> > > > Intel soll günstigen Sechskern-Prozessor Core i7-3910K planen

Intel soll günstigen Sechskern-Prozessor Core i7-3910K planen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Einem Intel-Dokument zufolge, welches den Kollegen von overclockers.ru vorliegt, soll der Chipriese einen preisgünstigen 6-Kern-Prozessor auf „Sandy Bridge-E“-Basis planen. Bislang führt Intel für seinen Sockel LGA 2011 lediglich den Core i7-3970X, den Core i7-3960X und den Core i7-3930K als Sechskern-Prozessoren, für die allerdings mindestens 500 Euro veranschlagt werden. Einzig der Intel Core i7-3820 ist mit einem Preis von knapp 270 Euro der deutlich günstigste „Sandy Brdge-E“-Prozessor, besitzt allerdings auch nur vier Kerne. Die Lücke zwischen diesem und dem kleinsten Sechskerner der Reihe soll Intel demnächst schließen wollen.

So listet man seit kurzem einen Intel Core i7-3910K, der mit einem Basis-Takt von 3,0 GHz auf sich aufmerksam machen soll. Ob es sich dabei allerdings tatsächlich um eine CPU mit sechs Kernen handelt, ist nicht ganz sicher. Die Namensgebung lässt dies aber vermuten. Bestätigt ist bislang nur, dass die kommende CPU mit HyperThreading-Support ausgestattet sein wird und eine TDP von 130 Watt besitzen wird.

Wann der Intel Core i7-3910K und vor allem zu welchem Preis er auf den Markt kommen wird, ist bislang unklar. Im dritten Quartal stehen jedenfalls schon die „Ivy Bridge-E“-Nachfolger ins Haus. Einen ersten Blick auf die Leistung des Core i7-4960X konnten die Kollegen von Toms Hardware bereits schon in einem Vorabtest aufzeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (48)

#39
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Wer den Fall nicht zu Hause hat, kann locker etwas anderes behaupten ^^

CB ist kein Simulator für Software-Benutzung von über 90% der Anwender, ich benutze zbs. keine Anwendersoft mit der CB Testet - Wozu auch, warum sollte ich die auch nutzen :D
Die Tests sind rein auf die CB-Testmethodik abgestimmt, die dann auch in den Klassifizierung/Einordnung der CPUs rein darauf beziehen - Für eine Leistungseinstufung nur bedingt brauchbar, brauchbar dürften
nur diverse Fehler in den Tests sein, denn die führen das ganze in ein reductio ad absurdum

Das beste an den CB-Tests, die Navigation, die ist unerreichbar und relativ selten im Netz zu finden ^^
#40
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 709
Zitat sonnyboy;20942178
Schwachsinn par excellence...


Sent from my iPhone using Hardwareluxx app


Zumindest in Cinema 4D R12 und 13, Bro.
#41
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Eigentlich auch nichts schlimmes, wenn man bedenkt, wie alt die Kerne sind. ;)
#42
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31556
Zitat pajaa;20941465
Glaub ich nicht. Der Cache ist ein integraler Bestandteil der CPU und ich bezweifle ernsthaft, daß man das Cachingverhalten via Spielsoftware so ändern kann, daß die in Hardware implementierten Algorithmen ausgehebelt werden.
Der Cache ist nicht von ungefähr dafür verantwortlich, daß sich Bandbreite ab einem gewissen Level nicht mehr in Mehrleistung verwandeln lässt.


Och doch, da geht schon einiges ;)
Bestes Beispiel ist doch SuperPI...
Die Software ist vom Code her horn alt. Sprich alles andere als optimiert auf aktuelle Prozessoren. Dennoch profitiert diese enorm von großem und vor allem schnellem Cache...
Und so gehts mit jeder CPU Generation und schnellen/größeren Caches immer weiter berg auf...


Unterm Strich ist das alles eine Frage der Softwareoptimierungen. Sicher ist ein shared Cache an der Stelle durchaus von großem Vorteil, da eben ein einziger kleinst Thread schon den ganzen Cache nutzen kann, wo frübere CPUs mit dedizierten Caches pro Core eben dies nicht konnten, dennoch bringt Cache schon einige ganze Menge Holz. Die "Protierungen" aus den kommenden Konsolen könnten hier durchaus drauf ansetzen. -> das heist aber natürlich nicht, das man mit weniger großen Caches nicht auch halbwegs vertretbare Leistungen erreichen kann.

PS: ich erinnere mich noch dunkel an die damaligen Netburst Server CPUs. Beispielsweise die 7140M. 3,4GHz, 16MB Cache! und 800er FSB. Damit hast du im doppelpack nen Core2 Quad teilweise ordentlich in die Suppe gespuckt. ;)
Wenn man so will, hat das Teil genau das gezeigt, was Netburst kann, wenn man ihm den lahmen FSB als Flaschenhals ein Stück weit wegnimmt...
Es finden sich im Netz teilweise Ergebnise vom 3DMark06 CPU Score... -> der geht bis meine ich 8 Threads.
Und da kommt so ein 7140M Dual CPU Gespann (schnellste Netburst CPU -> 2x Dualcore + SMT) auf Werte, die du bestenfalls mit nem Xeon 5365 Doppelpaket (ebenso 8 Threads auf Core2 65nm Basis -> 2x Quadcore ohne SMT) erreichst.

Und wo soll es sonst her kommen, wenn nicht vom Cache? ;)
Die Tusla CPUs laufen auf dem angestaubten alten S604 Serversockel... definitiv nicht besser als die neueren 5000er Xeons im S771.
#43
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21802
Beeinflusst SuperPI die Cachingmechanismen oder ist SuperPI einfach so klein, daß es inzwischen einfach im Cache liegt? Wenn nicht, dann ist das exakt das, was ich geschrieben habe. Große Caches helfen den RAM-Takt zu kompensieren. Mag aber sein, daß ich mich unklar ausdrücke, oder einfach nicht verstehe, auf was du hinauswillst.
#44
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31556
Die Software beeinflusst sicher nicht die Cachingmechanismen... Dennoch sieht man Unterschiede in der Leistung, was die Cachegrößen angeht.
Von der "Größe" der Software, die an der Stelle ja fix ist, kann das also nicht kommen...

Worauf ich hinaus will -> Cache selbst kann nie schlecht sein. Und mit angepasster Software (auf die Technik selbst, oder wenigstens auf gewisse allgemeine Parts von aktueller Technik) kann man enorm was an Speed rausholen.
Und ja, klar hilft der Cache RAM Zugriffe zu kompensieren bzw. eben stellt einen deutlich schnelleren Zwischenspeicher dar -> aber genau an dem Punkt kann man als Programmierer auch ansetzen in Sachen Optimierung. Und ich denke darauf wollte Nekronata oben hinaus. Nämlich das durch die quasi PC ähnlichen Konsolen dort auch eine ganze Menge an Optimierungspotential bei kommender Software vorhanden ist, was man bei Notwendigkeit auch abrufen kann/könnte.

Was allgemein größerer Cache ziemlich pauschal gesagt bringen könnte, zeigt das Beispiel der IPC Kürcke Netburst Xeon 7140M eindeutig. Und den IPC Nachteil von Netburst zu Core2 kann man definitiv nicht leugnen -> um so beeindruckender ist, was so eine CPU zu leisten im Stande ist, scheinbar nur durch eben diese großen Caches...
#45
customavatars/avatar168929_1.gif
Registriert seit: 27.01.2012

Bootsmann
Beiträge: 743
Zitat riverdief;20935582
Bei Gulli war es gestern um diese Uhrzeit schon drin, leider etwas spät schon ...


Auf Gulli bin ich nicht unterwegs. In Sachen Pc News bevorzuge ich Luxx und computerbase.
Deswegen spielt es keine Rolle ob die News 2 oder 24 Std später auf Luxx zu lesen sind. Mit anderen Worten Wayne ;)
#46
Registriert seit: 03.05.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 360
Volker von Computerbase geht davon aus, dass es den 3910 niemals im Einzelhandel geben wird. Es soll so ein Spezialmodell sein, nach ganz besonderen Kundenwünschen.
Ich interpretiere seine Aussage so, es könnte maximal so sein, dass man mal so ein Modell gebraucht irgendwo finden könnte.
Intel Core i7 3910K - Seite 2 - ComputerBase Forum
#47
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Die FX 9xxx sind auch nicht für den Endkundenmarkt gedacht, trotzdem listen 27 Shops sie. Einfach abwarten...
#48
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
Zitat Duplex;20939683
Meine CPU läuft 24/7 @5Ghz, reicht vollkommen aus.

Mein nächstes Update wird ein Skylake 8C/16T in 14nm :)
Davor wird sich keine neue Plattform lohnen :wink:

schätze das wirst du auf Skylake-E warten müssen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]