> > > > Intel Kaby Lake für den Desktop soll ab Dezember ausgeliefert werden

Intel Kaby Lake für den Desktop soll ab Dezember ausgeliefert werden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Anfang Juni hatten wir bereits berichtet, dass Intel seine kommende Prozessoren-Generation Kaby Lake für den Desktop erstmals während der CES 2017 vorstellen könnte. Somit würde der Chipriese im aktuellen Jahr lediglich die Notebook-Ableger veröffentlichen und den Start der Desktop-CPUs in das kommende Jahr verlegen. Kaby Lake wird wie auch Skylake mit dem 14-nm-Prozess gefertigt. Intel wird Kaby Lake allerdings eine neue Architektur spendieren, um die Leistung gegenüber Skylake zu steigern.

Dieses Gerücht hat sich nun nochmals durch eine jüngst aufgetauchte Folie bei den Kollegen von Benchlife bestätigt. Laut der Folie plant Intel die Auslieferung von Samples mit dem endgültigen Design im Oktober. Im Dezember sollen dann alle Kunden die fertigen Kaby-Lake-CPUs erhalten, womit ein Start für Januar 2017 zur CES als realistisch erscheint. Intel nennt diesen Produktionsabschnitt RTS beziehungsweise ready for ship.

intel kaby lake Produktion

Zum Start sollen Modelle mit vier Rechenkernen die Fabrikhallen verlassen. Die Produktion der Modelle soll dabei im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember hochgefahren werden, damit alle Kunden genügend CPUs zum Verkauf im Januar zur Verfügung haben. Erst im Februar soll dann die Auslieferung der Dual-Core-Varianten von Kaby Lake folgen. Diese dürften dann wohl im März oder April im Handel ankommen. Der passende Chipsatz soll hingegen rechtzeitig mit den Quad-Core-CPUs im Dezember fertiggestellt und ausgeliefert werden und kurz danach dürften auch die ersten Mainboards mit dem 200er-Chip im Handel zu finden sein.

Weiterhin unbekannt bleibt, ob dir direkte Kontrahent AMD seine Zen-Prozessoren für den Desktop noch im Jahr 2016 anbieten wird. Auch bei AMD wird darüber berichtet, dass der Produktstart im Januar 2017 erfolgen könnte. Während der vergangenen Computex hatte AMD lediglich davon gesprochen, dass die Auslieferung der Samples für das dritte Quartal 2016 geplant sei und kein Wort über den Produktstart verloren. Ob letztendlich Kaby Lake von Intel oder Zen von AMD als erstes im Handel stehen wird, dürfte sich wohl erst gegen Ende des Jahres zeigen. Eventuell werden beide neuen Prozessor-Generation auch gleichzeitig im Handel verfügbar sein. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12097
Zen lässt nicht auf die warten, der liegt im Zeitplan und wieso ist es ein Problem, dass Intel nicht komplett schläft? Die haben nie geschlafen und immer etwas mehr Leistung drauf gepackt, mehr als die meisten hier, die wohl vor allem Gamer sind, bemerkt haben, da die meisten Games das Potential der CPUs nicht nutzen können oder zumindest mit den bisherigen Grakas nicht nutzen konnten. Mit den neuen GPU Generationen in 14/16nm Fertigung könnte das aber wieder anderes aussehen.

Wenn AMD 3GHz für einen 8 Kerner bei Last auf allen Kernen mit 95W packt, dann haben sie ein sehr effizientes Desgin mit einer tollen Fertigung. Gegenüber Intel dürfte der kleinere L3 Cache helfen, aber 8 x86er Kerne brauchen bei 3GHz schon einiges an Leistung.
#10
Registriert seit: 08.11.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1054
Zitat lll;24680703
Wenn du schon Trollen willst, mach es wenigstens gut, oder lass es in Zukunft gleich sein.


Hä? Intel selber hat schon bereits durchsickern lassen, daß man bei Kabylake nur die iGPU optimieren will. Also hat er mit seinen geschätzten 2% Mehrleistung völlig recht :vrizz:
#11
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5606
Zitat Holt;24682832
Zen lässt nicht auf die warten, der liegt im Zeitplan und wieso ist es ein Problem, dass Intel nicht komplett schläft?

Doch für den geneigten AMD Käufer läßt Zen auf sich warten, ca. seit Release von Vishera, spätestens aber als irgendwann ~ Mitte 2014 die ersten Meldungen und Gerüchte um Zen aufkamen. Klar ist Zen im Zeitplan von/lt. AMD, die Kunden müssen trotzdem drauf warten.

Und das Problem daß Intel dazwischen nicht schläft ist halt daß die anfänglichen Erwartungen an Zen mit der Zeit wachsen, eben Anno dazu mal "ein 4-8 Kern Zen mit ~ Sandy Bridge Leistung wäre super", heute "naja Haswell Leistung sollte er schon haben", und zum Release dann "jetzt muß Zen [~ 4 Kern] halt gegen Kaby Lake und die größeren Zen [6-8 Kerne] gegen Broadwell-E bzw. bald gegen Skylake-E (bzw. Skylake-X und Kaby Lake-X lt. letzten Infos) antreten".

Das ist halt oft das Problem eines Hypes oder einer Ankündigung eines Nachfolgers o.Ä. Gilt ja nicht nur bei den CPUs, sondern eigentlich überall. Und nicht selten ist dann der Nachfolger eine Enttäuschung, zumindest für viele die den Hype mitgemacht haben.

Zitat Holt;24682832

Wenn AMD 3GHz für einen 8 Kerner bei Last auf allen Kernen mit 95W packt, dann haben sie ein sehr effizientes Desgin mit einer tollen Fertigung. Gegenüber Intel dürfte der kleinere L3 Cache helfen, aber 8 x86er Kerne brauchen bei 3GHz schon einiges an Leistung.

So viel kleiner dürfte der Cache nicht werden ... ~ 16MB bei 8 Kernen wenn's wahr ist. Aber ja - 95W TDP für einen 8 Kerner um die 3 GHz wäre schon eine Ansage. Deswegen wundere ich mich ja auch die ganze Zeit über die doch recht niedrige Angabe des AM4.

Bzgl. Laby Lake vermute ich daß hier vielleicht auch auf Effizienz optimiert wurde. Was mich etwas wundert ist daß ziemlich zeitgleich zu Skylake-X auch Kaby Lake-X angekündigt wurde, mit weniger TDP und nur 4 Cores?
https://benchlife.info/intel-study-skylake-x-kaby-lake-x-and-basin-falls-for-skylake-w-06022016/
Vielleicht ist Kaby Lake-X aber auch nicht für den High End Sockel gedacht sondern für den Mainstream, reiht sich aber in der Grafik neben Skylake-X in der -E Reihe ein.
#12
customavatars/avatar194145_1.gif
Registriert seit: 03.07.2013
Luzern
Leutnant zur See
Beiträge: 1061
Mal ganz blöd gefragt, was wird eigtl nach X99 kommen, gibt es da schon etwas in Aussicht?
#13
Registriert seit: 27.06.2015

Gefreiter
Beiträge: 41
Zitat Bucho;24685652
Was mich etwas wundert ist daß ziemlich zeitgleich zu Skylake-X auch Kaby Lake-X angekündigt wurde, mit weniger TDP und nur 4 Cores?
https://benchlife.info/intel-study-skylake-x-kaby-lake-x-and-basin-falls-for-skylake-w-06022016/
Vielleicht ist Kaby Lake-X aber auch nicht für den High End Sockel gedacht sondern für den Mainstream, reiht sich aber in der Grafik neben Skylake-X in der -E Reihe ein.


Das glaube ich auch, die TDP von 95W für kaby lake-X passt (bei gleichem Prozess) nicht zur bisherigen E-Plattform (sockel 2011). Auch zeitlich gesehen kann das wohl kaum eine Sockel-2011-cpu sein.
Vielleicht will Intel die extreme-series cpu's mit kaby lake-x auf die Mainstream-Plattform bringen als Übergang zu den Systemen mit großem Sockel 2011, und eventuell auch im Hinblick auf Zen. Intel will wahrscheinlich mit Blick auf die Unbekannte Zen für ausreichend Optionen im eigenen Portfolio sorgen und jede mögliche Nische abdecken, die sich durch das kommende AMD-Angebot eventuell auftun könnte.
Aber irgendwie muss sich die "extreme"-Zuschreibung ja begründen, sei es durch einen außerordentlich hohen Takt bei 4 Kernen oder sei es durch z.B. 6 Kerne für den Mainstream. Dann müsste es Intel irgendwie geschafft haben, bei gleichem Prozess die höhere Leistung (Takt oder Kernzahl) in das 95W Budget zu klemmen.
Oder die "extreme"-Zuschreibung hat etwas mit der Grafikleistung zu tun. Möglicherweise sieht sich Intel jetzt soweit, die Vergabe dieses Prädikates an eine herausragende Grafikleistung zu knüpfen (evtl. auch im Hinblick auf kommende Zen-APUs mit HBM und was weiß ich was). Denn dass bei Kaby Lake die Grafik nochmals ordentlich aufgebohrt werden soll, das ist glaube ich so gut wie sicher.
Und falls die Zen-APUs mit HBM kommen, sollte sich Intel ohnehin irgendwas mit ihrer bzw. Microns Hybrid Memory Cube Technik einfallen lassen. Erprobt hat Intel das ja bereits mit Knights Landing, der HMC-Speicher ist dort auch nach Art des eDram als transparenter Cache benutzbar. Ob HMC aber preislich so schnell Desktop-fähig werden kann, ist die Frage.
#14
Registriert seit: 08.11.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1054
Zitat MadVector;24686022
Mal ganz blöd gefragt, was wird eigtl nach X99 kommen, gibt es da schon etwas in Aussicht?




Basin Falls Platform für Single Socket CPU's. Socket R ist der gute alte Sockel 2011. PCH bekommt DMI 3.0 Unterstützung. Quadchannel bleibt wohl erhalten. Ob FIVR integriert bleibt oder nicht, ist unbekannt. Ansonsten halt neue Mainboards mit Sockel 2011 v4. Siehe auch: Intel streicht für 'Skylake' und 'Kaby Lake' den Fully Integrated Voltage Regulator - Hardwareluxx
#15
Registriert seit: 14.08.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 373
Zitat MadVector;24686022
Mal ganz blöd gefragt, was wird eigtl nach X99 kommen, gibt es da schon etwas in Aussicht?


Skylake-X: Intels neue CPUs sollen im Frühling 2017 erscheinen - Golem.de
#16
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12097
Zitat Bucho;24685652
"jetzt muß Zen [~ 4 Kern] halt gegen Kaby Lake
4 Kern Zen soll es doch nicht geben, den Bereich der 4 Kerner decken erstmal die bekannten APUs, also Bristol Ridge, ab.
Zitat Bucho;24685652
die größeren Zen [6-8 Kerne] gegen Broadwell-E bzw. bald gegen Skylake-E (bzw. Skylake-X und Kaby Lake-X lt. letzten Infos) antreten".
Das wird man sehen, aber ich denke da sind die Erwartungen dann schon sehr hoch, zumal die Broadwell-E mit deutlich mehr TDP antreten. Mit Skylake-X und Kaby Lake-X werden sich die Zen erst später messen können, die kommen ja erst später.
Zitat Bucho;24685652
So viel kleiner dürfte der Cache nicht werden ... ~ 16MB bei 8 Kernen wenn's wahr ist.
2MB pro Kern, während die großen S. 2011-3 CPUs 2,5MB/s pro Kern haben, während die Broadwel Kerne im Xeon-D mit nur 1,5MB/s pro Kern auskommen müssen, die sind aber auch extrem effizient.
Zitat Bucho;24685652
Was mich etwas wundert ist daß ziemlich zeitgleich zu Skylake-X auch Kaby Lake-X angekündigt wurde, mit weniger TDP und nur 4 Cores?
Kaby Lake-X könnte auch der Nachfolger des 6700K und damit für den kleinen S.1151 bestimmt sein, 4 Kerne und 95W TDP würden passen.
Zitat Bucho;24685652
Vielleicht ist Kaby Lake-X aber auch nicht für den High End Sockel gedacht sondern für den Mainstream, reiht sich aber in der Grafik neben Skylake-X in der -E Reihe ein.
Eben, die Grafik könnte einfach auf eine gewünschte Höherpositionierung des S. 1151 K CPUs hindeuten, vielleicht indem man ihnen dann auch eDRAM spendiert. Es wäe ungewöhnlich wenn Kaby Lake sofort auch für den großen Sockel erscheint und dann zeitgleich mit Skylake? Wenn die Änderungen bei Kaby Lake nur die iGPU und nicht die CPU Kerne betreffen, dann wird Kaby Lake für großen Sockel genau wie Haswell Refresh übersprungen und dort geht es dann nach Skylake gleich mit Cannonlake weiter.

Zitat MadVector;24686022
Mal ganz blöd gefragt, was wird eigtl nach X99 kommen, gibt es da schon etwas in Aussicht?
Die Sockel LGA 2061 (Sockel R) und der neue Sockel LGA 3647 für die ganz dicken CPUs.

Zitat Lake Mendocino;24686029
Aber irgendwie muss sich die "extreme"-Zuschreibung ja begründen, sei es durch einen außerordentlich hohen Takt bei 4 Kernen oder sei es durch z.B. 6 Kerne für den Mainstream.
6 Kerne wären schön, die Gerüchte sprechen aber von nur 4 und daher wäre ein sehr hoher Takt wahrscheinlicher. Damit würde man sich auch gut von den 8 Kerner Zen abgrenzen, die wohl kaum einen sehr hohen Takt haben werden, wenn die Gerüchte von 95W TDP für AM4 stimmen.

Zitat Lake Mendocino;24686029
Dann müsste es Intel irgendwie geschafft haben, bei gleichem Prozess die höhere Leistung (Takt oder Kernzahl) in das 95W Budget zu klemmen.
Vielleicht kann man bei Desgin der Kerne noch was optimieren, die GPU Hersteller haben immerhin auch in den ganzen Jahren in denen sie gezwungenermaßen mit 28nm Prozessen vorlieb nehmen musste, doch eine gewaltige Leistungs- und Effizienzsteigerung erzielt. Intel könnte also vermutlich schon optimieren, denn bisther war dies ja auch nicht so nötig, hatte man doch schon nach recht kurzer Zeit die Vorteile der kleineren Fertigung und daher wenig Not intensiv zu optimieren.
Zitat Lake Mendocino;24686029
Ob HMC aber preislich so schnell Desktop-fähig werden kann, ist die Frage.
Das eXtreme steht ja auch für gehobene Preise.
#17
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5606
Zitat Holt;24687849
4 Kern Zen soll es doch nicht geben, den Bereich der 4 Kerner decken erstmal die bekannten APUs, also Bristol Ridge, ab.

Es soll vorerst (für den Desktop) nur ein 8 Kern Design geben, das ist korrekt, spricht aber trotzdem nichts dagegen hier mittels Resteverwertung auch 4 und 6 Kern Modelle zu bringen. War ja bei den FX Bulldozern auch schon so.
Sonst klafft da ja eine recht große Lücke auf zwischen max. 2 Moduler APUs (Bristol Ridge) und 6 bzw. 8 (echte) Kern Zen CPUs (Summit Ridge) mit eventuell sogar noch SMT aktiv bei allen Modellen.
Für viele wäre so eine 4 Kern + SMT Zen CPU sicher der optimale Weg was Preis/Leistung anbelangt. Dieser würde (je nach Takt und tatsächlicher Leistung) dann im Bereich i5 bis vielleicht sogar i7 (Mainstream Sockel) wildern. Ich glaube kaum daß AMD diese Lücke offen lässt bzw. mit Bristol Ridge APUs abdecken will, denn die sehe ich eher in Konkurrenz mit den i3 CPUs.

Zitat Holt;24687849

Das wird man sehen, aber ich denke da sind die Erwartungen dann schon sehr hoch, zumal die Broadwell-E mit deutlich mehr TDP antreten. Mit Skylake-X und Kaby Lake-X werden sich die Zen erst später messen können, die kommen ja erst später.

Tja das ist halt noch das große "?" ob sich Zen mit den Sockel 2011-3 CPUs messen kann. Je nach Takt und tatsächlicher Leistung könnte ich mir aber einen 6 Kern Haswell-E und Broadwell-E schon in Schlagdistanz vorstellen. Ob auch ein 8 Kern zu erreichen ist ist fraglich. Der 10 Kerner (Broadwell-E) steht wohl dann auch noch alleine am Feld (wie auch jetzt preislich schon), aber ich glaube da will AMD am Desktop auch nicht hin.
Also wenn's wahr ist soll ja Skylake-X schon im zweiten Quartal 2017 erscheinen. Zen soll ja Ende des Jahres zumindest vorgestellt und gelaunched werden. So viel Zeit liegt dann auch wieder nicht zwischen Zen und Skylake-X.

Zitat Holt;24687849

2MB pro Kern, während die großen S. 2011-3 CPUs 2,5MB/s pro Kern haben, während die Broadwel Kerne im Xeon-D mit nur 1,5MB/s pro Kern auskommen müssen, die sind aber auch extrem effizient.

Die Effizienz kommt aber wohl eher von den niedrigen Taktraten bzw. niedrigen Spannungen, die die Broadwell-DE haben, und weniger durch den kleineren Cache.
Aber ja - riesig ist der Cache von Zen nicht.

Zitat Holt;24687849

Kaby Lake-X könnte auch der Nachfolger des 6700K und damit für den kleinen S.1151 bestimmt sein, 4 Kerne und 95W TDP würden passen.
Eben, die Grafik könnte einfach auf eine gewünschte Höherpositionierung des S. 1151 K CPUs hindeuten, vielleicht indem man ihnen dann auch eDRAM spendiert.

Ja wie gesagt, möglich ist es so. Superverwirrend ist ja auch daß angeblich der Chipsatz (bzw. ja nur noch Chip) PCH der Basin Falls Plattform auch Kaby Lake heißen soll.
Bzgl. Kaby Lake-X, vielleicht will sich Intel damit einen neuen Weg bahnen um bei Bedarf bzw. bei Erfolg von Zen dann in die X Schiene auf die Mainstream Plattform tatsächlich auch mehr als 4 Kerne zu bringen. Nachdem "X" dann natürlich zu den entsprechenden Preisen.

Zitat Holt;24687849

Die Sockel LGA 2061 (Sockel R) und der neue Sockel LGA 3647 für die ganz dicken CPUs.

So wie es aussieht verschieben sich hier auch die Sockel etwas, also alles ab 2 Sockel Systeme werden mit Socket P (LGA 3647) realisiert. 1 Sockel Server und Workstations mit Basin Falls (Sockel 2011 Nachfolger - LGA mit 2061 Pins). Eigenartig daß es hier dann keine 2 CPU Systeme mehr gibt. Und die Mainstream Sockel Xeon Systeme (Xeon E3) werden wohl auch vorhanden sein.

Zitat Lake Mendocino;24686029
...
Und falls die Zen-APUs mit HBM kommen, sollte sich Intel ohnehin irgendwas mit ihrer bzw. Microns Hybrid Memory Cube Technik einfallen lassen. Erprobt hat Intel das ja bereits mit Knights Landing, der HMC-Speicher ist dort auch nach Art des eDram als transparenter Cache benutzbar. Ob HMC aber preislich so schnell Desktop-fähig werden kann, ist die Frage.

HMC wird bestimmt nicht günstig, aber APUs mit HBM bestimmt auch nicht, deswegen bin ich da noch sehr gespannt was da wirklich kommt.
#18
Registriert seit: 11.04.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Wieder nur 4-Kerne und 2% schneller. Da scheisst doch der Hund drauf.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]