> > > > AMD Kaveri mit Sockel FM2+

AMD Kaveri mit Sockel FM2+

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDWie AMD nun bestätigte, wird der „Kaveri“ genannte Nachfolger der aktuellen „Trinity“ und „Richland“ Generationen einen neuen Sockel bekommen. Der neue Sockel, der eigentlich nur ein Update des aktuellen FM2 ist, wird FM2+ genannt und bringt einige Neuerungen mit sich, die AMD jedoch noch offen lässt. Spekuliert wird ein PCIe 3.0 Support. Möglich kann allerdings auch sein, dass Kaveri eine gewisse Kompatibilität zu FM2 erhält, wie damals einige Modell beim Wechseln von AM2+ auf AM3.

Kaveri wird in einem 28nm-Prozess hergestellt und soll auf bis zu zwei Steamrollermodulen zurückgreifen können. Als Grafikpart der APU wird eine GCN-basierende Grafikeinheit eingesetzt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Doch spielt eine Rolle, weil das keine chronologischen Wechsel waren, der Enthusiasten-Kram läuft parallel - würde es bei AMD auch. Und ein Board dürfte die erstem AM2+ Phenoms noch aufgenommen haben.
#26
customavatars/avatar70985_1.gif
Registriert seit: 20.08.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2890
Dann könnte man aber genauso gut die FM-Schiene als Mainstream (zumindest für die 0815 PC-User, die nur Facebookspiele spielen) ansehen und die AM-Schiene als Enthusiast...
#27
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Nein AMD hat sein Mainstream-Segment in zwei Sockel aufgeteilt, FMx für die untere Hälfte und AMx für die obere Hälfte. Bei AMD gibt es keine Enthusiasten-Plattform mehr. Kannst du dir auf jeder aktuellen Roadmap ansehen. ;)

P.S.: Wobei man bei AMD natürlich die Sockel-Wechsel für AMx und FMx auch separat sehen muss.
#28
customavatars/avatar70985_1.gif
Registriert seit: 20.08.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2890
So war es auch gemeint, dass man dann AMx und FMx separat sehen müsste. AMx dann halt als oberer Mainstreambereich ;)
#29
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Dann sind wir da einer Meinung. ;) Es macht halt generell keinen Sinn, einfach nur Sockel chronologisch bei jedem Hersteller aufzulisten. Wie gesagt am Ende tun sich AMD und Intel da eh nicht viel.
#30
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2577
Es ist nur so ärgerlich, weil es bei AMD zumindest zeitweise mal besser war, einmal zu Sockel A-Zeiten, man brauchte zwar für CPUs mit höherem FSB ein neues Board mit entsprechendem Chipsatz, konnte aber auch gegen Ende der AthlonXP-Ära noch CPUs mit FSB266 für Boards aus der Thunderbird-Zeit finden.
Dann bei Sockel AM2 (theoretisch, praktisch haben die Mobo-Hersteller da einen Strich durch die Rechnung gemacht) und praktisch bei AM2+ zu AM3, das war vorbildlich.

AM3 zu AM3+, FM1 zu FM2 und jetzt FM2+, da weiss ich bis heute nicht, warum das nötig war und habe den Eindruck, dass man mit ein bischen Vorrausplanen den Sockel entsprechend zukunftstauglich hätte gestalten können. Bei den Mainboards hat sich da ja jeweils nichts getan, man musste sich quasi identische Boards neu kaufen und das ist eben verarsche.
#31
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2836
Das ist pure Not meiner Ansicht nach. Da gibts doch nochmal ne Änderung, bei der man den Sockel der CPU anpassen muss und schon ist die Kacke am Dampfen... Die engen Zeitplände, CPUs nurnoch als Rev.A released, die Plattformen damit offenbar auch... Vielleicht hört das Chaos ja mit der Post-BD-Ära auf. Mal sehen.
Intel ist da ja auch nicht viel besser. Die haben mit der neuen Namensklassifizierung von Haswell das Chaos gewissermaßen neu erfunden :D.
#32
Registriert seit: 12.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Zitat craxity;20688682
Also wenn dich der technologische Fortschritt, der bei AMD sogar relativ gemächlich vonstatten geht, so überfordert, solltest du besser keine Kunden beraten...


Die Kritik ist teilweise berechtigt. Wenn schon Experten an der inflationären Einführung neuer Sockel die Übersicht verlieren, wie sieht es dann bei Otto-Normal-Verbrauchern aus, die wirklich NULL Ahnung von Socklen und Co. haben und einfach einen "guten PC" haben wollen?
#33
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2027
Zitat Sven Drieling;20689728
Nur ums ganz genau zu nehmen=) die Intels hatten doch noch mehr=))

s. 370, s.423, s.478, s.479, s.775, s.1156, s.1155, s. 1150, s. 1366, s. 2011


Wenn ich so in die Workstations schaue gibt es auch noch -->

+ 1356, Sockel 604, s 771, s1567 :P



Zitat Interrex;20702160
Die Kritik ist teilweise berechtigt. Wenn schon Experten an der inflationären Einführung neuer Sockel die Übersicht verlieren, wie sieht es dann bei Otto-Normal-Verbrauchern aus, die wirklich NULL Ahnung von Socklen und Co. haben und einfach einen "guten PC" haben wollen?


Wer da schon den Überblick verliert ist kein Experte und sollte seine Berufswahl überdenken.
#34
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
AMDs Kaveri für Sockel FM2+ erscheint Anfang Q4 ohne GDDR5

Kaveri Anfang Q4 2013, mit DDR3 ohne GDDR5, FM2+ Boards mit veränderter Stromversorgung; hmmm, Richland 2 Quartale und tschüß (inkl. FM2). So ein Mist....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]