> > > > Broadwell-E kommt mit maximal 10 Kernen für den Sockel LGA2011v3

Broadwell-E kommt mit maximal 10 Kernen für den Sockel LGA2011v3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Die Haswell-E-Plattform ist nun schon seit über einem Jahr erhältlich. Dazu gehören nicht nur die Mainboards mit Intels X99-Chipsatz und der DDR4-Arbeitsspeicher, sondern auch die drei Prozessoren Core i7-5820K, Core i7-5930K und das Flaggschiff Core i7-5960X. Erste Informationen zu Broadwell-E, den Nachfolge-Prozessoren, gab es bereits Anfang Juli. Doch nun wird es endlich konkreter. Wie auf xfastest.com berichtet wird, hat der Chipgigant Intel vor, gleich vier Broadwell-E-CPUs an den Start zu bringen.

Den Einstieg wird der Core i7-6800K bilden, der mit sechs Kernen inklusive Hyper-Threading ausgestattet sein und mit einer Grundtaktfrequenz von 3,4 GHz zu Werke gehen soll. Die Ausstattung des Core i7-6850K ist identisch, doch rechnet dieser Prozessor von Grund auf 200 MHz schneller. Der L3-Cache beläuft sich in beiden Fällen auf 15 MB. Diese beiden CPUs sollen den noch aktuellen Core i7-5820K ablösen. Fraglich ist, ob die beiden kleinen Broadwell-E-Prozessoren ebenfalls mit "nur" 28 PCIe-3.0-Lanes ausgestattet sein werden.

Eine gute Klasse höher stellt der Core i7-6900K mit seinen acht Kernen dar, die einen Grundtakt von 3,3 GHz besitzen sollen und demnach um 300 MHz höher liegt als beim amtierenden Flaggschiff Core i7-5960X. Sein L3-Cache ist mit 20 MB genauso groß. Das neue Flaggschiff wird nach den Informationen der Core i7-6950X werden. Sein Highlight sind die zehn nativen Kerne und demnach 20 Threads. Die zehn Rechenwerke sollen mit einem Grundtakt von runden 3,0 GHz arbeiten, also wie beim Core i7-5960X. Sein L3-Cache soll hingegen bei 25 MB liegen. Unbekannt sind aktuell noch die Turbotaktfrequenzen der Broadwell-E-Modelle.

Modell Kerne /
Threads
Grundtakt /
Turbotakt
L3
Cache
Turbo Sockel
Core i7-6800K 6 / 12 3,4 GHz / ? GHz 15 MB Ja LGA2011v3
Core i7-6850K 6 / 12 3,6 GHz / ? GHz 15 MB Ja LGA2011v3
Core i7-6900K 8 / 16 3,3 GHz / ? GHz 20 MB Ja LGA2011v3
Core i7-6950X 10 / 20 3,0 GHz / ? GHz 25 MB Ja LGA2011v3

Aufgrund der 14-nm-Fertigung und deren Vorteile kann Intel die Taktfrequenzen der 6- und 8-Kerner leicht anheben, auch wenn die TDP der gesamten Broadwell-E-Reihe bei ebenfalls 140 W liegen soll. Auch wenn es von Seiten Intels noch nicht offiziell bestätigt wurde, gilt es als sehr wahrscheinlich, dass die Broadwell-E-Prozessoren auf den bestehenden X99-Mainboards arbeiten werden. Voraussetzung ist allerdings ein entsprechendes BIOS-Update, das den CPU-Code der vier neuen Modelle enthält. Gesichert ist jedoch der frei wählbare Multiplikator, sodass auch alle Broadwell-E-Prozessoren ordentlich übertaktet werden können.

img_5.jpg
Das Blockdiagramm zu den Broadwell-E-Plattform. (Quelle)

Da die Broadwell-E-Prozessoren weiterhin mit den X99-Mainboards arbeiten sollen, bleibt es auch beim Quad-Channel-Interface. Unverändert sind wohl auch die maximal 40 PCIe-3.0-Lanes bei den größeren Modellen. Intel hat mit dem 14-nm-Fertigungsverfahren aktuell noch einige Schwierigkeiten, sodass mit der Markteinführung in diesem Jahr wohl nicht mehr zu rechnen ist.  

Social Links

Kommentare (136)

#127
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2569
Ich für mich habe beschlossen eine 5930 CPU zu kaufen. Von der neuen Generation erwarte ich mir keinen Performance etc. Zuwachs der es auszahlt noch Monate zu warten.
#128
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1564
Deshalb hab ich mir auch einen 5960X geholt ;)
#129
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2181
Werde mich für einen i7 6850K entscheiden wenn die Preise nicht über 600€ sind, ansonsten wirds das kleinere Modell.
#130
customavatars/avatar93026_1.gif
Registriert seit: 11.06.2008
bei Augsburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2828
Ich warte noch 1-2 Jahre, dann hol ich mir ein Rampage...extreme und einen 10 Kerner ;)

Bis dahin wird es schon noch reichen.
#131
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2569
Zitat P4LL3R;24362507
Deshalb hab ich mir auch einen 5960X geholt ;)


War/ ist mir zu teuer. Möchte einfach einmal mehr Cores probieren.
l. G:
#132
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 10974
Und ich warte wie bekloppt auf den Zen 6 Kerner für AM4 (Desktop). Ich schätze der wird die IPC eines Sandy Bridge mit der Sparsamkeit eines Broadwell 6 Kerners zum preis von 300€ sein.
#133
customavatars/avatar65558_1.gif
Registriert seit: 06.06.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1215
Neue MB für Broadwell-E wären auch ganz interessant...
außer was von Gigabyte ist bisher nichts dazu bekannt.
#134
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2771
Wo mangelt es denn? vermisst du etwas auf den +200€ boards? Neu ist nicht unbedingt immer gleich besser.
#135
customavatars/avatar65558_1.gif
Registriert seit: 06.06.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1215
Ein besonders gutes Gesamtpaket (in der Preisklasse des MSi Sli Plus), oder etwas Preisnachlass bei den dann "älteren" MB
und speziell günstigere MB als das Asus WS-E aber mit PLX Chip mit 3x 16x 3.0 Anbindung iVm. 28 Bahnen CPU.
Das mit 2x M2 wäre auch schön...
#136
customavatars/avatar226993_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Ich vermisse bei meinem X99 Micro2 nur ein Feature: USB3.1 Typ-C-Frontanschlüsse. Dank Steckkarten aber auch kein Problem. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]