugleichen,um die passenden Setups in deine Treiberkonfig zu "flashen".

Zudem dürfte auch,ein einigermaßen potenter Server von Nöten sein,wenn dieser globale Anfragen bewältigen soll:)
#36
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31941
automatisiert wäre natürlich die hohe Schule... Ich denke für den ersten Anfang dürfte ein manuelles suchen von Settings durchaus ausreichend sein.
Sprich man macht den Profileditor auf, sucht das Game/Profil und lässt sich manuel via Tastendruck mögliche Alternativen aus der DB anzeigen.

Die getätigten Settings lassen sich ja immernoch offline via File speichern... Heute shared man ja diese Files ebenso zum Teil schon. Beim Import lässt sich ja auch anklicken, welches Profil man nutzen will. Die Grundzüge sind also durchaus da.

Thema Serverpower, ja das wäre dann von nöten. Aber man kann ja klein anfangen :fresse:
#37
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;19843483


Die Daten müssten natürlich "dritte" liefern... Keine Frage.

?



Die musst du aber erstmal akkreditieren und mit dem WHQL Siegel branden,sonst kommt da bei der hälfte der Profile nur Bullshit zu stande,und der jenige der es anwendet hat dann eher doppelte Mühe:fresse:[COLOR="red"]

---------- Post added at 20:16 ---------- Previous post was at 20:09 ----------

[/COLOR]
Zitat fdsonne;19843524


Thema Serverpower, ja das wäre dann von nöten. Aber man kann ja klein anfangen :fresse:



Obwohl Orbmu2k sitzt doch an der Quelle,wenn ich noch recht informiert bin,Stichwort blauer Riese:)
#38
customavatars/avatar120880_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Thüringen
Bootsmann
Beiträge: 598
Die Idee schwirrte mir vor langer Zeit auch schon im Kopf rum, aber sind wir mal ehrlich, es gibt immer weniger Spiele die sich mit Bits zwingen lassen und der DX11 only Teil steigt momentan auch an. Dort gibt es erstrecht kaum Bits. Mal abwarten was NVIDIA mit GFE noch so anstellt vielleicht ist das ja später das Zugpferd für neue Treiberhacks (Bits).

@scully: Big Blue ist nicht mehr aktuell ;-)
#39
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Orbmu2k;19844210


@scully: Big Blue ist nicht mehr aktuell ;-)



Na dann können wir uns vom gesponsorten Profil Server schonmal verabschieden:)


Hat dich Huang jetzt doch klangheimlich in seine Dienste gestellt:d
#40
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31941
Zitat Orbmu2k;19844210
Die Idee schwirrte mir vor langer Zeit auch schon im Kopf rum, aber sind wir mal ehrlich, es gibt immer weniger Spiele die sich mit Bits zwingen lassen und der DX11 only Teil steigt momentan auch an. Dort gibt es erstrecht kaum Bits. Mal abwarten was NVIDIA mit GFE noch so anstellt vielleicht ist das ja später das Zugpferd für neue Treiberhacks (Bits).

@scully: Big Blue ist nicht mehr aktuell ;-)


zumindest was die aktuellen Titel angeht, scheint aber oft immernoch die Frage nach geeigneten Bits zu sein. Gerade wenn NV mal ne Weile länger braucht, um da selbst was zu bringen bzw. dort, wo die NV default Settings nicht 100% optimal sind.

Wenn ich das mit GFE richtig verstanden habe, gehts dort ja primär um InGame Settings selbst. Zumindest vorerst.

Was aber definitiv interessant wäre, wäre eine allgemeine Anlaufstelle für validierte Settings in aktuellen Games. Da wo es nicht geht, gehts halt nicht. Aber da wo es geht, wäre es sicher Vorteilhaft. Ich suche idR immer zuerst vor dem Gamestart eines neuen Games, nach den optimalen Settings. Oft findet sich da auch was dazu...
Und hier und dort bietet sich ein DX9 downgrade ja sogar auch an, wenn man dafür dann bessere Kantenglättung rausbekommt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Kommentar: Google bedient sich bei den Nachbarn

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GOOGLE_IO_2016

Um es politisch unkorrekt zu formulieren: Das beste nach jeder großen Keynote sind die Jubelperser. Egal, was das Unternehmen ankündigt, man lobt das Gesehene und Gehörte in den Himmel und verteidigt diese Position dann so lange, bis es peinlich wird. Das konnte auch am späten gestern Abend... [mehr]