> > > > Adobe Photoshop CS6 Beta verfügbar

Adobe Photoshop CS6 Beta verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

adobeSeit vielen Jahren gehört Adobes Creative Suite zur ersten Wahl wenn es um Bildbearbeitung, Layouting oder Videoschnitt geht. Dementsprechend heiß erwartet werden Updates der prestigeträchtigen Softwarekollektion. Nach der eher kleineren Aktualisierung von CS5 auf CS5.5 steht mit der neuesten Ausgabe ein größerer Schritt bevor.

Als erstes steht Photoshop CS6 als Beta kostenlos zur Verfügung. Besonders dabei ist, dass Adobe die Beta auch für Nichtkunden freigibt. Es ist also nicht nötig bereits vorher Adobe Produkte gekauft zu haben. Photosop CS6 soll 62 % mehr Features besitzen und enthält mehr als 65 von Nutzern vorgeschlagene Verbesserungen, die sogenannten "Just Do Its" oder JDIs. Die Dauer der öffentlichen Betaphase gab der Hersteller nicht bekannt, spricht aber von einem "angemessen langen Zeitraum".

Die größten Verbesserungen der Software sind unter anderem die Überarbeitung von Camera Raw, die einige Einstellungsmöglichkeiten von Lightroom importiert und so das hervorhaben von Licht und Schatten vereinfach um HDR-ähnliche Effekte zu erzielen. Außerdem überarbeitete Adobe die Filter grundlegend, wie beispielsweise die Weichzeichner und führte neue Filter ein, die den Inhalt der zubearbeitenden Bilder berücksichtigt, statt nur stur den Filter anzuwenden. Des Weiteren wurden die Einstellungen für Pinselspitzen überarbeitet, die nun doppelt so viele Möglichkeiten wie zuvor bieten.

Die wohl größte nicht direkt sichtbare Neuerung ist die Einführung von GPU-Beschleunigung in Adobe Photoshop CS6. Weiterhin überarbeitete Adobe das Werkzeug zum Beschneiden von Bildern, das nun weitestgehend dem aus Lightroom gleicht und fügte 3D-Optionen hinzu. Weiterhin kann Adobe Photoshop CS6 nun auch Videos bearbeiten, was in der gleichen Art und Weise funktionieren soll, wie bei Bildern.

Nach dem Ende der Betaphase soll Adobe Photoshop dann für 699 US-Dollar oder 199 US-Dollar für Upgrader erhältlich sein. Photoshop CS6 Extended kann für 999 US-Dollar bzw. 399 US-Dollar erworben werden. Der Downloadlink für die Photoshop CS6 Beta findet sich unter unserem Quellenlink auf der Adobe-Homepage.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
sehr interessant, ich hoffe Adobe arbeite beim GPU Support weiter und packt mehr Karten rein, nicht nur die Quadro, sondern auch Teslas inkl multi-GPU wäre fein.
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1602
wenn die irgendeine offene schnittstelle für den gpu support nutzen würden wäre das fein, nicht jeder hat zuhause ne firepro oder quadro
#3
Registriert seit: 28.05.2003

Stabsgefreiter
Beiträge: 345
Ist die Beta bei euch auf Deutsch?
#4
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5101
nein Englisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]