> > > > Intel Atom "Cherry Trail" mit "Airmont"-CPU und Gen-8-Graphics erblickt das Licht der Welt

Intel Atom "Cherry Trail" mit "Airmont"-CPU und Gen-8-Graphics erblickt das Licht der Welt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Bereits in der vergangenen Woche kündigte Intel eine Änderung des Namensschemas bei den Atom-Prozessoren an - neue Modelle gab es damals aber noch nicht zu sehen. Heute nun ist es soweit und Intel präsentiert die "Bay Trail"-Plattform mit den neuen Prozessoren, die nun auf den "Airmont"-CPU-Kernen und einer neuen Gen-8-Grafikeinheit beruhen. Große Fortschritte will Intel auch bei der Anbindung des LTE-Modems gemacht haben. Damit will man die Domäne von Qualcomm brechen, die mit ihren Snapdragon-Prozessoren und X-LTE-Modems noch immer den größten Marktanteil besitzen.

Mit der "Cherry Trail"-Plattform vollzieht Intel den Wechsel von der 22- auf die 14-nm-Fertigung. An der Architektur tut sich also zunächst einmal nicht sonderlich viel, allerdings kann Intel durch die kleinere Fertigung sowohl am Takt, als auch an der maximalen Leistungsaufnahme schrauben. Es bleibt allerdings bei den maximal vier Kernen und vier Threads für den Prozessor. Der Takt steigt von maximalen 2,4 auf 2,7 GHz. Weitaus wichtiger aber ist die Anbindung des Arbeitsspeichers, der von LPDDR3-1066 auf LPDDR3-1600 bzw. DDR3L-RS-1333 auf DDR3L-RS-1600 beschleunigt wird. Bei einem 64 Bit breiten Speicherinterface steigt damit auch die Speicherbandbreite von 17 auf 25,6 GB/s.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Die neuen Atom-Prozessoren finden sich vor allem in der Intel Atom x7 Z8700 Serie sowie der Atom x5 Z8500 und die Z8300-Serie wieder. Damit deckt Intel vor allem den Mittelklasse- und High-End-Bereich ab. Auf die kleinere Atom-x3-C3000-Serie sieht Intel auch die Integration der eigenen SoFIA-Modems vor - dazu aber später etwas mehr.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Aufgewertet wurde vor allem die integrierte Grafikeinheit. Diese entstammt nun der achten Generation der Intel HD Graphics und bewegt sich hinsichtlich des Feature-Levels damit über "Haswell"-Niveau (Gen 7.5) und auf "Broadwell"-Level. Maßgeblich für die Erhöhung der Leistung ist wohl eine Erhöhung der Anzahl der Execution-Units (EU) sowie des Taktes. Intel spricht von einer um 50 bis 100 Prozent höheren Leistung im für den schnellsten Atom x7 im Vergleich zum Vorgänger Atom Z3795.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Für Intel besonders wichtig sind die kleineren Atom-x3-Modelle (auch SoFIA-Plattform genannt), die allesamt mit einem Mobilfunk-Modem daher kommen. Der Atom x3-C3130 bietet beispielsweise einen Dual-Core-Prozessor mit dem A-Gold 620 als Drahtlos-Komponente. Gleiches gilt auch für den x3-C3230RK, während der x3-C3440 auch über ein LTE-Modem mit schnellen Datenverbindungen zurecht kommt.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Die Unterschiede in der Ausstattung spiegeln sich auch in den anders ausgelegte Anwendungsgebieten wieder. Der Atom x3-C3230RK bietet den besagten Quad-Core-Prozessor mit UMTS-Modem und belegt daher eine recht kleinen Fläche auf dem PCB und arbeitet stromsparend. Dennoch nicht verzichten muss man hier auf ein Foto- und Video-Processing mit 13/5 Megapixel bzw. FullHD.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Der erste Atom-Prozessor mit LTE-Modem soll der x3-C3440 sein, den wir ebenfalls bereits erwähnten, der hier aber noch einmal im Detail behandelt wird. Zwar sind hier auch Unterschiede beim Takt und damit der Leistung vorhanden, entscheidend aber ist die Ausstattung im Mobilfunk-Bereich. Bis zu 14 LTE-Bänder soll die Kombination aus Modem und Antenne abdecken können. Die Geschwindigkeit wird mit Kategorie 6 angegeben, was bis zu 300 MBit pro Sekunde im Download und 150 MBit pro Sekunde im Upload bedeutet.

Die SoFIA-Modelle stellen sich wie folgt dar:

Intel-SoFIA-Plattform
Modell SoFIA 3G SoFIA 3G-R SoFIA LTE
CPU Dual-Core Atom mit 1,0 GHz Quad-Core Atom mit 1,2 GHz Quad-Core Atom mit 1,4 GHz
GPU OpenGL ES 2.0 OpenGL ES 2.0 OpenGL ES 2.0, DirectX 9.3, OpenCL 1.2
Speicher LPDDR2-800
eMMC 4.41
LPDDR2-1200
LPDDR3-1200
DDR3/DDR3L-1333
eMMC 4.51
LPDDR2-1066
LPDDR3-1066
eMMC 4.51
Display 1.280 x 800 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel
Video-Decoding H.264, VP8, 1.080p30 H.264, H.265, VP8, 1.080p60 H.264, VP8, 1.080p30
Video-Encoding H.264, 720p30 H.264, VP8, 1.080p30

H.264, VP8, 1.080p30

Kamera 13 /  5 Megapixel 13 / 5 Megapixel 13 / 5 Megapixel
Modem

HSPA+ 21/5.8
GSM
GPRS
EDGE
DSDS

HSPA+ 21/5.8
GSM
GPRS
EDGE
DSDS
Cat. 4 LTE
HSPA+ 41/11
TD-CDMA
GSM
GPRS
EDGE
DSDS
WLAN/Bluetooth 802.11 b/g/n, BT 4.0 LE 802.11 b/g/n, BT 4.0 LE 802.11 ac; BT 4.1 LE
Ortung GPS, GLONASS GPS, GLONASS GPS, GLONAS, Beidou
NFC nein nein ja

Die SoFIA-Plattform teilt Intel die offensichtlichen Preiskategorien für Einsteiger-, Mittelklasse- und High-End-Geräte sein. Am deutlichsten heraus sticht dabei der SoFIA LTE, da er die schnellsten Mobilfunkverbindungen und auch eine echte dedizierte GPU mitbringt.

Intel-"Cherry Trail"-Atom-Prozessoren
Modell Atom x7-Z8700 Atom x5-Z8500 Atom x5-Z8300
Kerne/Threads 4/4 4/4 4/4
CPU-Takt 2,40 GHz 2,24 GHz 1,84 GHz (2C)
1,60 GHz (4C)
GPU Execution Units 16 12 12
GPU-Takt 600 MHz 600 MHz 500 MHz
Speicher LPDDR3-1600
(bis zu 8 GB)
LPDDR3-1600
(bis zu 8 GB)
LPDDR-3L-1600
(bis zu 2 GB)
Display-Auflösung (intern) 2.560 x 1.600 Pixel 2.560 x 1.600 Pixel

1.920 x 1.200 Pixel

Display-Auflösung (extern) 4k2k 4k2k 1.920 x 1.080 Pixel

Bei den neuen Atom-Modellen, die sich natürlich auch mit einem LTE-Modem kombinieren lassen, zeichnet sich das neue Namensschema für die Prozessoren recht deutlich ab. Der Atom x7-Z8700 ist das schnellste Modell mit ebenso potenter GPU, die bei einem Takt von 600 MHz ganze 16 EUs verwendet. Beim Mittelklasse-Modell x5-Z8500 reduziert Intel die EUs auf 12 und setzt zudem den CPU-Takt auf 2,24 GHz herunter. Das kleinste Modell x5-Z8300 muss etwas den GPU-Takt herunterschrauben und taktet auch abhängig von der Anzahl der genutzten Kerne unterschiedlich. Hier reduziert Intel auch den maximalen Speicherausbau für den RAM auf 2 GB, was das Einsatzgebiet eines solchen Prozessors doch recht stark einschränkt.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Im Blockdiagramm werden die technischen Module eines Atom-Prozessors noch einmal recht deutlich dargestellt. Sehr schön sind auch die Schnittstellen zu sehen, über die auf bestimmte Anschlüsse und Komponenten zugegriffen wird. Auf der linke Seite sind dabei vermehrt die Eingabe-Punkte für Daten jeglicher Art zu finden, während auf der rechten Seite die Ausgabe-Punkte vorhanden sind. Dies dient aber nur der besseren und logischen Darstellung eines Blockdiagramms und hat mit dem Aufbau des physikalischen Dies nicht viel zu tun.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Mit neuem Namen aber ohne technologische Änderungen finden sich auch die x3-Modelle der Atom-Serie wieder. Zwar verbaut Intel auch hier Quad-Core-CPUs, die Grafik aber wird von einem Mali-Design von ARM umgesetzt. Die Leistungsunterschiede sind neben dem Takt und der Anzahl der Kerne auch bei der Anbindung des Arbeitsspeichers sowie des Mobilfunkmodems zu suchen.

Intel Atom Cherry Trail-Plattform
Intel-Atom-"Cherry Trail"-Plattform.

Abschließend noch ein paar Informationen zum XMM-7360-Model, welches alle aktuellen LTE-Features und Geschwindigkeiten beherrscht, die sich auch in den Netzen der wichtigsten Märkte von Intel wiederfinden. Dazu gehören auch VoLTE sowie ein Downlink von bis zu 450 MBit pro Sekunde.

Die ersten Geräte mit den neuen Atom-Prozessoren werden wir sicherlich auf dem gestern gestarteten MWC sehen. Hersteller wie Lenovo, Dell und einige mehr gehören zu den sicheren Kandidaten, die mit entsprechender Hardware aufwarten können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat
Intel präsentiert die "Bay Trail"-Plattform mit den neuen Prozessoren

Freud'scher Vertipper (bei gerade mal 5-8% Mehrleistung) oder wie? :p
Mal im Ernst: Nach langer Wartezeit der nächste Fail nach dem ebenfalls bescheidenen Core M.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]