> > > > AMD Zen-Prozessoren sollen im Oktober 2016 starten

AMD Zen-Prozessoren sollen im Oktober 2016 starten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDAMD wird mit der Zen-Architektur neue Prozessoren in den Handel bringen und die Kollegen von Benchlife wollen nun neue Informationen zu den Chips erfahren haben. Demnach sollen die CPUs auf den „Unified Socket FM3“-Sockel setzen, wobei es sich hier nur um eine interne Bezeichnung handeln soll. Offiziell werden die Mainboards wohl mit dem Sockel AM4 vermarktet. Allerdings sollen nicht alle Zen-Prozessoren auf den neuen Sockel setzen. Die ersten CPUs mit dem Codenamen „Summit Ridge“ werden angeblich noch auf den aktuellen Sockel FM3 zurückgreifen und erst die folgenden Modelle sollen den neuen Sockel AM4 nutzen.

AMD New Platform Roadmap 1024x724

Ebenfalls wurden neue Details zu dem Zeitplan bekannt. Die ersten Engineering Samples der Prozessoren sind angeblich für April 2016 geplant. Diese Chips werden zwar schon komplett mit der neuen Zen-Architektur ausgestattet sein, jedoch mit einer deutlich niedrigeren Taktfrequenz an die Partner ausgeliefert als des bei den finalen Prozessoren der Fall sein wird. Im Juli 2016 sollen dann die ersten „Production Candidates“ mit einer erhöhten Taktfrequenz folgen. Die Massenproduktion der finalen Chips sei dann für September 2016 geplant, sodass die Zen-Prozessoren im Oktober 2016 in den Regalen der Händler stehen könnten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (202)

#193
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11062
@ Bucho danke für deine Mühe.

ja natürlich kann ich nicht alles widerlegen was du schreibst. Ich habe geurteilt ohne deinen ganzen Post zu lesen und Stark pauschalisiert und eine unweise aussage getroffen, das tut mir leid und war kein gutes benehmen meinerseits.
Und ja, es ist natürlich alles nur Spekulativ und evtl mit ein bischen zu viel Optimismus meinerseits.
Evtl nehme ich die ganze zeit die Man und Moneypower von Intel als Maßstab und beziehe es auf AMD und denke daher unterbewusst, das es bis 2022 doch machbar sein müsste, Zambezi IPC Technisch auf Skylake Niveau zu bringen. Aber okay lassen wir das, haben das jetzt Lange genug durchgekaut.

Ja welches CPU Upgrade ich mache, ist jetzt wirklich die frage.
Ich habe überlegt auf Skylake zu gehen, will aber lieber AMD mein Geld geben.
Das Problem ist, das ich das Win 7-10 Upgrade noch nicht gemacht habe, weil es sich an das Mainboard bindet, und die Windows 7 DVD & Key die ich hier habe, danach weg schmeißen kann.
Ich habe noch eine HDD von 2006 drin, und plane beim CPU Wechsel auch Windows 7 neu auf eine SSD zu machen.

Da das Win 10 Upgrade nur bis Juni 2016 geht, habe ich nun folgende Optionen.

Anmerkung: Ich will das System so bis 2023 mindestens Fahren, und plane ledeglich die Grafikkarten alle 3-4 Jahre Aufzurüsten.
Warum bis 2023 ?
Begründung: Nächstes jahr gibts ja höchstens den Skylake Refresh welcher keine Großen Sprünge machen wird, und selbst der könnte auf 2017 verschoben werden.
Dann dauert es nochmal 1,5 jahre bis zum Richtigen Skylake nachfolger, aber auch der wird wieder nur ca 10% mehr IPC als Skylake haben. Das lohnt sich alles also ewig noch nicht, wenn man von Skylake kommt.
Und ich nehme Skylake als Technologie Maßstab für 2015.
Würde sagen, 2021 mit dem nachfolger des Skylake nachfolger (damit ist nicht refresh sondern Architektur gemeint), lohnt es sich immer noch nicht, den Skylake in Rente zu schicken.
Das wären dann ja quasi sowas wie ein Sprung Sandy - Skylake den viele heute schon nicht machen wollen.
Von daher würde ich mindestens bis 2023, eher sogar bis 2024 warten um die 3te Architektur nach Skylake zu nehmen.

Nun zu meinen Optionen:

1. FX 4100 behalten. (Nachteil, Keine Zukunftssicherheit und heute schon am Limit).
2. FX8320e + neue SSD Kaufen und die CPU so Optimieren das die Stromspar Funktionen an sind, ich aber mit Turbo Takt auf ca 4,4 ghz komme, ohne zu sehr Overvolten zu müssen.
Nachteil. (Stromschlucker, und Das Mainboard Schluckt auch viel, und das Mainboard ist schon 4 jahre alt, Gefahr das die Kondensatoren sich in den nächsten 5 Jahren verabschieden.
3. Skylake i5 Kaufen und bis 2023 mindestens Ruhe haben.
4. Ich habe aus neuen AMD Quellen erfahren, das AM4 Lange bestehen bleiben wird, und alle möglichen CPU,s Supporten wird von Excavator über Zen und das über Jahre, also diesmal wirklich ein Langlebiger Sockel folgt.
Von Daher wäre da noch die Option, im Frühling nächstes Jahr ein AM4 Board mit Excavator 2 Modul APU zu kaufen, und dann später noch die Option auf Zen oder evtl sogar 2018 auf Zen Revision 2.0 aufrüsten zu können bei Bedarf (Denn vor 2018 brauch ich Garantiert keine 4 Module oder 8 Kerne da Star Citizen meiner meinung nach erst 2018 Richtig ins Rollen kommt.
#194
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 606
AMD Zen-Prozessoren sollen im Oktober 2016 starten.

Ich übersetze mal.
Also frühesten 2 Quartal 2017 kann mann mit rechnen.
#195
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Ja, wenn es Intel wäre. Siehe die endlosen Broadwell Verzögerungen. Aber hier geht es um AMD. Wenn es 2016 heisst, dann wird man da auch mit 2016 rechnen können.
#196
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2858
Zitat T1000101;23635637
AMD Zen-Prozessoren sollen im Oktober 2016 starten.

Ich übersetze mal.
Also frühesten 2 Quartal 2017 kann mann mit rechnen.

Nein, mit der Roadmap ist das wieder vom Tisch. War wohl Fake.
#197
Registriert seit: 23.10.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 195
@Zen,

welche Detail-Infos werden dann wohl zuerst eintreffen: Mögliche Bretter, von den Hersteller selbst oder Zen? Wenn die anderen Fake waren, müsste ja bis Ende des Jahres schon ein paar mehr Infos zu bekommen sein.... - mir geht es eher darum, dass die Board Hersteller dadurch ein baldiges Release von Zen quasi einläuten ( +/- paar Wochen/Monate )
Bis auf das etwas ältere ( FM3=AM4 ) was kursiert, ist ja leider nichts näheres bekannt, oder ist mir was entgangen?


@Holt,

du fühlst dich stets angesprochen, oder?
Um dich ging es gar nicht. Ich bezog mich auf, sTOrM41 Post.

Ich habe lediglich die Nennung von Noctua wiederholt begründet ( Verständlicher ), insofern, ob es " überhaupt " Hersteller gibt, die nachträglich etwas anbieten und mir diese Art von keinem anderen bekannt ist, und zog dazu Corsair, als auch die " anderen " in der AiO Sparte hinzu.

Nochmals verdeutlicht, wenn es heißt oder besser, wenn gefragt werden würde: Gibt es überhaupt welche, die das tun? Ja, Noctua - auch wenn die keine AiOs anbieten. Es geht um den Service an sich, und wenn dieser von den anderen AiO Herstellern, in der Vergangenheit nicht stattgefunden hat, wo man Rückschlüsse ziehen könnte, kann man sich in etwa denken, wie es mit einer Heutigen AiO bestellt sein könnte, bei etwaigen Zubehör, sofern die bereits vorhanden nicht passen sollten.

Wie du das, als Angriff gegen dich werten konntest, wo ich dir etwas unterstelle ( Wofür nochmal, achja, du nanntest: " Habe ich behauptet, es gäbe gar keine Nachrüstkülher? " ) - dazu sei gesagt: Weder das eine noch das andere. Du warst gar nicht gemeint... niemand war es, außer ich selbst, wieso ich Noctua erwähnte, weil es mir um den Service an sich ging und ob dieser existiert - Klingelt es jetzt? :)

Zitat Holt;23634510

Wieso müssen gerade in den AMD besonders viele solcher Leute auftauchen die wie eigentliche Aussagen hinter den Worten nicht verstehen, einem unsinnige Aussagen unterstellen die man nie getroffen hat


Du glaubst gemeint gewesen zu sein und glaubst, dass man dir etwas unterstellte, was zu keinem Zeitpunkt von mir in voller Absicht getan wurde. Du hast es einfach nur missinterpretiert, tust aber gerade GENAU das; unmissverständlich gegenüber mir..... und genau deswegen, bist du gemeldet. Unterstellungen am laufenden Band.

#198
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2858
AM4-Bretter wird man wohl wieder bei den üblichen Messen zu Jahresbeginn zu sehen bekommen, wie immer.
Bezüglich Zen selber: Wir werden sehen, wann die mit Infos dazu rausrücken. Die Hersteller werden sicherlich Samples zu Jahresanfang erhalten und können da sicherlich wieder nicht an sich halten. Das hat ja selbst bei Grafikkartenherstellern nicht geklappt und die sind z.T. an AMD gekoppelt ;) (Sapphire, XFX, TUL). Oder sie launchen AM4 tatsächlich nur mit BR, dann gibts u.U. auch keine Zen-Samples bis zum Mobo-Launch.
Die Liste von Seite 1 muss eigentlich schon deshalb quatsch sein, weil die Zeiträume viel zu abstrus und viel zu kurz sind. Vom Product Ramp zur Massenfertigung braucht da der USB-Chip länger als die Prozessoren :wall:. Zudem weiss man die Samplezeiträume von Summit Ridge aber nicht von Bristol Ridge? Das macht keinen Sinn, Bristol Ridge wird die Plattform doch etablieren. Die Tabelle ist komplett bescheuert. Gibt auch keinen Grund, warum sich Bristol Ridge so verzögern sollte, der ist schließlich noch 28nm und nicht mehr als ein Metalspin von Carrizo. Außerdem frage ich mich, was der USB-Chip und Promontory überhaupt soll. Das sind beides ASMedia-Produkte (wahrscheinlich 40nm), was haben die da drin verloren? Zudem kann Promontory USB3.1 von sich aus, das ist völlig abstrus.

Es wird schon längst 14nm Zen Samples geben. Die Entwicklung in Silizium muss ja schon Anfang 2014 mit den ersten Testchips begonnen haben.
2011 Projektstart
Ende 2012 Start der Chipentwicklung
2014 Erste Tapeouts von Rev.A (gab sogar entsprechend Gerüchte über 14nm Tapeout schon für Februar)
Anfang 2015 Tapeout Rev.B
Anfang 2016 Massenproduktion Rev.B
Mitte 2016 Release Rev.B
ungefähr so sind die korrekten Zeiträume. Die Roadmap wird man mit dem Wissen erstellt haben, dass es die Rev.B zu Release schaffen wird und hinreichend fehlerfrei ist. Zudem kommunizierte GloFo ja in dem Zeitraum auch, dass 14nm LPP ab Januar 2016 massenproduktionsreif ist.
Auch deren Grafikchip Greenland werden die so früh wie irgend möglich in Massenproduktion bringen. Der dürfte auch schon als Chip existieren.
Man darf bei dieser Sache nie vergessen, dass ein 14nm-Chip ungefähr die doppelte Anzahl Mannstunden braucht als 28nm, sowohl in Entwicklung als auch in Optimierung und nicht alle Prozesse lassen sich parallelisieren.
#199
Registriert seit: 27.06.2015

Gefreiter
Beiträge: 41
Zitat mr.dude;23635694
Ja, wenn es Intel wäre. Siehe die endlosen Broadwell Verzögerungen.
Aber hier geht es um AMD. Wenn es 2016 heisst, dann wird man da auch mit 2016 rechnen können.


so wie Bulldozer,
oder das Gespenst opteron a1100, AMD hat es bis heute nicht geschafft, ein Standard-Design aus'm ARM-Baukasten am Markt zu platzieren
oder vielleicht wie Projekt skybridge, das die OEMs für Unfug hielten, oder K12, den AMD erst mal aufgeschoben hat (wohl auf unbestimmte Zeit, weil es dazu vielleicht keine Folien, die eventuell glaubhaft von AMD stammen könnten, gibt?)

aber der vorletzte amd-führer hat wohl bloß deswegen AMD "Execution" verordnen wollen, weil's so schön ist und nicht etwa, weil AMD einfach nicht liefert

AMD liefert (so wie jeder andere auch), wenn sie es fertig haben, ob es eine Folie oder einem Plan gibt, der irgendwas anderes behauptet oder nicht

der Graph der Intensität des verzweifelten Unfugs, der hier manchen AMD-Proponenten aus'm Kopf fällt, scheint in umgekehrt exponentiellen Verhältnis zu den absteigenden Performance-Parametern des Unternehmens AMD zu verlaufen.
#200
customavatars/avatar117663_1.gif
Registriert seit: 04.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 651
Kauf mal Satzzeichen.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,.....................................
Sind genug für alle da.
#201
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2858
Zitat Lake Mendocino;23644049
so wie Bulldozer,
oder das Gespenst opteron a1100, AMD hat es bis heute nicht geschafft, ein Standard-Design aus'm ARM-Baukasten am Markt zu platzieren
oder vielleicht wie Projekt skybridge, das die OEMs für Unfug hielten, oder K12, den AMD erst mal aufgeschoben hat (wohl auf unbestimmte Zeit, weil es dazu vielleicht keine Folien, die eventuell glaubhaft von AMD stammen könnten, gibt?)

aber der vorletzte amd-führer hat wohl bloß deswegen AMD "Execution" verordnen wollen, weil's so schön ist und nicht etwa, weil AMD einfach nicht liefert

AMD liefert (so wie jeder andere auch), wenn sie es fertig haben, ob es eine Folie oder einem Plan gibt, der irgendwas anderes behauptet oder nicht

der Graph der Intensität des verzweifelten Unfugs, der hier manchen AMD-Proponenten aus'm Kopf fällt, scheint in umgekehrt exponentiellen Verhältnis zu den absteigenden Performance-Parametern des Unternehmens AMD zu verlaufen.

Diese Projekte waren Rory Reads Strategiewechsel. Read ist ja auch gegangen worden und AMD schlug den klassischen Pfad wieder ein unter Su. Man denkt ja sogar darüber nach, GPU und CPU wieder zu trennen und zwei Chips auf einem Interposer gepaart mit HBM anzubieten - Raven Ridge könnte schon genau sowas sein.
Die neue Strategie ist also wieder die ganz alte: x86er und GPUs. K12 ist ein reines Serverprojekt, Standard ARMs sind offenbar gecancelt (bringt auch eh nix), Cats sind weg, Skybridge ist weg, BD/CMT ist weg, es gibt wieder einen langlebigen Sockel für alles, von oben bis unten Zen, also eine klassische Architektur, nur Grafik ist noch ein wenig unsicher, aber mehr als Greenland wird mMn nicht kommen in 14/16nm. Die kleineren Chips könnte in GloFos 22nm kommen, der bis 2016 fertig sein dürfte. Das ist einfach nicht anders nötig und erheblich billiger. Und Fiji wird bleiben, mit HBM2 gepaart, also ohne angezogene Handbremse.
#202
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Das du auf so einen Troll auch noch antwortest.... .:shake:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]