> > > > A7-SoC im iPhone 5S soll 31% schneller sein

A7-SoC im iPhone 5S soll 31% schneller sein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoErst Ende der vergangenen Woche wagten wir einen Ausblick auf das iPhone 5S, das aller Wahrscheinlichkeit nach am 10. September vorgestellt wird. Eines der größeren Fragezeichen steht dabei nach wie vor hinter dem verbauten SoC.

Zwar ist der A6 des iPhone 5 auch für aktuelle Applikationen schnell genug, der Einsatz eines leistungsstärkeren Modells gilt aber dennoch als sicher. Details zum vermutlich A7 genannten Chip standen bislang noch aus, doch der Fox-Journalist Clayton Morris will nun einige Einzelheiten in Erfahrung gebracht haben. So soll die Mehrleistung gegenüber dem A6 bei bis zu 31 Prozent liegen, Angaben zur Berechnungsgrundlage fehlen aber. Ebenso geht aus seinen Aussagen nicht hervor, ob er sich dabei auf die CPU-, die GPU- oder die Gesamtleistung bezieht.

Sollte der Wert stimmen, dürfte es allerdings als sicher gelten, dass Apple erneut auf zwei CPU-Kerne setzt und zumindest vorerst auf einen Quad-Core-SoC verzichtet. Abzuwarten bleibt auch, wodurch das Plus zustande kommt. Neben überarbeiteten Kernen wären auch höhere Taktraten, weitere GPU-Kerne - im A6 sind es drei - oder eine neue Architektur denkbar. Letzteres würde bedeuten, dass Apple erstmals ARMs 64-Bit-Lösung ARMv8 nutzen würde, ein Schritt, den der Analyst Ming-Chi Kuo schon vor einigen Tagen in Aussicht gestellt hatte. Weitaus interessanter als der Leistungszuwachs dürfte jedoch der Zusatzchip sein, den Morris erwähnt.

Denn dieser soll einzig und allein dem Motion Tracking, also dem Erkennen von Bewegungen, dienen. Was genau Apple damit vor hat, ist ungewiss. Allerdings verfügt das Unternehmen über mehrere Patente, die sich mit der Steuerung per Gestenerkennung beschäftigen. Morris‘ Aussage zufolge ist der Chip dem Kameramodul zugeordnet, weitere Einsatzgebiet abseits des Motion Tracking wären also möglich. Denn auch hier verfügt Apple über zahlreiche geschützte Techniken, die bislang nicht angewandt wurden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar38349_1.gif
Registriert seit: 09.04.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2344
Der A6 ist zwar NOCH schnell genug aber Apple könnte ruhig ein QuadCore verbauen, da diese kaum Platz (Geld) kosten und das Gerät zukunftstauglicher machen.
Gerade jetzt, wo doch alles auf Mustitasking optimiert wird, sollte Apple am Ball bleiben.

Die ersten Smartphones mit 6-8 echten (großen) CPU Kernen werden sicherlich innerhalb der nächsten 9 Monate erscheinen.

Wichig wäre auch das Apple mehr RAM verbaut damit das 5S nicht schon in einem halben Jahr zum alten Eisen gehört.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Nana, der vergleicht denn da Architekturen miteinander? Böse pöse von dir.:drool:
Das Speichermanagment ist von ios ein anderes. Das wird nicht so schnell zum alten Eisen gehören. Da werden in Zukunft auch 1GB locker im High-End reichen. Aktuell reichen 512MB für alles, aber wie jeder weiß, mehr Speicher ist immer besser.

Die CPU ist bei gering Fragmentierten Betriebsystemen nie ein Problem und wird es in Zukunft nicht. Viel wichtiger ist die Grafikleistung, die des iPad4 im 5S hätte zB was bei weniger Kernen.

Die Ingeneure werden wissen was man verbauen kann ohne Nachteile gegenüber der vorherigen Version zu haben. Sie haben schließlich leistungsmäßig keinen Druck, und können weiter optimieren.
#3
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 305
Prinzipiell glaube ich dass Kerne und der schnellere Orozessor für ios für das nächste Jahr ausreichen werden. Multitasking wird auch nicht so übertrieben angewendet werden. Viel wichtiger fände ich einen lte Chip der auch auf 800 läuft bzw von Apple hierfür freigeschaltet wird. Das kann man sich eigtl nicht erlauben, hier sind die anderen Anbieter einfach schon weiter. Eine ganze Gruppe potentieller Kunden fällt so weg. Lte wird immer mehr benutzt auch um 3G zu entlasten. Das wird in diesem Jahr och zunehmen. Auch wenn viele denken, dass der normale UMTS Speed reicht, das Netz sollte man schon nutzen können.

Das sollte das neue Ding schon können. Ich hoffe auch noch auf ein besseres Display und eine Kamera du so gut wie beim one ist.
#4
Registriert seit: 22.05.2002
FichtelMountains
Moderator
Mr. Cheese
Beiträge: 10893
QuadCore kommt dann als Neuigkeit im iPhone 6 ... Und wird dann richtig groß an die Glocke gehängt, weil das ja vorher noch niemand hatte ... :)
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Braucht keiner, niemand braucht überhaupt die Leistung von S4 und Co.
#6
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Zitat SaKuLification;21062383
Braucht keiner, niemand braucht überhaupt die Leistung von S4 und Co.


Wenn die Software entsprechend angepasst ist, kann man das so stehen lassen :)
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18686
Jawoll immer schön CPU Power rein und Akkulaufzeit runter!
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
Apple unterliegt stärkeren Restriktionen was die Akku-Kapazität angeht, als andere Hersteller, da sie ja beim 4" Bildschirm bleiben und der Akku also deutlich kleiner ist.
Entsprechend wird Apple sich sehr genau überlegen, welche CPU-Leistung dazu passend gemacht werden kann. Eine massive Erhöhung der Leistung auf Kosten der Laufzeit wird es bei Apple nicht geben.
Es ist deshalb vorstellbar, daß es noch länger bei Dual-Core in den iPhones bleiben wird und nur die iPads Quad-Core bekommen.

Ich hoffe, Apple wird sich endlich zu 2GB RAM durchringen (insbesondere bein A7X), das ist z.Z. der größte Hemmschuh.
#9
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Zitat SaKuLification;21062383
Braucht keiner, niemand braucht überhaupt die Leistung von S4 und Co.


Mehr muss man nicht sagen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]