> > > > Intel Kaby Lake Core i7-7700K und i5-7600K: Erste OC-Versuche und Benchmarks

Intel Kaby Lake Core i7-7700K und i5-7600K: Erste OC-Versuche und Benchmarks

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel 7th core genZur kommenden CES 2017 im Januar wird Intel mit Kaby Lake eine Reihe neuer Prozessoren mit im Gepäck haben. Kurz vor der offiziellen Vorstellung werden bereits erste Tests der kommenden Prozessoren veröffentlicht. Bereits vor einigen Tagen hatten wir von den ersten Benchmarkergebnisse des Core i3-7350K berichtete und nun folgen mit dem Core i5-7600K und i7-7700K zwei weitere Modelle der Baureihe

Core i7-7700K auf 5,0 GHz beschleunigt

Zuerst wollen wir uns die Berichte zum Topmodell der Serie ansehen. Der Core i7-7700K soll das neue Flaggschiff von Kaby Lake werden und wird laut den ersten Tests mit einem Basistakt von 4,2 GHz an den Start gehen. Im Turbo soll die CPUI selbständig auf bis zu 4,5 GHz beschleunigen können. Die TDP wird dabei mit 91 Watt angegeben. Geht es nach den durchgeführten Benchmarks, bewegt sich die Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgänger i7-6700K auf dem erwarten Niveau. Beim Cinebench R15 wurden 913 Punkte erreicht, während im 3DMark 11 10.838 Punkte angegeben werden. Bei Fritz Chess erreichte der i7-7700K im Standardtakt maximal 17.049 Punkte. Zum Vergleich: Der Vorgänger kam beim Cinebench R15 auf 886 Punkte, im 3D Mark 11 auf 10.124 Punkte und im Fritz Chess wurden 16.050 Punkte gemessen.

Intel Core i7 7700K Kaby Lake Benchmarks

Bei einem weiteren Test wurde die CPU auf 5,0 GHz übertaktet. Dies gelang laut dem Nutzer ohne größere Probleme, jedoch soll innerhalb der Serie eine große Streuung bezüglich des OC-Potentials vorhanden sein. Die CPU erwärmte sich dabei auch deutlich mehr. Während im Standardtakt rund 60 Grad gemessen wurden, stieg die Temperatur nach dem erhöhen der Taktfrequenz auf rund 100 Grad. Die genaue Spannung für 5,0 GHz wurde zwar nicht angegeben, allerdings soll für 4,9 GHz nur eine geringe Spannungserhöhung auf 1,29 Volt benötigt worden sein.

Nach dem Übertakten wurde die CPU nochmals durch die einzelnen Benchmarks gejagt. Dort erreichte der Prozessor im Cinebench R15 dann 1.089 Punkte, im 3D Mark 11 13.542 Punkte und im Fritz Chess eine Punktzahl von 19.891.

 

  Core i7-6700K Core i7-7700K Core i7-7700K (5,0 GHz)
Cinebench R15 886 Punkte 913 Punkte 1.089 Punkte
Fritz Chess 16.050 Punkte 17.049 Punkte 19.891 Punkte
3D Mark 11 10.124 Punkte 10.838 Punkte 13.542 Punkte

 

Auch Core i5-7600K erreicht die erwartete Leistungssteigerung

Neben dem Flaggschiff i7-7700K wurde auch bereits der kleinere Bruder Core i5-7600K einem ersten Test unterzogen. Hier gaben die Tester eine Taktfrequenz von 3,8 GHz an und im Turbo-Modus soll eine automatische Beschleunigung auf bis zu 4,2 GHz möglich sein. Die TDP bleibt mit 91 Watt im Vergleich zum i7-7700K unverändert.

Auch bei dem kleineren Bruder zeigte sich laut den Testern das erwartete Bild. Demnach erreichte die CPU gegenüber dem Vorgänger i5-6600K mit der Skylake-Architektur eine um 7 bis 8 % höhere Leistung. Angaben zum OC-Potential fehlen hingegen bei diesem Modell noch. Somit ist hier aktuell noch keine Aussage möglich. Wahrscheinlich wird jedoch auch beim kleineren Kaby-Lake-Prozessor eine gewisse Serienstreuung vorhanden sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (75)

#66
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9139
Zitat Schrotti;25118263
Aktuell würde ich überhaupt keine CPU kaufen.

ZEN steht vor der Tür.


Die jetzt nix kaufen, kaufen auch nix wenn Zen rauskommt. Und die die jetzt brauchen und kaufen interessiert auch nicht was morgen noch kommt. Ist immer die gleiche Leier ;)
#67
Registriert seit: 08.11.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 313
Zitat johannesDell;25118834
Warum willst du dich denn verschlechtern? Der 3770k hat sicher mehr Leistung als ein i3 mit offenem Multiplikator.

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk

den fehler muss jeder mal machen.

mir wurde auch von diversen foristen ein pentium g3258 anniversary edition aufgeschwatzt.
auf >4GHz bestimmt viel besser und toller und schneller als mein vorheriger Pentium II 955.

von wegen, kann ich da nur sagen. ein großer fehlkauf, hätte direkt den i5 nehmen sollen.
immerhin bin ich den pentium ohne großen verlust wieder los geworden.

dualcores haben in gaming rechnern nichts mehr verloren. da kann weder HT noch OC was retten.
#68
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Schon mal den Rechner von BigA angeschaut? Das ist bestimmt alles, nur kein Gamingsystem...
#69
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12075
Zitat johannesDell;25118834
Der 3770k hat sicher mehr Leistung als ein i3 mit offenem Multiplikator.
Mehr Multithreadperformance ja, aber nicht mehr Singlethreadperformance. Was man mehr braucht hängt es davon ab was man damit macht.

Zitat n0dder;25119326
dualcores haben in gaming rechnern nichts mehr verloren.
Das ist für Gaming vielleicht richtig, zumal einige Games 4 Thread bei der CPU erwarten um überhaupt zu starten, aber es gibt ja nicht nur Gamer und Gamer sind dann auch sicher nicht die Zielgruppe für einen i3 mit offnem Multi. Das der eine oder andere Gamer den trotzdem kauft und dann gerade bei alten Games die nicht viel Threads nutzen auch glücklich wird, dürfte trotzdem vorkommen, es hängt nämlich auch noch vom konkreten Spiel ab welches man spielt ob mehr Single- oder mehr Multithreadperformance wichtig sind.
#70
Registriert seit: 08.11.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1047
Zitat Stullen Andi;25119162
Die jetzt nix kaufen, kaufen auch nix wenn Zen rauskommt. Und die die jetzt brauchen und kaufen interessiert auch nicht was morgen noch kommt. Ist immer die gleiche Leier ;)


Gebe ich dir zu 100% recht. Manche wollen einfach net über den Tellerrand schauen, wenn es um das klassische Verhalten von Kaufentscheidungen geht, sprich viele Meinungen (in Hardware Foren) gehen von einer völlig verzerrten Wahrnehmung aus, der Konsument würde sich von Faktoren wie Performance und wer weiß was nicht alles überzeugen lassen, aber letztenendes ist es einfach nur das Weihnachtsgeschäft, wo der 3 bis 5 Jahre alte Rechner neu angeschafft wird; ob in Form eines neuen Desktops sei erstmal in der jetzigen Zeit dahingestellt (Hint: Intel launcht den Desktop Kabylake erst im Januar ;).

Truth hurts.
#71
customavatars/avatar171836_1.gif
Registriert seit: 20.03.2012
Vreden
Obergefreiter
Beiträge: 123
Zen werde ich kaufen, mir ist die Leistung egal.
Ich habe einfach kein Bock mehr auf Intels Monopolstellung!
Jetzt, wo Zen vor der Tür steht, stellt Intel auf einmal einem 6 Kerner vor für den Mainstream Sockel. Vorher gab es nur 5 % mehr Leistung im Jahr für 10% Aufschlag. Jedenfalls kam es vielen so vor.
#72
customavatars/avatar123259_1.gif
Registriert seit: 14.11.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Zitat easy1991;25125166
Zen werde ich kaufen, mir ist die Leistung egal.
Ich habe einfach kein Bock mehr auf Intels Monopolstellung!


was hast du davon?
#73
Registriert seit: 08.11.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1047
Zitat Torr Samaho;25125905
was hast du davon?


Er kann Tatsachen verdrehen und vertauschen und selbst wenn die CPU dann langsamer ist kann er ja wieder diese Tatsache verdrehen und vertauschen. Bulldozer war ja auch bis zum Release so schnell wie Intels Highend SKU und als die Katze aus dem Sack war, dann war Intel halt nur ein böses Monopol. Wird diesmal net anders sein, deshalb ist Zen auch einfach nur Bulldozer 2.0
#74
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1413
Zitat BigA;25119116
Verschlechtern, in Bezug worauf?
Mit Quick Sync benötige ich weder viele CPU Cores noch hohen Takt, weil die Berechnung einzig der IGP übergeben wird.
Ein Beispiel dafür findest Du Hier oder Hier . Das ist mit der schwachen Intel HD Graphics 4000 mit 16 Shader-Einheiten,
was eine GT4e mit derer 72 und eDRAM Unterstützung zu leisten vermag lässt sich denken.

Hoher Takt und Anzahl der Cores werden erst wieder interessant wenn aufgrund von bestimmten Filtern wieder in SW codiert werden muss.
Was bei mir verhältnismäßig selten vorkommt, für alles andere reicht im meinem Fall ein I3 locker aus.


Weil QuickSync noch Artefakte erzeugt, gerade wenn man die Qualität hoch schraubt.
Ich habe innerhalb von ca. 30 Minuten Video 2-3 solcher Fehler. Die kann wohl mancher ignorieren, aber anspruchsvolle Leute sicher nicht.
#75
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12075
Zitat easy1991;25125166
Jetzt, wo Zen vor der Tür steht, stellt Intel auf einmal einem 6 Kerner vor für den Mainstream Sockel.
Wie kommst Du darauf? Es gibt jetzt Gerüchte um einen kommenden 6 Kerner für den Mainstrem Sockel beim Kaby Lake Nachfolger Coffee Lake. Das sind aber Gerüchte, von einer Vorstellung durch Intel kann keine Rede sein und neu sind die nicht, es gab diese Gerüchte schon im Juli!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]