> > > > Neue Prozessor-Roadmap von AMD aufgetaucht

Neue Prozessor-Roadmap von AMD aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Es ist eine neue Roadmap des kalifornischen Chipentwicklers AMD im Internet aufgetaucht. Auf dieser wird beschrieben, wie es bis zum Jahre 2015 mit den AMD-Lösungen weitergehen wird. So ist für das Jahr 2015 bereits der Nachfolger von der noch nicht erschienenen "Kaveri"-APU namens "Carrizo" eingetragen. Auf den ersten Blick fällt auf, dass in der "Carrizo"-APU bereits die vierte Generation der Bulldozer-Architektur namens "Excavator", zum Einsatz kommen wird. Zu dieser sind noch sehr wenig Details bekannt. Laut einigen Quellen soll diese auch Intels AVX2-Befehlssatz beherrschen, die es ermöglichen 256 Ganzzahl- sowie Gleitkomma-Befehle auf der FPU auszuführen. Des weiteren ist hier die Rede von nur noch maximal 65 Watt TDP. Die Vorgänger-Generationen hatten allesamt noch Derivate mit 100 Watt TDP. Die Unterstützung der FM2+-Plattform bleibt weiterhin erhalten. Auch wird, anders als in Gerüchten vermutet, weiterhin auf DDR3 als Standard-Speicher gesetzt. Ob der Speichercontroller dann mit höheren Frequenzen als 2133 MHz klarkommen wird, ist nicht bekannt. Jedoch ist bereits jetzt deutlich, dass die Speicheranbindung für die flotten GCN-Cores zum Flaschenhals werden könnte.

Rg9fKas Klein

Ansonsten sind auf der Roadmap nur bekannte Namen zu finden. Die "Kabini" getauften, aktuellen Low-Power APUs, werden eine Leistungsklasse herabgesetzt und sind dann unter "Beema" mit aktualisierten "Puma+"-Cores angesiedelt. Diese wurden auf dem APU13-Event durch AMD auch so angekündigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Sehe ich das richtig, das AMD bei den CPUs selber auch weiterhin weit hinterherrennen wird ohne Aussicht auf Besserung?
#5
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 10974
Zitat Nekronata;21501215
Sehe ich das richtig, das AMD bei den CPUs selber auch weiterhin weit hinterherrennen wird ohne Aussicht auf Besserung?


siehe meine signatur
#6
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31558
Zitat DeathShark;21500281
Ein anderes mögliches Modell wäre natürlich die Unterbringung von GDDR5-Speicher auf dem Mainboard, angebunden etwa durch einige PCIe-Lanes. Das würde dem SoC-Trend zwar zuwiderlaufen, könnte den Grafikpart der APUs aber deutlich beschleunigen. Nicht billig, sicher, aber es redet ja auch niemand von mehreren Gigabyte. Im Zweifel könnten schon kleinere Mengen einen Fortschritt bringen.

Intel könnte durch die überlegene Fertigung durchaus zeitnah dedizierten Speicher zum Standard für iGPUs machen. Dem darf AMD nicht hinterherlaufen, sonst verlieren die APUs ihren größten Vorteil.


Das wäre aber dann das genaue Gegenteil von dem, was AMD aktuell vor hat...
Nämlich das GPU und CPU Part zusammen auf einen gemeinsamen Speicherbereich zugreifen.
Mit nem dedizierten GPU GDDR5 auf dem Board (oder in der CPU -> was wohl auszuschließen ist, da zu viel Platz benötigt werden würde) machst du genau das Gegenteil.
Man müsste schon analog der PS4 den GDDR5 native anbinden. Sprich minimum 128Bit SI (Dualchannel), besser 192Bit oder mehr und dann die Speicherchips aufs Brett löten.
Nur besteht einerseits das Problem, das GDDR5 Speicherchips nicht in solchen Größen verfügbar sind, wie es aktuelle DDR3 Riegel sind, und B) besteht der Nachteil, das diese nicht gesockelt/"geslotet" sind. Heist fix verlötet auf dem Board, kein Tausch möglich usw. usf.

Mit PCIe Anbindung erreichst du da genau nix ;)
PCIe in der V3 ist viel zu lahm für solche Datenraten... Da müssten es dann schon 32 Lanes oder mehr sein, damit das überhaupt Sinn ergibt.

Aus meiner Sicht einfacher wäre ein Quadchannel Interface ala Sandy-E/Ivy-E einzuführen.
Das bringt dann zumindest Bandbreiten von 60-70GB/sec (siehe XBox One) mit DDR3-2133er Riegeln.

PS: Intel wird wohl, wenn ich das richtig sehe, für die Haswell Nachfolger Iris Pro Leistung ansteuern. Ob das mit diesem dedizierten Stück Speicher kommt, oder ohne, ist aktuell wohl offen.
Aber dieser dedizierte Speicher ist halt absolut untypisch in dem Bereich... Und setzt ggf. auch für wirkliche Skalierung dedizierte Programmanpassungen vorraus. :wink:
Das will ja AMD mit Fusion im Grunde so nicht... Es soll ja einfacher werden anstatt komplizierter :fresse:

Zitat Nekronata;21501215
Sehe ich das richtig, das AMD bei den CPUs selber auch weiterhin weit hinterherrennen wird ohne Aussicht auf Besserung?


Ja und nein...
Auffallend ist, das scheinbar die Kaveri APUs mit ~10% weniger CPU Takt kommen...
Das heist also, AMD muss schon einen größeren Sprung in der Technik gemacht haben um sich das zu erlauben...
Oder aber die Teile setzen sich so gar nicht vor die aktuellen Richland APUs :(
Was nämlich den GPU Part anbelangt (nach aktuellen Zahlen -> 512ALUs, irgendwas um die 700MHz GPU Takt), sehe ich da nicht wirklich viel vorsprung -> leider :(

Das Problem ist eher, das es keine AM3+ Ableger von Steamroller geben soll (nach aktuellen Infos)
Heist also, die FX8 und FX9 CPUs bleiben das Maß der Dinge. Kaveri wird durch nur zwei Module definitiv nicht dort mitmischen können. Da fehlen einfach zwei Module für diesen Bereich...
Warum AMD aber keine AM3+ Ableger bringt? Keine Ahnung...
#7
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 10974
naja 2 module könnten auch schneller sein als 3 oder 4 module wenn die ipc richtig zulegen sollte. ein i3 ist ja in manchen anwendungen auch besser als ein 3 moduler.

denke die neuen cpu,s werden ein fortschritt sein.

aber gegenüber intel halt nicht konkurenz fähig. den im januar 2014 bei kavery launch 3 jahre alten sandy bridge i5 bzw i7 wird amd immernoch nicht schlagen können.
#8
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31558
Da hast du zwar recht. Aber der Vergleich zielte absichtlich auf die AM3+ CPUs.
Da fehlen 100% der Module... Ne 100% Steigerung in Form von IPC bei sogar etwas weniger Takt zum 8350 oder deutlich weniger Takt zu den FX9 CPUs halte ich für schlicht unmöglich :wink:

Interessant wird wohl erst Excavator mit womöglich zwei Modulen aber vier Threads pro Modul. -> sprich acht Threads in Summe. Wenn er denn so kommt, wie man teilweise spekuliert.
#9
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1983
schade - ob wohl amd im desktop bereich jemals intel wieder wirklich was entgegenzusetzten hat

würde gerne mal wieder eine amd cpu nehmen aber so ...
#10
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Keine Ahnung, was dich daran hindert, ilovebytes...
#11
customavatars/avatar197596_1.gif
Registriert seit: 18.10.2013
Palma
Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Zitat ilovebytes;21502369
schade - ob wohl amd im desktop bereich jemals intel wieder wirklich was entgegenzusetzten hat

würde gerne mal wieder eine amd cpu nehmen aber so ...


AMD hat gute CPUs wie z.B. den FX 6300. Es gibt nichts besseres was das Preis/Leistungsverhältnis angeht und super zu übertakten ist er auch noch.
#12
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Was einem aber nichts bringt, wenn man zB schon einen Sockel 2011 hat ;) - Da ist AMD einfach weit hinten dran für "Enthusiasten".
#13
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4356
Naja, vielleicht kommt ab 2016 dann FM3 mit DDR4 (und oder GDDR5) support mit mehr als 2 Modulen. AM3+ ist endgültig EOL.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]