> > > > Adobe empört über fehlendes Flash auf dem iPad

Adobe empört über fehlendes Flash auf dem iPad

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
adobeAdobe, bekannt für das weitverbreitete Flash-Plugin, ist empört darüber, dass Apple wieder einmal kein Flash in ihre Produkte eingebaut hat. Während Desktop-Macs und ihre portablen Pendants schon lange Support haben, weigert sich der Hersteller dies auch beim iPhone bzw. bei der Neuvorstellung iPad einzubauen. Nicht Ressourcenschonend genug, so lautete Apples Begründung für das fehlende Flash-Plugin bislang. Adobe kritisiert dieses Vorgehen, denn so würden rund 70 Prozent der Webspiele und 75 Prozent der Onlinevideos nicht laufen, da sie auf Adobes Flash aufbauen. Auch Entwickler sind gehemmt, da die Kompatibilität mit zunehmender Anzahl von iPhones und iPads sinkt. Zwar stellen aktuelle Videoportale wie YouTube auf HTML-5-Player um, doch ändert dies nichts daran, dass Flash ein großer Bestandteil des WWW ist. Außerdem kann jeder Nutzer selbst entscheiden, ob er das Plugin installiert oder nicht.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 09.06.2009
[email protected] mountains
Hauptgefreiter
Beiträge: 202
genau, wegen mir können se sich ihr beknacktes flash hochkant.....

nervt/ stört eh nur..
#11
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1870
Die bekommen seit Jahren keine 64 Bit-Flash-Version zu stande und regen sich über Apple auf, weil die Adobe Flash nicht unterstützen... Irgendwo hört es auf.
#12
customavatars/avatar51767_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006
Zagreb, HR
Kapitänleutnant
Beiträge: 1769
Ich denke mal eher das Apple und Adobe sich nicht einig geworden sind was die Gebuehren angeht. Ist halt schon heftig wenn man Software nur ueber einen Store bekommen kann. Und die Software die dort angeboten wird durch Apple reglementiert wird...
#13
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Mit Flash hätte ich schon lange Apple Produkte alla iPhone..aber ohne..no way. :(
#14
Registriert seit: 30.04.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Ich hasse Flash genauso!
#15
customavatars/avatar3324_1.gif
Registriert seit: 10.11.2002
Nähe von Bonn
Korvettenkapitän
Beiträge: 2416
Was hier einige Flashgegner vergessen ist, dass die Software nix für die finale Anwendungsnutzung kann. Wenn sich ein anderes Format durchsetz, sind eben in 5 Jahren alle Werbungen in diesem neuen Format. Da kann ja Adobe nix für.
Zum iPad gibt es eine schöne Kolumne bei Computerbase. Kein echtes Multitasking und fehlende Flashunterstützung sind zumindest für mich zwei K.O. Kriterien, die mich davon abhalten so ein Gerät zu kaufen.
#16
customavatars/avatar29588_1.gif
Registriert seit: 09.11.2005
Bad Mergentheim
Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
ist zwar schade das es nicht geht aber eigentlich richtig.

soviel power wie flash braucht ist ja nicht mehr feierlich und das es auch ohne geht zeigt die html5 seite von youtube
#17
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3212
http://www.faz.net/s/RubCEB3712D41B64C3094E31BDC1446D18E/Doc~EE59A1D3A35D848BC99794C961B9F5D73~ATpl~Ecommon~Scontent.html das ist es worum es eigentlich geht
#18
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Bonfire
Vizeadmiral
Beiträge: 7950
Der Link funzt nicht.
#19
Registriert seit: 23.01.2009
NRW Troisorf
Leutnant zur See
Beiträge: 1082
link funzt
http://www.faz.net/s/RubCEB3712D41B64C3094E31BDC1446D18E/Tpl~Ecommon~SThemenseite.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Pokémon Go bringt die Smombies auf den Vormarsch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Sicherlich lassen sich meine Erfahrungen von Sonntag nicht zwangsläufig auf ganz Deutschland übertragen, dennoch stelle ich folgende Behauptung auf: Am vergangenen Wochenende zog es vielerorts deutlich mehr Menschen auf die Straßen als noch in den Tagen zuvor. Schuld daran war nicht nur das... [mehr]

Microsoft Cortana wehrt sich gegen "sexuelle Belästigung"

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT_CORTANA_BUTTON

Menschen sind neugierig, wenn künstliche Intelligenz ins Spiel kommt. Man probiert aus, stellt absurde Fragen, prüft, ob die K. I. Humor hat oder lotet die Grenzen aus, bis sie bei Ironie und Sarkasmus nicht mehr weiter weiß. Auch ist bekannt, dass Apples Sprachassistentin Siri etwa durchaus... [mehr]

WhatsApp wird dauerhaft kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/WHATSAPP

Kaum eine Anwendung dürfte Mobilfunkanbieter derart viel Geld gekostet haben wie WhatsApp. Denn seit dem Start im Jahr 2009 steigt die Zahl der über den Dienst verschickten Nachrichten kontinuierlich, vor allem auf Kosten der ehemals so lukrativen SMS. Für die Gründer hat sich das längst... [mehr]

Harvester Messenger vereint fast alle Messenger in einer App

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/HARVESTER_LOGO

Früher hatte sicher jeder einige Multimessenger in Benutzung, die namensgebend viele verschiedene Messenger-Protokolle in einem Programm vereinten. So konnten Nutzer gleichzeitig via icq, AIM oder XMPP (Jabber) kommunizieren. Die aktuelle Messengerlandschaft hat sich zwar stark gewandelt, doch im... [mehr]

Steam erlaubt nun das Löschen einzelner Spiele aus der Bibliothek

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Wer immer mal wieder bei einem der zahlreichen Humble-Bundle-Aktionen zuschlägt oder die Pakete anderer Anbieter kauft, der füllt seine Steam-Bibliothek häufig auch mit Titeln auf, die man eigentlich nicht spielen würde oder die man nicht einzeln gekauft hätte. Solche Spiele lassen sich ab... [mehr]

Pokémon Go offiziell in Deutschland erhältlich – erstes Update für iOS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/POKEMON_GO_LOGO

Bis vor wenigen Stunden war Pokémon Go nur über Umwege in Deutschland spielbar. Besitzer eines Android-Smartphones mussten sich über Umwege die APK-Datei beschaffen und diese durch Aushebelung der Drittanbieter-Sperre auf ihrem Gerät installieren. Etwas schwieriger war das unter iOS – hier... [mehr]