> > > > Gerücht: Office 15 kommt mit Touch-Modus

Gerücht: Office 15 kommt mit Touch-Modus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft

Microsofts achte Version des Windows-Betriebssystems fokussiert erstmals nicht nur den PC, sondern auch den Markt der Tablets. Stellte bislang vor allem die neue Metro-Oberfläche die Schnittstelle zwischen Computer- und Tablet-Einsatz dar, könnte auch das kommende Office-Paket eine ähnliche Philosophie verfolgen. Ersten Gerüchten zufolge soll Microsoft eine Neugestaltung planen, welche das unter dem Namen "Office 15" bekannte Software-Package deutlich Touch-freundlicher machen soll.

Um die Benutzerfreundlichkeit von Office 15 auf dem PC nicht einzuschränken, sollen die Touchscreen-Features in einen speziellen Modus ausgelagert werden. Der sogenannte „Touch Mode“ soll später im oberen Bereich bei den anderen Schaltflächen seinen Platz finden. Aktiviert ein User den Modus, sollen sämtliche Symbol-Elemente größer dargestellt werden, sodass die Bedienung mit dem Finger wesentlich einfacher vonstatten geht. Des Weiteren möchte der US-Software-Konzern den neuen Touch-Mode mit einigen Features spicken, welche speziell auf die Bedienung mit dem Touchscreen ausgerichtet sind. Der Gerüchteküche zufolge könnte es sich hierbei beispielsweise um eine Software handeln, die das Tippen deutlich vereinfacht.

Welche Hürden die Entwicklung einer Touch-Oberfläche mit sich bringt, sollte am großen Funktionsumfang von Office deutlich werden. So hat die Software im vergangenen Jahrzehnt stetig zahlreiche Funktionen hinzugewonnen, sodass es oft schon mit dem PC-User-Interface einige Übung bedarf, bis man das Büro-Paket im Griff hat. Diese Fülle an Funktionen in eine auf Tablets ausgerichtete Benutzeroberfläche zu bekommen, sollte daher vor allem einer durchdachten Kategorisierung bedürfen. 

Einigen Spekulationen zufolge soll Office 15 bereits gegen Ende des Jahres erscheinen.