> > > > Opteron-Prozessoren sollen mit Zen, HBM und kohärent Fabric wiederbelebt werden

Opteron-Prozessoren sollen mit Zen, HBM und kohärent Fabric wiederbelebt werden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013AMDs Prozessoren-Geschäft wirkt wie eingefroren, auch wenn in den vergangenen Monaten immer wieder neue Modelle und sogar komplette Produkt-Serien (z.B. Carrizo) vorgestellt wurden. Alles wartet auf die nächste Generation, die für AMD ein Allheilsbringer werden soll. In einem Gespräch mit AMDs CEO Dr. Lisa Su wird diese kommende Prozessoren-Generation mit Zen-Architektur gar als überlebenswichtiger Baustein für die Zukunft AMDs bestätigt.

Doch nicht nur das Endkunden-Geschäft wartet sicherlich sehnsüchtig auf eine neue Prozessoren-Generation, sondern auch der Server-Markt, der mehr und mehr von Intel dominiert wird. Inzwischen ist es sogar schon nicht mehr möglich jedes Opteron-Modell in gewünschten Stückzahlen zu bekommen oder die Anbieter kompletter Server verzichten inzwischen auf entsprechende Angebote - klare Zeichen dafür, dass ein großer Wandel bevorsteht und vieles darauf wartet, was im kommenden Jahr geschehen wird. Das Ende der Opteron-Prozessoren mit Bulldozer-Architektur ist also nur noch eine Frage der Zeit.

Es wird allerdings auch noch etwa ein Jahr dauern, bis die Ablöse in Form der Opteron-Prozessoren mit Zen-Architektur auf den Markt kommen wird. Details dazu hat nun Fudzilla.com anzubieten, denen eine Folie in die Hände gefallen ist. Diese zeigen die zukünftigen Opteron-Prozessoren in einem MCM-Package (Multichip-Modul). In diesem befindet sich der Prozessor mit Codenamen "Zeppelin" sowie ein weiteres internes Package bestehend aus GPU (Greenland) und High Bandwidth Memory.

AMD Opteron MCM mit Zen-CPU, Greenland-GPU, HBM und kohärent Fabric
AMD Opteron MCM mit Zen-CPU, Greenland-GPU, HBM und kohärent Fabric (Bild: Fudzilla)

Soweit ist dies aber keine Überraschung und wurde so auch erwartet. Entscheidend ist die Anbindung der einzelnen Komponenten untereinander. Hier kommt ein sogenanntes kohärentes Fabric zum Einsatz, also ein eigener Interconnect. Die Verbindung der einzelnen Komponenten in einem solchen System werden immer wichtiger und daher suchen viele Hersteller nach Alternativen. Bei Intel ist dies Omni-Path und NVIDIA wird seine Pascal-GPU im kommenden Jahr via NVLink anbinden. Beide Interconnects kommen auf deutlich höhere Bandbreiten, als dies PCI-Express anzubieten hat. Bei NVIDIA sind beispielsweise zwischen 80 und 200 GB pro Sekunde möglich. AMDs kohärentes Fabric soll auf 100 GB pro Sekunde kommen.

Das Fabric selbst kommt für die Anbindung der Zeppelin-CPU und der Greenland-GPU zum Einsatz. Der Interconnect selbst besteht aus vier Links mit jeweils 25 GB pro Sekunde, die auf den Namen Global Memory Interconnect (GMI) hören. Ein Quad-Channel-Interface bindet auch den DDR4-3200-Speicher mit 100 GB pro Sekunde an. Weitere Details zur Zeppelin-CPU fehlen allerdings derzeit. Von 16 bis 32 Kernen wird in den Gerüchten aber breit gestreut.

Sollten CPU und GPU eine entsprechende Rechenleistung bereitstellen können, würden die Opteron-Prozessoren mit dem schnellen Interconnect und dem Einsatz von HBM im kommenden Jahr zu echten "High Performance Compute"-Packages werden.

Social Links

Kommentare (134)

#125
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
die Zen-APU kommt aber erst 2017.
2016 gibt es sicher nur eine Zen-Die mit 8 kernen.

etwas kleineres ist nicht nötig, für günstige rechner gibt es die XV-APU.
#126
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2859
Das seh ich anders, denn ein 4-Kerner würde die klaffende Lücke zwischen 2 Moduel XV und 8 Kern Zen erfolgreich füllen. Aber du scheinst mich immer noch nicht zu verstehen. Der 4-Kerner wird sein Tapeout erst nächstes Jahr haben, natürlich hatten bisher erst der 8-Kerner und der K12 sein Tapeout. Ergo kommt Raven Ridge natürlich erst in 2017. Es sieht aber so aus, als würde Raven Ridge aus einem Interposer mit 2 Dies bestehen. Das CPU-Die wird sich sicherlich auch als 4-Kerner ohne Grafik verbauen lassen.

Es könnte also offenbar 5 14nm-Dies geben + ein K12-Die und somit folgermaßen aussehen:
14nm -> Greenland (Tapeout im Sommer)
14/16nm -> Baffin
14/16nm -> Ellesmere (auch Raven Ridge GPU)
14nm -> Summit Ridge (8 Kerne, Tapeout im Sommer)
14nm -> Raven Ridge (4 Kerne, Tapeout 2016)
16nm -> K12 (8 Kerne, Tapeout kürzlich)
#127
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
und wer sagt, dass die 4 kerner ein eigenes die bekommen?
#128
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2859
Zitat unl34shed;23958154
und wer sagt, dass die 4 kerner ein eigenes die bekommen?


Niemand, aber es geht hier um das Produkt, dass Mengenmäßig am meisten abgesetzt werden dürfte (mit und ohne Grafik). Warum soll man dafür große Dies verschwenden? FinFETs sind teuer.
#129
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Zitat [HOT];23957938
Das seh ich anders, denn ein 4-Kerner würde die klaffende Lücke zwischen 2 Moduel XV

ob es nur 4 kerne werden ist nicht bestätigt, in 14nm wären auch 6 kerne möglich.
aktuell sind die APUs aufgrund der größe auf 4 kerne beschränkt, aber seit Kaveri unterstützt die XBar 3 module.

Zitat
und 8 Kern Zen erfolgreich füllen.

am anfang gibt es sicher auch genug teildefekte Zen die man als 6Core verkaufen wird.

Zitat
Aber du scheinst mich immer noch nicht zu verstehen.

wie kommst du darauf?

Zitat
Der 4-Kerner wird sein Tapeout erst nächstes Jahr haben

darum geht es mir ja, aktuell gibt es für Zen wahrscheinlich nur eine maske.

Zitat
natürlich hatten bisher erst der 8-Kerner und der K12 sein Tapeout.

die XV-APU vielleicht auch schon und auch eine GPU.

Zitat
Es könnte also offenbar 5 14nm-Dies geben + ein K12-Die und somit folgermaßen aussehen:

da fehlt mir eine XV-APU in 14nm, die werden dafür ganz sicher nicht weiterhin 28nm nutzen und Carrizo selbst kann man für AM4 nicht weiter benutzen.
ergo muß ein neuer chip entworfen werden.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat [HOT];23958391
Niemand, aber es geht hier um das Produkt, dass Mengenmäßig am meisten abgesetzt werden dürfte (mit und ohne Grafik).

warum sollte AMD eine Zen-CPU überhaupt mit 4 kernen anbieten?
eine 4Core Die kann man als Opterin in einem MCM (Quadchannel) mit viel höherer marge verkaufen!
man braucht für das MCM eine kleinere ausbaustufe als 12/16 kerne, wenn die fertigugn mal läuft werden irgendwann die teildefekten bei denen nur 4 kerne funktionieren mangelware werden..
wer so wenig leistung will wird die APU kaufen müßen, ist bei Intel ja auch nicht anders.

Zitat
FinFETs sind teuer.

etwas aus wirtschaftlicher sicht unnötiges zu vermarkten ist auch teuer.
#130
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2562
Zitat Nighteye;23934751

Hab grad mal bischen gegoogelt. Mit nem i3 hatten viele leute Probleme beim Streamen, weil die 2 CPU Kerne durch das Spiel schon so ausgelastet waren das für das Streamen zu wenig Power da war.


Dann hättest du etwas weiter googlen sollen und hättest die ganzen Anleitungen zum Streamen mit Quicksync gefunden.

Streamen verursacht auf einem i3 im Gegensatz zu einer AMD CPU so gut wie gar keine CPU Last. Oder wie meinst du, hätte ich sonst auf einem i3 in 4k spielen und gleichzeitig in 4k aufnehmen können?

[video=youtube;_gIQbNBEbl0]https://www.youtube.com/watch?v=_gIQbNBEbl0[/video]

Auf meinem vorherigen Sechskern AMD wäre das völlig unmöglich gewesen - damit hätte ich maximal eine Diashow aufnehmen können. Mein Sechskern AMD konnte noch nicht einmal 1080p mit 60Hz aufnehmen, was für den i3 gar kein Problem ist. Und das ist die Realität, also kein ausgedachtes Fanboy/Werbe-Drohnen Gequatsche.

Und zur Spieleleistung - ohne Worte:



Wie gesagt, wenn man das Budget hat und die neusten Spiele spielen möchte, ist ein i5 4460 sicher besser.

Eine AMD CPU würde ich derzeit niemals nehmen - mit ZEN mag das wieder anders aussehen.
#131
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1928
Zitat TARDIS;23959349
Und zur Spieleleistung - ohne Worte:


Kein Wunder, dass dir die Worte fehlen, wenn man nicht versteht, was man da überhaupt postet :wink:

Ich hab es in dem anderen Thread schon einmal geschrieben und da es wohl Sinnlos ist, es dir noch einmal zu erklären, hier der link.

Und bezüglich deines X6 gebashe/i3 gehype. Für deinen Workload hätte wohl auch ein X2 gereicht (findest du den Fehler?) und dass dir quicksync trotz schlechter Qualität (falsche Farben und Unschärfe) ist schön für dich, aber [U]hör endlich auf es als allgemeingültig hinzustellen. Das ist es nicht.[/U] PS. jede moderne Graka kann das mitlerweile auch.

Aus Erfahrung gibt es jetzt leider nur zwei Möglichkeiten, wie du auf diesen Post reagieren wirst:
- entweder ich werde von dir als Fanboy dargestellt und du hast das geschriebene nicht verstanden
- oder es wird ignoriert und im nächsten AMD Thread wird der selbe Misst gepostet da du es immer noch nicht verstanden hast.
#132
Registriert seit: 03.05.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 381
fdsonne
Ich habe weitere Informationen zu deinem Plan B gesehen.
Broadwell findet eher wenig Unterstützung auf der 97er Plattform. Skylake weiterhin zäh lieferbar. Cannonlake erst 2017 oder 2018. Skylake Xeon für 1151 Mainstream wird nicht unterstützt.
#133
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31960
Zitat DTX xxx;23965547
fdsonne
Ich habe weitere Informationen zu deinem Plan B gesehen.
Broadwell findet eher wenig Unterstützung auf der 97er Plattform. Skylake weiterhin zäh lieferbar. Cannonlake erst 2017 oder 2018. Skylake Xeon für 1151 Mainstream wird nicht unterstützt.


Was willst du mir jetzt damit sagen?
Außer dass du immernoch NICHT im entferntesten geblickt hast, was die Aussage damals war und was Plan B meint (oder besser gesagt, nicht meint)??

Und vor allem, was hat das bitte mit dem Thema hier zu tun?
#134
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5164
Zitat TARDIS;23959349

Wie gesagt, wenn man das Budget hat und die neusten Spiele spielen möchte, ist ein i5 4460 sicher besser.

Eine AMD CPU würde ich derzeit niemals nehmen - mit ZEN mag das wieder anders aussehen.

Das blöde daran ist doch, dass Intel sich selbst Konkurrenz macht.
Auffällig ist das vor allem bei Spiele Benchmarks wo ein I5 die dicken I7 6T/12T überholt.
Das kann nur mit der iGPU geschehen, sprich sie wird parallel mit genutzt. In deinem Fall kümmert sich dann die iGPU um die Aufnahme.
Dank low level APIs kann man auch direkt darauf zugreifen, auch wenn die iGPU im UEFI deaktivert wird. ;)

Allgemein sollte man nicht einfach Blind nach den Online Test bzw Vergleiche gehen, besser selbst machen wie du es getan hast.

Als kleine Anregung verlinke ich mal hier hin: Prozessorgeflüster: Von Schummeleien bei Autos, Benchmarks und Bilanzen | c't
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]