> > > > Adobe nennt Details zu Flash Player 11 und AIR 3

Adobe nennt Details zu Flash Player 11 und AIR 3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

adobeDer Softwareentwickler Adobe hat heute mit dem "Flash Player 11" eine neue Version für Flash-Inhalte angekündigt. Die elfte Version wird natürlich auf dem heimischen Computer genutzt werden können soll aber auch auf Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Der Entwickler nennt hier als mobile Betriebssysteme Android und auch Blackberry aber auch Apples iOS ist in der Liste zu finden. Wobei hier zu erwähnen ist, dass Apple die Darstellung von Flash im Browser nicht gestattet, wohingegen über AIR 3 die Flash-Inhalte mittels Apps abgerufen werden können.

Als Verbesserungen nennt Adobe allem voran eine Steigerung der Leistung. So soll der Flash Player 11 und AIR 3 das Rendern 1000 mal schneller erledigen als dies noch die Vorgängerversionen Flash Player 10 und AIR 2 erledigt haben. Außerdem wurden plattformspezifische Erweiterung hinzugefügt, welche das Nutzen von verschiedenen Hardwarefunktionen, wie zum Beispiel Sensoren oder auch der Vibration ermöglicht. Um auch komplexe Berechnungen ausführen zu können, wird das Programm auf die Hardwarebeschleunigung der verbauten 3D-Grafikkarte zurückgreifen und somit sollen auch aufwendige 3D-Inhalte dargestellt werden können.

Die finalen Versionen des Flash Players 11 und AIR 3 sollen im Oktober 2011 veröffentlicht werden – ein genaues Datum steht aber leider noch nicht fest.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar20916_1.gif
Registriert seit: 19.03.2005
Itzehoe
Bootsmann
Beiträge: 621
Hat schon jemand Informationen zur OSX Umsetzung?
Ich hoffe ja inständig darauf, dass wir macianer endlich ne vernünftige Version bekommen.
#2
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
@ SpecialT:

http://www.macgadget.de/News/2011/07/14/Adobe-Flash-Player-11-mit-64-Bit-Unterst%C3%BCtzung

@ Topic: Da bin ich mal gespannt, was die Geschwindigkeit und die 64Bit-Unterstützung betrifft.
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Adobe soll Flash einfach sterben lassen. Wird Zeit das youtube und dergleichen auf HTML5 umsteigen anstatt den Usern dämliche PlugIns aufzuzwängen.

Generell sollten sämtliche Websites ohne PlugIns dargestellt werden können, denn JRE ist genauso Grütze wie Flash.

Und Browserspiele... naja, stört mich nicht wenn es die nicht geben würde.
#4
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Nur weil du das so siehst, ist es nicht automatisch so.
Ich persönlich hab bisher mit Java, Flash Player und Co nie Probleme gehabt.
#5
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
qjrs was die Darstellung "regulärer" Webseiten angeht, kann ich dir nur zustimmen.

Für echte Mediaseiten ist Adobe atm nicht schlecht und Java sinnvoll. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]