> > > > Projekt Skybridge: AMD macht ARM- und x86-SoCs pin-kompatibel

Projekt Skybridge: AMD macht ARM- und x86-SoCs pin-kompatibel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Mit dem Opteron A1100 hat AMD bereits Prozessoren am Markt, die auf zu gewissen Teilen auf eine ARM-Architektur setzen. Der Opteron A1100 hört auf dem Codenamen "Seattle" und wurde 2013 als 16-Kerner angekündigt. In einer ersten Version wird er nun aber nur als 8-Kern-Prozessor erscheinen. Basierend auf der ARMv8-Architektur kommen Cortex-A57-Kerne zum Einsatz, die mit 2 GHz arbeiten. Den Kernen stehen 4 MB L2-Cache und 8 MB L3-Cache zur Verfügung. Der integrierte Speichercontroller kann sowohl mit Registered-DDR3- wie auch DDR4-Arbeitsspeicher umgehen. Weitere Module stellen acht PCI-Express-3.0-Lanes, acht SATA-III-Anschlüsse und zwei Gigabit-Ethernet-Ports bereit.

AMDs Projekt Skybridge
AMDs Projekt Skybridge

Für das kommende Jahr hat man nun einen in 20 nm gefertigten SoC, ebenfalls auf Basis der Cortex-A57-Architektur, vorgestellt, der zudem auch noch auf eine GPU mit "Graphics Core Next"-Architektur setzt. Der Opteron A1100 besitzt keine Grafikeinheit und richtet sich vollständig an den Enterprise-Markt. Die große Neuigkeit der heutigen Ankündigung folgte aber noch: Die neuen 20-nm-SoCs mit Cortex-Kernen und GPU werden pin-kompatibel zu AMDs kommenden Low-Power x86-SoCs mit "Puma+"-Kernen sein. Außerdem werden diese Prozessoren AMDs erste offizielle Android-Plattform sein.

AMDs Projekt Skybridge
AMDs Projekt Skybridge

Weitere Details zur neuen Plattform gibt es bisher nicht. So ist nicht bekannt, ob es Mainboards geben wird, die sowohl ARM- wie auch x86-SoCs aufnehmen werden - obwohl beide pin-kompatibel zueinander sind. Dazu werden die Anwendungsbereiche vermutlich zu unterschiedlich sein. Die Motivation dürfte eine andere sein, denn mit einem solchen Produkt zielt AMD auf einen deutlich größeren Interessenbereich. Der TAM (Total Addressable Market) für x86-Prozessoren sinkt bereits und wird in den kommenden Jahren weiter fallen. Mit einer Plattform, die sowohl ARM- wie auch x86-SoCs aufnehmen kann, könnte AMD mehr Kunden an sich binden, da man breiter aufgestellt ist. Derzeit spricht AMD aber noch über den Low-End- und Low-Power-Bereich - also SoCs für kleine Server und vielleicht Smartphones und Tablets. Ob man eine ähnliche Strategie auch im High-End-Segment verfolgt, ist derzeit nicht bekannt.

AMDs Projekt Skybridge
AMDs Projekt Skybridge

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5050
Ich glaube echt das AMD so langsam wieder auf Erholungskurs ist!
http://www.golem.de/news/amd-apu-mullins-im-test-das-performance-tablet-wie-es-sein-sollte-1404-106123.html
Hier kann man sehen das es AMD gelingt in Teilbereichen Intel sogar wieder bei Leistung und Effizienz ein zu holen!

Mal gespannt wie es sich entwickelt hat wenn AMD dann wieder bei Global Foundries statt TSMC produziert, die scheinen ja die Leckströme besser in den griff zu bekommen und dann noch die kommende FinFETs...
#2
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 592
ich denke mal auch das amd wieder richtig auf die beine kommt, schließlich haben sie im mom mehrere sparten die sie versorgen und planen noch weit mehr, mittel bis langfristig seh ich gute zeiten auf amd zukommen
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Im Low Power-Bereich (Tablets, Notebooks,...) können sie natürlich mehr Gewinn machen als im PC-Geschäft und spezialisieren sich jetzt darauf, aber ich hoffe noch immer auf ein Comeback der High-End CPUs, aber das muss sicher noch warten..
#4
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11062
jo high end wird noch 3 jährchen dauern mindestens denk ich.
erstmal geld verdienen, dann können die auch mehr geld in die entwicklung stecken.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Das wird noch was dauern .

Gesendet von meinem GT-I9505 mit der Hardwareluxx App
#6
customavatars/avatar6388_1.gif
Registriert seit: 03.07.2003

Gefreiter
Beiträge: 50
Intel könnte im Mid- und High-End Bereich mal wieder etwas Konkurrenz gebrauchen. Bin eigentlich auf der Suche nach einer 8 Kern CPU für ca. 150€ - da ist aber im Moment nichts wirklich brauchbares auf dem Markt. Die AMD CPUs sind alle schon ziemlich betagt und ineffizient und die i7 von Intel sind einfach nur unverschämt teuer! Vor 2-3 Jahren war der Markt noch wesentlich dynamischer.
#7
Registriert seit: 09.04.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1101
Zitat tdoermer;22173334
Intel könnte im Mid- und High-End Bereich mal wieder etwas Konkurrenz gebrauchen. Bin eigentlich auf der Suche nach einer 8 Kern CPU für ca. 150€ - da ist aber im Moment nichts wirklich brauchbares auf dem Markt.

Komplett mit Board gibt's so etwas in Form des Atom C2730 bzw. C2750, oder die Combo ARM CPUs mit vier v7 und vier v8 Cores. Große schnelle x86 Cores, gibt es nur in Form eines Xeon E5 oder E7. Die i7 gibt es nur mit 6 Cores (S2011).

Die hier vorgestellten CPUs sind doch ohnehin ARM CPUs, so daß man darauf ohnehin nur Linux oder Android darauf betreiben kann. Möglicherweise bewegt sich MS und bringt ein vollständiges Windows Server für ARM heraus.
#8
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat tdoermer;22173334
Intel könnte im Mid- und High-End Bereich mal wieder etwas Konkurrenz gebrauchen. Bin eigentlich auf der Suche nach einer 8 Kern CPU für ca. 150€ - da ist aber im Moment nichts wirklich brauchbares auf dem Markt. Die AMD CPUs sind alle schon ziemlich betagt und ineffizient und die i7 von Intel sind einfach nur unverschämt teuer! Vor 2-3 Jahren war der Markt noch wesentlich dynamischer.


Wartest du einfach zehn Jahre, dann sind deine Anprüche sicherlich umsetzbar...
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Intel könnte im Mid- und High-End Bereich mal wieder etwas Konkurrenz gebrauchen. Bin eigentlich auf der Suche nach einer 8 Kern CPU für ca. 150€ - da ist aber im Moment nichts wirklich brauchbares auf dem Markt. Die AMD CPUs sind alle schon ziemlich betagt und ineffizient und die i7 von Intel sind einfach nur unverschämt teuer! Vor 2-3 Jahren war der Markt noch wesentlich dynamischer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]