> > > > O&O Defrag ab sofort auch als "Free Edition"

O&O Defrag ab sofort auch als "Free Edition"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newWie uns der Softwareentwickler O&O heute mitgeteilt hat, wird das bekannte Defragmentierungstool "O&O Defrag" ab sofort auch als kostenlose "Free Edition" bereit stehen. In der kostenlosen Version kann der Zeitpunkt für die regelmäßige Defragmentierung festgelegt werden und sobald mobile Systeme, wie z. B. Notebooks, nicht mehr an eine Stromquelle angeschlossen sind, wird die Defragmentierung unterbrochen, um so die volle Akkuleistung für das mobile Arbeiten bereitzuhalten. Außerdem werden die Laufwerke in Geschwindigkeitszonen eingeteilt. Dadurch soll sich laut Hersteller die Dauer des System- oder Programmstarts verkürzen und eine Fragmentierung von Programmdateien von vornherein ausgeschlossen werden.

Die kostenpflichtige Premium-Variante "O&O Defrag 14 Professional Edition" bietet hingegen einen größeren Funktionsumfang. So kann der Anwender in der Vollversion aus acht Defragmentierungsmethoden wählen, die Zoneneinstellung individuell konfigurieren, zahlreiche Einstellungen vornehmen und beliebig viele Zeitpläne zur automatischen Defragmentierung anlegen. Eine Optimierung für Solid State Drives (SSDs) ist ebenfalls nur in der Professional Edition möglich.

Die kostenlose Variante von "O&O Defrag" kann ab sofort beim Hersteller heruntergeladen werden. Dort ist auch eine 30 Tage Testversion der "O&O Defrag 14 Professional Edition" zu finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1413
Zitat tobias1985;16134879
Defragmentieren in Zeiten von SSDs ist doch sowieso vorbei. ;-)


Hey, lass uns mal eben in ein Motorrad Forum gehen und denen sagen dass Helme in Zeiten von Autos schon lange überholt sind! Die haben es scheinbar immer noch nicht begriffen! :rolleyes:
#14
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Zitat Cool Hand;16136288

Zitat tobias1985;16134879
Defragmentieren in Zeiten von SSDs ist doch sowieso vorbei. ;-)

Hey, lass uns mal eben in ein Motorrad Forum gehen und denen sagen dass Helme in Zeiten von Autos schon lange überholt sind! Die haben es scheinbar immer noch nicht begriffen! :rolleyes:


Guter Punkt :fresse:
Davon abgesehen leben die wenigsten von uns "in Zeiten der SSD", da die Teile zur Zeit einfach unverhältnismäßig teuer sind und so gut wie jeder, der eine SSD hat, noch mindestens eine HDD hat, weil sie viel mehr Speicherplatz bietet.
#15
Registriert seit: 22.05.2002
FichtelMountains
Moderator
Mr. Cheese
Beiträge: 10893
Zitat Lord Stoffel;16135489
das macht windows doch von alleine - wozu ein Programm dafür ??


weil die windows defrag-routine schrott ist.

ich defragmentiere regelmässig ältere rechner (nein, NICHT im hintergrunddienst, sondern einmal!) und der geschwindigkeitsschub danach ist enorm.

klar, bei ssd hinfällig, aber bei pcs mit festplatten enorm wichtig. nicht täglich, aber so alle 2, 3 monate sollte man doch mal einen durchgang machen.
#16
customavatars/avatar53135_1.gif
Registriert seit: 07.12.2006
69xxx
Wo kann man das abholen ?
Beiträge: 5341
Zitat TBird;16136836
weil die windows defrag-routine schrott ist.

ich defragmentiere regelmässig ältere rechner (nein, NICHT im hintergrunddienst, sondern einmal!) und der geschwindigkeitsschub danach ist enorm.

klar, bei ssd hinfällig, aber bei pcs mit festplatten enorm wichtig. nicht täglich, aber so alle 2, 3 monate sollte man doch mal einen durchgang machen.



das hab ich das letzte mal bei Vista gemacht, danach hat der PC doppelt so lange zum booten gebraucht. Seitdem lasse ich das.
#17
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2190
Aha, kommt jetzt O&O wieder mit einer Freeware-Version?
Die hat es nämlich früher bei der Version 3 auch schon gegeben.
Die hatte ich schon zu Windows NT-Zeiten im Einsatz, weil NT keinen Defragmentierer an Board hatte und es damals außer dem schrottigen Diskkeeper keinen anderen Defragmentierer für NT gab.
Die Version 3 läuft übrigens auch noch unter XP einwandfrei.
#18
customavatars/avatar18649_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2008
Vor ein paar Jahren gab es mal einen Test von Defragprogrammen in der c't. Damals hat O&O am besten abgeschnitten, es war deutlich besser als das Win XP-eigene Programm. Das hat mit einigen anderen Tools am schlechtesten abgeschnitten.
Ob das heute auch noch so ist weiß ich nicht.
Ein Grund warum ich auch regelmäßig defragmentiere, ist das sich fragmentierte Dateien wesentlich schlechter wiederherstellen lassen, wenn mal etwas schief gegangen ist.

Zitat Lord Stoffel;16137272
das hab ich das letzte mal bei Vista gemacht, danach hat der PC doppelt so lange zum booten gebraucht. Seitdem lasse ich das.


Welche Methode hast Du gewählt? Waren die Schattenkopien aktiv?
#19
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
ich hab mal gelesen dass das windows defrag tool der free version von o&o entspricht, aber das ist jahre her. keine ahnung bei welcher win version das war und ob das überhaupt gestimmt hat.
ich hab aufgehört zu defragmentieren seit die festplatten so groß geworden sind, dass es länger als 2 stunden dauert. wenn man oft sachen installiert um schnell mal was zu testen oder was machen will und sich zig freeware programme installiert um sie zu testen, dann ist die festplatte so schnell wieder fragmentiert dass sich für mich der aufwand nichtmehr gelohnt hat. ich warte einfach bis ssds endlich das relikt hdds endgültig ablösen.
#20
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2190
Zitat fl0;16140353
ich hab mal gelesen dass das windows defrag tool der free version von o&o entspricht, aber das ist jahre her. keine ahnung bei welcher win version das war und ob das überhaupt gestimmt hat.


Das war nicht O&O, sondern Diskeeper.
Das war ab Windows 2000 enthalten und steckte auch noch in Windows XP.
Es gab damals eine ablehnende Haltung dagegen, weil der damalige Geschäftsfüher der Firma Mitglied bei Scientology war und es deswegen bis heute nicht bewiesene Verdachtsmomente gab, das damit der PC von Scientology ausgespäht wird.

Grüsse
Roman
#21
Registriert seit: 17.02.2008

Gefreiter
Beiträge: 40
@ tobias1985 und andere
jaja SSDs sind was feines NUR sind die leider zu teuer um immer alles darauf zu speichern.
#22
customavatars/avatar53135_1.gif
Registriert seit: 07.12.2006
69xxx
Wo kann man das abholen ?
Beiträge: 5341
Zitat biaaas;16139811
Vor ein paar Jahren gab es mal einen Test von Defragprogrammen in der c't. Damals hat O&O am besten abgeschnitten, es war deutlich besser als das Win XP-eigene Programm. Das hat mit einigen anderen Tools am schlechtesten abgeschnitten.
Ob das heute auch noch so ist weiß ich nicht.
Ein Grund warum ich auch regelmäßig defragmentiere, ist das sich fragmentierte Dateien wesentlich schlechter wiederherstellen lassen, wenn mal etwas schief gegangen ist.



Welche Methode hast Du gewählt? Waren die Schattenkopien aktiv?


keine Ahnung - wie gesagt, war DAMALS unter Vista :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]

Windows-Fans rufen Project App-Gap ins Leben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/PROJEKT_APPGAP

Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile fehlen vor allem eins: Apps. Um dies zu ändern haben sich die beiden Microsoft-Fans Nils Tuschik sowie Manuel Blaschke eine Idee einfallen lassen. So haben die beiden das Project AppGap ins Leben gerufen, bei dem Nutzer vorgefertigte Textbausteine an... [mehr]