> > > > Intel Core i7-6950X Extreme Edition geleakt (Update)

Intel Core i7-6950X Extreme Edition geleakt (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Intel hat auf einer Support-Webseite erstmals die Existenz des Core i7-6950X bestätigt. Bereits in der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte rund um dem i7-6950X aus der Broadwell-E-Serie, doch eine offizielle Bestätigung fehlte bislang. Laut der Webseite von Intel wird die CPU mit einem L3-Cache von 25 MB an den Start gehen und die Geschwindigkeit wird mit einem Basistakt von 3,0 GHz und einem Turbotakt von 3,5 GHz angegeben. Weitere technische Daten fehlen zum aktuellen Zeitpunkt noch, allerdings dürfte der i7-6950X wohl mit zehn Rechenkernen ausgestattet sein und 20 Threads abarbeiten können. Somit wäre die CPU das erste Modell von Intel, welches im Consumer-Bereich zehn Rechenkerne bietet. 

intel 6950x

Produziert wird der Prozessor wohl im aktuellen 14-nm-Prozess und setzt ein Mainboard mit einem Sockel LGA2011-v3 sowie dem X99-Chipsatz von Intel voraus. Noch ist nicht bekannt, wann Intel den i7-6950X in den Handel bringen wird und auch ein Preis wurde noch nicht kommuniziert. Da es sich allerdings um das zukünftige Topmodell aus der Extreme Edition handelt und Intel bei diesen Modellen in der Vergangenheit immer 999 US-Dollar veranschlagt hat, wird wohl auch der Core i7-6950X für knapp 1.000 US-Dollar in den Handel kommen. Gerüchte sprechen davon, dass der Start im Laufe des zweiten Quartals 2016 vollzogen werden soll.

Update:

Anlässlich einer Pressemitteilung von MSI mit der Ankündigung der BIOS-Updates für die eigenen X99-Mainboards für Broadwell-E(P), geben die Taiwaner nun eine mehr oder weniger eindeutige Bestätigung preis, dass der Core i7-6950X in der Tat mit zehn Kernen ausgestattet sein wird. In der Pressemitteilung schreibt MSI: "Die CPUs sind mit bis zu zehn Rechenkernen erhältlich und arbeiten mit höheren CPU- und RAM-Taktfrequenzen."

Social Links

Kommentare (57)

#48
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2405
Die Preise werden sicher jenseits von gut und böse liegen, vor allem diese Kasper Aufschläge in den jeweiligen Shops sind einfach der Burner :D Mal abwarten. Ich schätze Startpreise wird es ab 1100 bzw 1200€ geben, weil eben fast nicht verfügbar^^ Ist ja fast schon wie wenn neue iPhones, iPads, Macs auf den Markt kommen :D
#49
customavatars/avatar3709_1.gif
Registriert seit: 13.12.2002
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6808
Zitat Pickebuh;24469457
Bei mir braucht es niemals klingel. Aber bei dir scheint ein Nebelhorn noch zu leise zu sein !



Ja, wenn man daran fest glaubt und niemals sein "Enthusiastensystem" fordert, so magst du recht haben. (3-Way-SLI) *hust*



Und du hast wiedermal absolut keinen Plan wie ein System funktioniert...Traurig aber wirklich wahr...
Ich habe jetzt schon 2 mal erklärt wann ein Limit auftreten kann, aber das wird mal wieder ignoriert. Weist du was mich besonders aufregt. Das sind Leute, die zwar viel schreiben aber nie das lesen was andere geschrieben haben. Vor allem mal verstehen was andere schreiben.
Lieber Qualität statt Quantität. ;)



Wenn der X99er Chipsatz so modern ist, wie ihn hier alle verteidigen, dann zeig mir mal wo der M.2 oder U.2 Anschluss für solche 300-500 Euro Bretter liegt.




Oehm, du warst aber die letzten Jahre schon mal aus dem Keller raus oder.

X99 Boards gibts mit allen aktuellen (und mehr) Ausstattungen.

evtl solltest du da mal nach gucken :)
#50
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 9398
"Bei mir braucht es niemals klingel. Aber bei dir scheint ein Nebelhorn noch zu leise zu sein !", pickebuh, 2016
#51
Registriert seit: 07.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 336
Zitat Bob.Dig;24468216
Ok, wobei

Das sind Systeme die vermutlich 24/7 unter hoher Auslastung laufen, sehe für den Heimbereich jetzt nicht das Killerfeature wie hier manche vermuten lassen.


Die Studie ist 7 Jahre alt, seit dem sind DRAM-Zellen bedeutend kleiner geworden. Und somit auch anfälliger gegen Bitflips.
#52
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2567
Ja das mit dem ECC ist halt Geldmacherei von Intel, CPU kann es, Mainboards können oder könnten es durch geringen Mehraufwand, ECC Speicher ist billig zu haben.

Gesendet von meinem A0001 mit der Hardwareluxx App
#53
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31959
Zitat Pickebuh;24469457
Ja, wenn man daran fest glaubt und niemals sein "Enthusiastensystem" fordert, so magst du recht haben. (3-Way-SLI) *hust*

Im Unterschied zu dir gibt man sich bei einem S2011(-3) System nicht mit dem Krüppel SATA Controller zu frieden, sondern baut "Enthusiasten-like" gleich richtig... Wieso willst du das einfach nicht verstehen? Es interessiert schlicht und ergreifend nicht, wie schnell der Chipsatz angebunden ist. Da hängt so oder so nix dran, was die Bandbreite fordert. Und nein, auch die M.2 Slots nicht.

Zitat Pickebuh;24469457
Und du hast wiedermal absolut keinen Plan wie ein System funktioniert...Traurig aber wirklich wahr...
Ich habe jetzt schon 2 mal erklärt wann ein Limit auftreten kann, aber das wird mal wieder ignoriert. Weist du was mich besonders aufregt. Das sind Leute, die zwar viel schreiben aber nie das lesen was andere geschrieben haben. Vor allem mal verstehen was andere schreiben.
Lieber Qualität statt Quantität. ;)

Ich kann nichts für, dass deine Ausführungen nicht taugen ;)
Weder mit einem MGPU noch mit einem SGPU System bekommst du den DMI in einen Flaschenhals. Das hängt an der CPU, nicht am Chipsatz. Die Daten gehen nichtmal ansatzweise durch den DMI. Anders als beim Z170, da hängt viel mehr am Chipsatz, inkl. der M.2 Slots. Was den Bandbreitenbedarf klar massiv erhöht. Interessiert einen beim X99 respektive den Serververtretern aber einfach nicht.
Ein Tellerrand ist was zum drüberblicken ;)

Zitat Pickebuh;24469457
Wenn der X99er Chipsatz so modern ist, wie ihn hier alle verteidigen, dann zeig mir mal wo der M.2 oder U.2 Anschluss für solche 300-500 Euro Bretter liegt. Oder sagst du jetzt, den braucht man doch nicht. Den hat man nie gebraucht und Handys braucht man auch nicht, früher hat man auch ohne Handys alles machen können...

Was willst du da bitte gezeigt bekommen?
Der M.2 Slot klemmt an der CPU. Ggf. sind mehrere davon vorhanden, dann klemmen mehrere an der CPU. Nix mit DMI und nix mit Flaschenhals...
Mal ganz davon ab, sollte dir mit etwas nachdenken vielleicht auch auffallen, DMI ist PCIe mit anderem Namen -> das ist Fullduplex fähig -> such bei google danach, wenn du nicht weist was das ist.
Selbst WENN die Boards ganze drei voll angebundene M.2 Slots hätten -> du müsstest mindestens zwei der SSDs im Raid0 fürs schreiben und eine fürs lesen der Daten benutzen, damit der poplige DMI Port anfangen würde zu limitieren. -> beim X99 wohlgemerkt passiert aber auch das nicht, denn die Slots klemmen an der CPU und der Traffic geht NICHT durch den DMI. Selbst beim Z170 ist das nicht das Problem, da 2,xGB/sec lesend und 2,xGB/sec (deswegen Raid0) schreibend NICHT den DMI 3.0 limitieren würden.

Mal ganz davon ab, halte dich doch bitte an deine eigenen Vorsätze und ließ die Beiträge -> hier hat niemand gesagt, dass der X99 angeblich modern wäre. Nichtmal ansatzweise... Die Aussage war, dass er in der Konstellation kein Problem darstellt. Selbst mit auf dem Papier unsinnig konstruierten Beispielen nicht. Das ändert am Alter genau gar nix. Aber das Alter ist nunmal nicht das Problem ;)

Zitat Pickebuh;24469457
Naja, wer nichts negatives sehen will, der braucht sich darüber keine Gedanken zu machen. Ist schließlich die einzige Möglichkeit sich ohne Beigeschmack für mehrere 1000 Euros ein System zusammen zu stellen. Da ist die Welt gleich viel schöner. :vrizz:

Andersrum wird eher ein Schuh draus... Wer Probleme finden will, hat IMMER was zum sich aufregen. Ob er jemals selbst in diese Probleme laufen würde, ist dabei allerdings fraglich...
Echt witzig, wie du dich mit deiner altbackenen mini S115xer Kiste über DMI Flaschenhälse auslässt, wo doch dein System noch viel weniger Bandbreite und Durchsatz liefert als ein aktuelles S2011-3er, trotz horn altem X99 Chipsatz.
#54
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 9398
ka warum du dir überhaupt noch die mühe machst mit dem, verschwendete zeit auf diesen schwachfug auch noch einzugehen
#55
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1570
Zitat webmi;24469921
ka warum du dir überhaupt noch die mühe machst mit dem, verschwendete zeit auf diesen schwachfug auch noch einzugehen

+1
Eigentlich ist es nur sein (unfreiwilliger) Unterhaltungswert, der ihn von meiner Ignore-Liste trennt

Zitat Pickebuh
"Bei mir braucht es niemals klingel. Aber bei dir scheint ein Nebelhorn noch zu leise zu sein !"
#56
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2829
Zitat Pickebuh;24466472
Nicht unbedingt. Intel hat schon mal 25MB L3-Cache mit einem 8-Kerner verkauft. Der Xeon W2687v3.
Es könnte also sein, muss aber nicht und anhand des doch hohen Basistaktes ist es eher nur ein 6-8 Kerner.
Ist aber egal, denn mit dem X99er-Chipsatz bleibt er eh uninteressant.


Intel® Xeon® Processor E5-2687W v3 (25M Cache, 3.10 GHz) Spezifikationen

Nö. Das wird mit sicherheit ein 10 Kerner sein, da der kleinste DIE 10 Cores hat. Zudem hält man sich mit 1500€ alle Optionen offen. Flopt AMD lässt man alles beim alten. Wird Zen stark kann man entsprechend die Preise senken (positiver Marketing Effekt) und hat immernoch bis zum 10 Kerner ein rundes Portfolio. Nicht vergessen sollte man auch, dass der 6 Kerner ohnehin fast im Mainstream ~300€ angekommen ist. Nach Broadwell-E kommt Kabylake, bekanntlich ein Skylake refresh. Was wird wohl passieren?
a) Man zaubert irgendwo noch 100MHz her und packt die auf den den 6700k oder
b) es gibt 6 Kerne im Mainstream zeitgleich mit Zen?

Braucht man dafür eine Glaskugel. Nö.
#57
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12096
Zitat G3cko;24471104
Nach Broadwell-E kommt Kabylake, bekanntlich ein Skylake refresh. Was wird wohl passieren?
a) Man zaubert irgendwo noch 100MHz her und packt die auf den den 6700k oder
b) es gibt 6 Kerne im Mainstream zeitgleich mit Zen?

Braucht man dafür eine Glaskugel. Nö.
Naja, ein neues Die müsste man für Option b schon machen, denn die bisherigen haben ja keine 6 Kerne und den 10Kern Die von Broadwell-E kann man nicht einfach als KabyLake bringen, schon weil die iGPU fehlt. Diese Option müsste also länger vorbereitet werden und wenn man das macht, wird sie so oder so kommen, egal wie Zen abschneidet. Die Motivation hierfür könnte auch eher sein, dass nun auch Spiele besser von mehr Kernen profitieren dürften und die nächsten GPU Generation wohl noch einmal kräftig bei der Leistung eins drauflegen kann, was die Verhältnisse verschieben dürften, denn dann limitieren plötzlich CPUs die es bisher nicht taten und die Nachfrage nach stärkeren CPUs dürfte steigen, also beides zusammen dann sowieso eine Nachfrage nach einem Top-KabyLake 6 Kerner entstehen lassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]