> > > > GTC16EU: NVIDIA präsentiert Projekt Xavier – SoC mit Volta-GPU

GTC16EU: NVIDIA präsentiert Projekt Xavier – SoC mit Volta-GPU

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia gtcEine Überraschung hatte Jen-Hsun Huang, CEO von NVIDIA, auf der Keynote der GPU Technology Conference in Amsterdam zu verkünden. Dabei dreht es sich um die Entwicklung eines SoC für die zukünftigen autonomen Systeme. Das Projekt Xavier soll die nächste Generation der AI Supercomputer SoCs darstellen und erstmals fällt hier auch der Name Volta auf Seiten der GPU. Die Volta-Architektur soll als Nachfolger der Pascal-Architektur im kommenden Jahr erscheinen und sowohl auf Desktop-Grafikkarten, wie auch bei den GPU-Beschleunigern für eine weitere Leistungssteigerung sorgen.

Der Projekt Xavier SoC besteht aus 7 Milliarden Transistoren und wird im 16-nm-FinFET-Verfahren gefertigt. Auf Seiten der Rechenkerne werden acht Custom-ARM64 verwendet. Hinzu kommt eine integrierte GPU auf Basis der besagten Volta-Architektur. 512 Shadereinheiten sollen hier verwendet werden. Sowohl auf Seiten der CPU wie auch auf Seiten der GPU sind noch viele Fragen offen. So ist unklar, ob die Custom-ARM64-Kerne eine Weiterentwicklung der Denver-Kerne sind.

Neben den acht CPU-Kernen und der Volta-GPU kommen einige SFUs (Special Function Units), wie Signalprozessoren, die zwei 8K-Videostreams mit HDR encodieren und analysieren können. Ein Xavier-SoC bzw. das dazugehörige Modul soll sie leistungsstark sein wie Drive PX 2. Hier kommen zur gleichen Leistungsentfaltung allerdings zwei Parker-CPU-Kerne und zwei Pascal-GPUs zum Einsatz. Projekt Xavier soll die gleiche Rechenleistung von 20 TOPS DL-Operationen (8INT-Operationen) wie Drive PX 2 bieten. Allerdings soll die gesteigerte Effizienz dafür sorgen, dass dazu nur rund ein Viertel der Leistungsaufnahme notwendig ist. Während Drive PX 2 bis zu 80 W verbraucht, soll Projekt Xavier auf gerade einmal 20 W kommen. Die daraus resultierenden 1 TOPS/W dürften allerdings ein ambitioniertes Ziel für NVIDIA sein.

Weitere Details zu Projekt Xavier nennt NVIDIA zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Im kommenden Jahr – vermutlich zur Consumer Elecetronic Show im Januar – sollen weitere Details verraten werden. Auch dann wird womöglich nur von der Volta-Architektur die Rede sein. Die Vorstellung dieser wird erst zur GPU Technology Conference im Frühjahr erwartet. Einige Monate danach dürfte dann mit den ersten Produkten für den Desktop zu rechnen sein. Projekt Xavier soll in dieser Form aber erst im 4. Quartal 2017 ausgeliefert werden.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16805
X-man Ftw. ^^

gesendet von unterwegs
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]