> > > > Computex 2013: AMD zeigt "Kaveri" in Aktion

Computex 2013: AMD zeigt "Kaveri" in Aktion

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDAuf der Consumer Electronics Show zu Beginn des Jahres rückte AMD nähere Details zu „Kaveri“ heraus. Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz während der Computex 2013 setzte man einen drauf und zeigte die nächste Generation der APUs erstmals in Aktion. Ackern musste das vierte Semester der AMD-APUs in einer Grafik-Demo von Devl May Cry, die ohne Ruckler und in schicker Grafikpracht auf der kommenden Generation ihre Dienste tat. Mit „Kaveri“ wagt AMD den Sprung auf die 28-nm-Fertigung und stellt bei der Grafikeinheit endlich auf die aktuelle Graphics Core Next-Architektur um. Bei der CPU wird man hingegen auf die neuen „Steamroller“-Cores setzen.

Die ersten Chips will AMD bereits schon ausgeliefert haben, in den Handel sollen sie aber erst gegen Ende des Jahres kommen, ließ Lisa Su während der Pressekonferenz verlauten. Neben den BGA-Modellen sollen sie ihren Weg auch in Desktop-Rechner finden. Gerüchten zufolge soll AMD dafür eine leichte Änderung am bestehenden FM2-Sockel vornehmen. Anhand der „Kaveri“-APU können glauben wir diese bestätigen zu können.

Bis „Kaveri“ im Handel erhältlich sein wird, bleiben die „Richland“-Modelle (Zum Hardwareluxx-Test), die man erst vor wenigen Minuten auf das Desktop-Segment losließ, aktuell. Auf der Computex war allerdings auch Temash ein Thema, denn dieser AMD-Prozessor erhielt den Best-Choice-Award.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (86)

#77
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Das Bandbreitenproblem bleibt ein und dasselbe und ich wüsste nicht wo es hier beim PCie wirklich an Bandbreite mangeln sollte.
Hat fdsonne schon alles erklärt, ergo bringt das goar nix in Spielen mit aktuellem Code, auch wenn prinzipiell Huma funktionieren sollte.

Und nein das ist keine Erklärung, das ist wie immer nur die Polemik und sein pro AMD Gespamme.
Er antwortet auf die offensichtliche Tatsache, dass DDR3 stark limitiert ( was sich natürlich auch jetzt so herausgestellt hat ), mit dem Einwand Huma kann hier Abhilfe schaffen und das tut es eben nicht.

Denn woran es den IGP´s mangelt ist die Bandbreite und sicherlich nicht der Zugriff auf einen gemeinsamen Speicher.

Zitat Schaffe89
Wie soll Huma die Leistung in Spielen steigern?

"Wie andere schon gesagt haben, Transfers zwischen RAM und VRAM fallen weg, da CPU und GPU auf einen gemeinsamen Adressraum zugreifen. Oder in anderen Worten, du hast zwar nicht mehr Bandbreite, diese kann aber effizienter genutzt werden."

Das ist seine Erklärung dafür, wie die Spieleleistung gesteigert werden soll.

FDsonne hat schon gezeigt:

"Wäre der Transfer zwischen RAM und VRAM eine Performancebremse, müssten dedizierte GPUs stark einknicken, wenn man ihnen die Bandbreite nimmt. -> machen sie aber nicht. -> ergo kann dies nicht primär ein Problem sein."

Ergo ist das Thema gegessen und jetzt im Nachhinein auch völlig klar, ansonsten würde AMD keinen Quadchannel in Kaveri verbauen wenn das soviel bringen würde.
Du kannst die Bandbreite vom PCie auch dramatisch senken, kostet nur kaum Leistung.
#78
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2893
Zitat Schaffe89;21816424
Denn woran es den IGP´s mangelt ist die Bandbreite und sicherlich nicht der Zugriff auf einen gemeinsamen Speicher.


Und was ist daran jetzt falsch, wenn man behauptet, dass mehr von der begrenzten Bandbreite für etwas anderes genutzt werden kann, wenn unnötige Kopiervorgänge in ein und dem selben Physischen Speicher wegfallen?
#79
Registriert seit: 23.05.2011

Bootsmann
Beiträge: 608
Das Problem ist das es keinerlei Kopiervorgänge gibt und es somit durch huma zu 0,0% Leistungssteigerung kommt.....Möglicherweise bringt es was bei speicherintensiven Programmen, aber da baut dann keiner einen Krüppelprozessor mit "nur" 32Gb RAM ein....
#80
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2893
Blöde Frage, wie zaubert eine Grafikkarte dann ein Bild auf den Monitor mit den Texturen vom Spiel? Wenn die Daten nicht von einem in den Anderen RAM kopiert werden müssen das wohl Elfen machen :wink:

Aber das wurde hier schon alles (oder in einem anderen Thread) durch diskutiert. Das Ergebnis bleibt:
Durch hUMA könnte etwas von der Bandbreite eingespart werden, weil eben nichts kopiert werden müsste. Wie viel das am Ende ist und ob es die Elfen dann arbeitslos und traurig machen wird, weiß man allerdings nicht (könnten zB. auch nur <1gb>
E: eigentlich traurig, dass bei solchen Spekulationen nicht die richtige Zeitform bzw. Wortwahl (könnte, würde, ...) reicht und man jedes mal am besten noch dazu schreiben muss, dass es sich um Spekulationen handelt, die aber wohl technisch machbar wären und entsprechende Software dafür zur Verfügung stehen muss falls es denn überhaupt umgesetzt werden wird!
#81
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat unl34shed
Und was ist daran jetzt falsch, wenn man behauptet, dass mehr von der begrenzten Bandbreite für etwas anderes genutzt werden kann, wenn unnötige Kopiervorgänge in ein und dem selben Physischen Speicher wegfallen?


Weil nicht mehr genutzt werden kann, weil die Kopiervorgänge zwischen Grafikkarte und CPU überhaupt nicht limitieren, das sieht man doch schon wenn man die Pcie Bandbreite senkt.

Wenn man sowas effektiv nutzen will, dann muss es dafür erstmal einen Code geben der dies auch unterstützt.
Das ist doch gerade auch das Thema was von den "AMD Fans" teilweise da vollkommen ignoriert wird.

Gruffi zum Beispiel behauptete das wird auch ohne angepassten Code etwas bringen. Humbug!

Zitat
Blöde Frage, wie zaubert eine Grafikkarte dann ein Bild auf den Monitor mit den Texturen vom Spiel? Wenn die Daten nicht von einem in den Anderen RAM kopiert werden müssen das wohl Elfen machen


Indem die Texturen in den V-ram geladen werden? Das ist ein einziger Zugriff und irgendwann werden die wieder rausgeworfen, da ist doch Performancemäßig gar nichts zu holen, viel eher limitiert die Grafikkarte in ihrer Leistungsfähigkeit beim berechnen von den Wavefronts, Physik, Global Illumination, Tress FX oder was weiß ich.

Was man aber wiederum wieder testen könnte, wen Huma zur Verfügung steht. Man verringert den V-ram Takt stark und guckt dann ob Huma etwas bringt.

Wenn man es drauf anlegt kann Huma bei angepasstem Code vielleicht bei 800x600 und 500 FPs etwas bringen, weil dann wohl die doppelten Kopiervorgänge eher zum Flaschenhals werden können.
Man kann das in der Form denke ich recht gut testen, wenn Huma dann mal da ist. Ich tippe aber da erst auf 2016 oder 2017 bis da mal die Software geschaffen worden ist dafür.

Zitat senbei
Das Problem ist das es keinerlei Kopiervorgänge gibt und es somit durch huma zu 0,0% Leistungssteigerung kommt.....Möglicherweise bringt es was bei speicherintensiven Programmen, aber da baut dann keiner einen Krüppelprozessor mit "nur" 32Gb RAM ein....

Bei Anandtech und im 3DCenter wurde das Thema schonmal angeschnitten und da kam man zu dem Fazit das das eher nichts bringen wird, eben aufgrund der Tatsache dass es beim Spielen keine intensiven Kopiervorgänge gibt die bei normalen FPS limitieren könnten.
Bei Speicherintensiven Programmen dürfte es was bringen. Eben welche die ständig zwischen V-ram und Arbeitsspeicher hin und her kopieren.
Bei den IGP´s dürfte das prinzipiell ja noch weniger bringen, schließlich ist deren V-ram ja der DDR3 Arbeitsspeicher, lediglich geborgt.

Zitat unl34shed
Wie viel das am Ende ist und ob es die Elfen dann arbeitslos und traurig machen wird, weiß man allerdings nicht


Ja natürlich kann was an der Bandbreite eingespart werden, bringt nur nix für Spiele.
#82
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1561
LoL

Zitat
Ja natürlich kann was an der Bandbreite eingespart werden, bringt nur nix für Spiele.


Also bist du voll und ganz Mr.Duds Meinung :shot:

You made my day :fresse:
#83
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Gustav007
lso bist du voll und ganz Mr.Duds Meinung


Zeig mir bitte mal wo ich daran gezweifelt habe, dass das was effektiv bringen kann, zum Beispiel in dafür geeigneten Szenarien?
Scheinbar liest du absichtlich falsch um dann bashen zu können, damit blamierst du dich aber und ich find das persönlich auch ganz schön infam.

Unterscheide bitte Theorie und Praxis.

Aber ich kann es dir gerne nochmal erklären worum es ging:

Mehrleistung in Spielen welche mr.dude benannt hat und nachher nichts mehr davon wissen will und jetzt wo bekannt ist, der sich der werte Herr irrt wird der von euch auch noch verteidigt.
Natürlich ausschließlich von Nutzern die AMD Hardware ihr Eigen nennen und sich mal wieder Luftschlösser bauen wollen. Was für ein Zufall aber auch.

Mick Foley hat es ja schon ganz treffend gesagt:

"Diese Rudelbildung hier ist doch schon wieder total affig, als wenn fdsonnes Ansatz kompletter Schwachsinn wäre. Wenn die, die ihn hier anpampen und für Ahnunglos erklären nur halb so offen mit Sichtweise umgehen würden, wie sie es für gewöhnlich von anderen verlangen, hätte sie gesagt:"Kann sein, dass hUMA kurzfristig nichts bringt". aber nein es wird auf seiner Meinung rum gedroschen weil die nicht passt. "

Fdsonnes Ansatz ist sehr gut zu erklären warum das nicht viel bringen kann.
Mr. Dude hingegen kann darauf kein Gegenargument finden und beschließt einfach "ch kann dir da trotzdem nicht weiterhelfen, wenn du zu anderen Sachverhalten abdriftest. Und PCIe hatte nun mal nichts mit dem Thema zu tun."

Tja so einfach kann man sichs machen. Zeigt aber auch dass er weniger Ahnung hat als er vorgibt. Denn immerhin traut er sich nicht sich auf diesen Gedankengang einzugehen, würde ja vielleicht ein Beleg dafür sein, dass seine Überlegungen vielleicht einen Fehler haben.
#84
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1917
Kindergarten......

Hier oder in einem dem anderen thread (die Diskussion wurde zwischenzeitlich über 2 threads geführt) wurde gesagt, dass falls es nur 5% bringen sollte, dass immer noch 5% mehr sind und solange DDR3 zum einsatz kommt und so stark limitiert, selbst 5% besser wären als nichts.

Wie kommst du eigentlich zu der Annahme, dass Huma schon zur grafikausgabe im Treiber verwendet wird? bzw, falls es genutzt wird, dass es nichts bringt?
#85
Registriert seit: 06.05.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 362
Zitat
Wie kommst du eigentlich zu der Annahme, dass Huma schon zur grafikausgabe im Treiber verwendet wird?

Das wüsste ich auch mal gern. Aber ist auch völlig schnuppe, da es es noch nicht im Treiber implementiert ist.
Zitat c't 5/2014 Seite 65

...Schließlich gibt es von AMD noch nicht einmal einen freigegebenen Treiber, der hUMA und HQ unterstützt...
#86
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat why_me
Hier oder in einem dem anderen thread (die Diskussion wurde zwischenzeitlich über 2 threads geführt) wurde gesagt, dass falls es nur 5% bringen sollte, dass immer noch 5% mehr sind und solange DDR3 zum einsatz kommt und so stark limitiert, selbst 5% besser wären als nichts.


Bis huma mal funktioniert haben wir schon lange Quadchannel, davon kann man sicher ausgehen, oder wann soll das erste Spiel dafür programmiert werden?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]