> > > > SoC der PlayStation 4 von Chipworks analysiert

SoC der PlayStation 4 von Chipworks analysiert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Die Website chipworks.com hat den System-on-a-Chip der Sony PlayStation 4 ganz besonders unter die Lupe genommen. So vereint die APU von AMD acht x86 "Jaguar"-Kerne mit insgesamt 4 Megabyte L2-Cache als CPU-Part. Des Weiteren werden 20 GCN-ComputeUnits verbaut, von denen aber laut offiziellen Informationen nur 18 genutzt werden. Auch werden die von AMD auf dem #GPU14-Event vorgestellten TrueAudio DSPs auf dem Chip verwendet. Der 256-Bit-Speichercontroller besteht aus drei getrennten Bestandteilen und ist laut Gerüchten zudem hUMA fähig. Die Leistung des SoCs wird von Sony mit 1,84 GFLOP/s betitelt.

 

Package

 

Der Chip wird bei TSMC wie auch die GPUs von AMD in einem 28nm-HP-Bulk-Prozess im High-K-Metal-Gate Verfahren gefertigt. Die Chipfläche beträgt insgesamt etwa 348mm², wovon der CPU-Part (inkl. Caches) etwa 22% und der GPU-Part (inkl. Caches) etwa 45% einnimmt. Der Rest besteht aus Speichercontrollern sowie der North- und Southbridge.

 

041

Ob Sony die beiden ungenutzten ComputeUnits per Firmware-Update noch aktivieren wird, oder ob AMD diese zur Steigerung der Ausbeute einfach mit draufgepackt hat, wird sich zeigen müssen.

Feature-top-Pic-682-021 500x183

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6562
33% der Fläche gehen für die bridges und den controller drauf ?
Ist das bei dem Desktopmodellen auch so viel ?
Kommt mir leicht übertrieben vor.
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1375
Der Controller beispielsweise ist ja kein normaler DDR3-Controller, sondern ein 256-Bit-GDDR5 Controller ... die brauchen ihren Platz
#3
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6562
Ok da hast du auch wieder recht.
#4
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1579
und die 2 cores werden nie aktiviert werden
das ist redundanz
#5
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Sag niemals Nie.... .
Wobei ich auch von einer höheren Yield-Rate ausgehe.
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33768
In 4 Jahren kann man sich dann die Cores via DLC für 9,99€ holen, um 30fps dauerhaft halten zu können ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]