> > > > Adobe stellt Creative Suite 5-Produktfamilie vor

Adobe stellt Creative Suite 5-Produktfamilie vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

adobe

Adobe Systems hat heute die Creative Suite 5 angekündigt. Auch in der neuen Version vereint Adobe nahezu sämtlichen Anwendungen der Design- und Entwicklungs-Umgebung. Die Creative Suite 5-Produktfamilie enthält neue Versionen der bekannten Kreativwerkzeuge und soll deutliche Verbesserungen für die Arbeitsabläufe von Designern und Entwicklern bieten. Erstmals bieten die Produkte der Creative Suite 5 integrierten Zugriff auf Omniture Technologien, um Online-Inhalte und digitales Marketing zu messen und zu optimieren. Dazu werden von Webseiten und anderen Quellen generierte Informationen erfasst, gespeichert und analysiert. Darüber hinaus wurde die Creative Suite 5 mit Adobe Flash Catalystum eine völlig neue Komponente ergänzt.

Die Adobe CS5-Produktfamilie ermöglicht bereits die Erstellung von Inhalten und Anwendungen für den Flash Player 10.1 sowie Adobe AIR 2. Beide Komponenten werden laut Adobe voraussichtlich noch in der ersten Jahreshälfte 2010 erhältlich sein.

CS5_Master_Collection

Die Adobe Creative Suite 5 Master Collection vereint alle Produkte der Creative Suite in einer Produktbox, darunter Photoshop CS5 Extended, Illustrator CS5, InDesign CS5, Flash Catalyst CS5, Flash Professional CS5, Dreamweaver CS5, Adobe Premiere Pro CS5 und After Effects CS5. Diese Produkte sind außerdem einzeln sowie als Bestandteil einer der fünf Suite-Editionen erhältlich. Diese sind erhältlich als Creative Suite 5 Master Collection, Creative Suite 5 Design Premium, Creative Suite 5 Web Premium, Creative Suite 5 Production Premium und Creative Suite 5 Design Standard sowie 15 weitere Produkte.

Die Produkte der Adobe Creative Suite 5 werden voraussichtlich ab Mitte Mai 2010 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Die Adobe Creative Suite 5 Master Collection wird 3.099 Euro kosten, die Adobe Creative Suite 5 Design Premium 2.299 Euro, die Adobe Creative Suite 5 Web Premium 1.999 Euro, die Adobe Creative Suite 5 Production Premium 2.099 Euro und die Adobe Creative Suite 5 Design Standard 1.699 Euro. Zu allen Preisen muss noch die Mehrwertsteuer dazugerechnet werden. Für Upgrade-Preise und weitere Informationen empfehlen wir die Adobe-Produktseite zur neuen Creative Suite.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 02.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 69
hoffentlich ist die updateversion diesmal bischen besser ... das bei 4 arbeitsplätzen beim letzten wechsel zu von cs3 auf cs4 zu updaten hat ne woche gedauert ! alles wegen den ollen pixel schubsern und mac anhängern :banana:
#2
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Also die neuen Funktionen von PS haben es schon in sich. Ein Objekt markieren, ausschneiden und PS erzeugt den passenden Hintergrund, das find ich schon ne Spru imba...
Wenns nur nicht alles so sünhaft teuer wäre.

so far
#3
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
Gimp hatte vor 3 Jahren ein Plugin, welches über ähnliche Fahigkeiten verfügte. DIe Entwicklung daran wurde aber leider eingestellt. Vllt wird sie jetzt wo das Feature durch CS 5 bekannt ist wieder aufgenommen.

Siehe: http://www.omgubuntu.co.uk/2010/03/photoshop-cs5s-showpiece-is-plugin-gimp.html
#4
Registriert seit: 30.04.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Wieso kostenlos nehmen, wenn man auch mehrere tausend Euro dafür ausgeben kann... :-)

Im Internet wurde das "neue" Feature von PS ganz groß angekündigt, die meisten waren ziemlich überrascht, als sie den Resynthesizer für GIMP vorgestellt bekamen.
#5
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Warum ist es eigentlich eine "Grundregel" das bei Photoshop / Creative Suite News ständig irgendjemand mit "GIMP kann das auch (schon lange)" ?
GIMP kann das zwar, aber nicht so ohne weiteres und "einfach" wie die neue CS5 Version. GIMP ist für den 08/15 User zu Hause ein guter PS Ersatz, für die echten Profis ist PS noch immer das Mittel zum Ziel. Es geht hier ja nicht nur im Photoshop, sondern die vielen anderen Tools die der CS beiliegen.
#6
Registriert seit: 30.04.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Zitat
GIMP kann das zwar, aber nicht so ohne weiteres und "einfach" wie die neue CS5 Version.

Stimmt, bei GIMP muss man eine Auswahl markieren anstatt einfach mit dem Pinsel drüber zu malen... Das ist schon um einiges heftiger!
#7
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Naja das ist halt so bisschen wie bei Windows und Linux. Windows war halt (zumindest beim Endanwender) eher da und wurde dann einfach mehr oder minder zur Referenz (nein, ich will die Qualität der Software von MS nicht von der von Adobe vergleichen...). Klar kann Linux eine Menge und kostet nichts - aber Windows war eben eher da...

Klar kann Gimp eine Menge, aber 2Generation Günstig" zieht sich halt einfach gern mal die Software so aus dem Netz - und schon verliert Gimp.
Wobei ich sagen muss das ich Gimp persönlich nicht mag, irgendwie... weiß ich nicht, ich habs ne Zeit lang genutzt, aber irgendwie wars nicht mein Ding.

so far
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Steam erlaubt nun das Löschen einzelner Spiele aus der Bibliothek

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Wer immer mal wieder bei einem der zahlreichen Humble-Bundle-Aktionen zuschlägt oder die Pakete anderer Anbieter kauft, der füllt seine Steam-Bibliothek häufig auch mit Titeln auf, die man eigentlich nicht spielen würde oder die man nicht einzeln gekauft hätte. Solche Spiele lassen sich ab... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]