> > > > S-Voice des Samsung Galaxy S III schon jetzt auf ICS

S-Voice des Samsung Galaxy S III schon jetzt auf ICS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungAndroid beherrscht bereits in seiner jetzigen Ausführen rudimentäre Voice-Kommandos. Mit Siri präsentierte Apple im Oktober vergangenen Jahres eine zumindest in den USA sinnvolle Ergänzung zur üblichen mechanischen Informationsbeschaffung über das Display. Darüber hinaus lassen sich Nachrichten und Emails vorlesen und diktieren sowie per Wolfram-Alpha- und Wikipedia-API auf eine umfangreiche Wissensdatenbank zurückgreifen. Mit dem Galaxy S III präsentierte Samsung S-Voice. Hinter dem Namen versteckt sich eine Sprachsteuerung, ähnlich Apples Siri. Musik, Wetter, Termine - alles per Sprachbefehl kein Problem. Und das ganze in 8 Sprachen (Englisch (britisch/amerikanisch), Italienisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Koreanisch) - um die Sprachsteuerung zu nutzen, kann man sein Gerät einfach mit "Hi Galaxy" anreden - oder vier andere Phrasen aufnehmen und einstellen.

Nach dem Leak des ROMs des Galaxy S III war es nur eine Frage der Zeit, bis S-Voice auch auf jetzigen Geräten nutzbar sein würde. Das entsprechende Programmpaket findet ihr bei android.HDblog.

s-voice-1

Allerdings sind in der aktuellen Form noch keine Wunder zu erwarten, denn neben zahlreichen Netzwerkfehlern und Abstürzen war S-Voice in nur wenigen Fällen zu einer Mitarbeit zu überreden.

siri-svoice

Der Funktionsumfang von S-Voice ist in der deutschen Version weit umfangreicher, als dies bei Siri der Fall ist. Die volle Funktionalität konnten wir zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht testen, da die Samsung-Server vermutlich noch nicht darauf ausgelegt sind, von verschiedenen Geräten Anfragen zu erhalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7593
vfdesignz
vollkommen richtig!
Aber das ist weniger als 1% der angeblichen Fähigkeit von Siri oder S-Voice.
#10
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Ja klar, das Problem m.M.n ist aber einfach das die Sprachsteuerung nicht permanent bzw im kompletten System läuft, klar kann man so schön seine SMS diktieren und das geht sogar schneller als wenn man tippt, aber dann versucht mal bitte nur mit der Sprachsteuerung ein Wort zu korrigieren, das falsch erkannt wurde. Geht nicht, einzige Möglichkeit abbrechen und alles von vorne. Oder wenn man jemanden anruft, anrufen geht, auflegen nicht.

Das Programm müsste einfach erkennen, das wenn ich sage 3. Wort korrigieren, es das 3. Wort nochmal neu erkennen soll und nicht einfach stupide "3. Wort korrigieren" an den SMS Text klatschen soll. Oder buchstabierte Wörter, erkennen die auch noch nicht, Apps öffnen und vor allem bedienen geht auch nichtmal annähernd. Oder wenn man im Anruf "Galaxy auflegen" sagt, es das Gespräch beendet, oder bei "Galaxy stummschalten" eben stummschaltet etc.

Und das sind m.M.n alles so grundsätzliche Sachen die eine Sprachsteuerung einfach können muss, wenn ich es denn Sprachsteuerung nennen will. Alles andere ist keine Sprachsteuerung, sondern eine Spracheingabe und das ist A: ein großer Unterschied und B: sowieso schon in Android integriert, muss man nur in den Optionen aktivieren und schon kann man in jedes Eingabefeld den Text sprechen.
#11
Registriert seit: 20.02.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 1018
Die Sprachsteuerung hat meinen Erfahrungen nach einen sehr hohen Stellenwert mi Bezug auf Barrierefreiheit und die daraus resultierende hochwertigere Möglichkeit der Partizipation bei Menschen mit Behinderung.
#12
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Ich käme mir blöd vor wenn ich am Bahnhof Hallo Galaxy sagen würde. Aber sicher lässt sich da noch einiges ändern.
#13
Registriert seit: 17.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1267
Zitat mru;18912556
Junge Junge! Wie die Zeit vergeht!

Es sind schon 25 Jahre her daß ich mich erstmals auf das Versprechen von Sprachsteuerung (Naturally Speaking Dragon) gefreut habe.
In der Zwischenzeit gibt es keine einzige Lösung die nichteinmal in den fünf Hauptsprachen ihre Arbeit zuverlässig verrichtet.


Hast Du Dragon Naturally Speaking von Nuance in der aktuellen Version 11.5 mal ausprobiert?

Längere Texte (ab 1/2 Seite) diktiere ich immer - und bin damit etwa doppelt so schnell wie mit Tippen. Man muss sich halt angewöhnen zu diktieren, nicht dreimal zu einem Satz anzusetzen. Also komplette Sätze im Kopf zu denken und erst dann zu sprechen, einschliesslich Punkt und Komma.

Ein Problem gibt es allerdings noch: Englische Ausrücke in Deutschen Texten (also typischen Deutsch-Englischen Computer-Slang) versteht es nicht wirklich.
Für längere Englische Texte ist Englisch in der Deutschen Version sogar mit dabei - allerdings ist mein Akzent zu stark, damit es gut funktioniert. :d Darüber hinaus ist es es für etliche Sprachen, inkl. Japanisch und Chinesisch.

Den PC steuere ich allerdings auch per Maus (ausser Routineanweisungen wie "Schreib e-mail an ...").

Am Handy ist Flex-T9 (ebenfalls von Nuance) WESENTLICH besser als sie Google Spracherkennung und eine echte Erleichtung gegenüber den Touch-Tastaturen. Auf die Integration ins Betriebssystem warte ich sehnsüchtig.
Vlingo wurde übrigens kürzlich von Nuance gekauft.
#14
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7593
Daß naturally speaking die (Fließ)Texteingabe über die Jahre stark verbessert hat glaube ich Dir gerne.
Mein Punkt ist daß dies vor 25 Jahren versprochen wurde, und jetzt erst richtig funktioniert; die Basisfunktion zumindest.

Aber zur ausschließlichen Steuerung des PC reicht es nocht nicht.

Zweiter Punkt von mir war auch daß die Anforderungen heutzutage gestiegen sind. Sprich, während der Autofahrt Eingaben in verschiedene Anwendungen und das fließend zumindest in einer Sprache zu steuern&texten. Und gerade im Auto (gefährlich) und in der u-Bahn (peinlich) gibt man es schnell auf.[COLOR="red"]

---------- Post added at 16:17 ---------- Previous post was at 16:14 ----------

[/COLOR]
Zitat KilkennY;18913074
Die Sprachsteuerung hat meinen Erfahrungen nach einen sehr hohen Stellenwert mi Bezug auf Barrierefreiheit und die daraus resultierende hochwertigere Möglichkeit der Partizipation bei Menschen mit Behinderung.


Ohne Frage!
Technisch sehr aufwendig wegen der unterschiedlichsten Sprachstörungen.
Ethisch auf sehr hohem Niveau.
Bin auch zu 100% daß wir (die Allgemeinheit) sowohl die Entwicklung als auch die Einzellizenzen finanzieren sollen.

Aber mit einer Gratis/Billig App auf'm Handy hat dies rein garnichts zu tun.
#15
Registriert seit: 17.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1267
Zitat mru;18918294
Daß naturally speaking die (Fließ)Texteingabe über die Jahre stark verbessert hat glaube ich Dir gerne.
Mein Punkt ist daß dies vor 25 Jahren versprochen wurde, und jetzt erst richtig funktioniert; die Basisfunktion zumindest.

Aber zur ausschließlichen Steuerung des PC reicht es nocht nicht.


Ja, es hat wirklich lange gedauert, bis Spracherkennung funktioniert hat. Der entscheidende Fortschritt ist übrigens die über die Jahre drastisch gestiegene Rechenleistung der Prozessoren. An den Algorithmen hat sich gar nicht viel getan, ein Teil geht auf umfangreichere Datenbanken mit Sprecherprofilen.

Das ist auch der Grund, warum es in Autos, Fernsehern, Navis, Handys (ohne Cloud-Service) noch immer bestenfalls mittelprächtig funktioniert. Diese Geräte haben (aus Kostengründen, bzw. Akkukapazität) einfach zu wenig Rechenleistung.
Der neue Samsung TV mit Gesten- und Sprachsteuerung ist da - leider - ein abschreckendes Beispiel (wenn man dem Bericht in der neuen c't glauben schenkt). Eigentlich oberpeinlich, bei einem €1700.- Gerät.

Ob Sprache zur PC-Bedienung das optimale Interface ist, ist fraglich, bzw. hängt von der Applikation ab. Um z. B. ein Foto zu retouschieren ist eine Maus (oder ein Grafiktablett) kaum zu schlagen.
Für einen HTPC fände ich es schon cool. :cool:

Zitat mru;18918294

Zweiter Punkt von mir war auch daß die Anforderungen heutzutage gestiegen sind. Sprich, während der Autofahrt Eingaben in verschiedene Anwendungen und das fließend zumindest in einer Sprache zu steuern&texten. Und gerade im Auto (gefährlich) und in der u-Bahn (peinlich) gibt man es schnell auf.


Ich vestehe sehr gut was Du mit peinlich meinst. Aber wenn man - gezwungenermassen - mithört, was die Leute am Handy erzählen, kann man nur vermuten, dass die Peinlichkeitsschranke sehr individuell ist. :rolleyes:

Heute hat Nuance "Dragon Drive!" vorgestellt. Hoffentlich bauen sie jetzt in die Autos genügend leistungsfähige Prozessoren ein. Das sollte preislich und energiemässig doch kein wirkliches Problem sein.

Finally, A Car That Listens (And Truly Understands) - Forbes
#16
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Eine SMS oder überhaupt Text in der Öffentlichkeit ins Handy einzusprechen wäre für mich absolut keine Problem, ich meine ich rede ja auch mit realen Personen laut und beim Telefonieren sowieso, das macht für mich keinen Unterschied. Und ich bin ja nicht gezwungen alles einzusprechen, wenns was vertrauliches/privates ist, tippt man eben. Das einzige was mich an der Vorstellung stört ist das es wahrscheinlich wieder tausende Deppen geben wird, die das Handy dann 2m entfernt halten und dann reinbrüllen :p
#17
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7593
Um mal was positives zu posten: ein schöner Nebeneffekt beim Erfolg von Sprachsteuerung wäre der Tod der Sims-Sprache.
#18
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5272
Zitat -INU-;18919347
Eine SMS oder überhaupt Text in der Öffentlichkeit ins Handy einzusprechen wäre für mich absolut keine Problem, ich meine ich rede ja auch mit realen Personen laut und beim Telefonieren sowieso, das macht für mich keinen Unterschied. Und ich bin ja nicht gezwungen alles einzusprechen, wenns was vertrauliches/privates ist, tippt man eben. Das einzige was mich an der Vorstellung stört ist das es wahrscheinlich wieder tausende Deppen geben wird, die das Handy dann 2m entfernt halten und dann reinbrüllen :p


Das sind die Leute, denen ich dann immer das eigentlich deutsche Wort für Telefon nenne: Fernsprecher. Es gibt genug, die es scheinbar immer noch nicht gerafft haben und meinen, dass ihr Gesprächspartner sie in 180 km Entfernung notfalls auch ohne Telefon hören muss.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]