> > > > Der AMD FX-4350 und FX-6350 kündigen sich an

Der AMD FX-4350 und FX-6350 kündigen sich an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDDie zweite Runde der AMD FX-Prozessoren, die auf "Vishera" aufbauen, sind bereits seit Oktober letzten Jahres verfügbar, die einiges an Leistung dazugewonnen haben. Wie bei den "Bulldozer"-Prozessoren, sind auch bei AMDs "Vishera"-Modellen Versionen mit zwei, drei oder vier Modulen verfügbar, die demnach einen Quad-, Hexa- und Octa-Core ergeben. Gestern hat AMD zwei neue Produkte in die FX-Familie aufgenommen, nämlich einmal den FX-4350 und den FX-6350. Ersterer ist ein Quad-Core, der mit einem Grundtakt von 4,2 GHz zur Tat schreitet. Schaltet sich der Turbo hinzu, steigt der Takt um weitere 100 MHz auf schließlich 4,3 GHz. Anders als der FX-4300 hat der neue FX-4350 einen acht Megabyte großen L3-Cache erhalten.

Das zweite neue Mitglied ist der FX-6350 als Hexa-Core, der bereits vor ein paar Monaten in einigen Fertig-PCs von HP verbaut wurde. AMD hat sich nun also dazu entschlossen, den FX-6350 nicht ausschließlich für den OEM-Markt zur Verfügung zu stellen, sondern auch in der Boxed-Version für den Endkunden-Bereich. Er hat von AMD einen Grundtakt von 3,9 GHz erhalten. In Verbindung mit dem Turbo-Modus ist ein Takt von 4,2 GHz vorgesehen. Wie bei allen größeren FX-Modellen hat natürlich auch der neue FX-6350 einen L3-Cache mit acht Megabyte. Beide Prozessoren werden aufgrund der erhöhten Taktfrequenzen mit einer TDP von 125 Watt den Markt erreichen. Für den FX-4350 möchte AMD gerne 122 US-Dollar haben, der FX-6350 soll dagegen für 132 US-Dollar über die Ladentheke wandern.

Für den europäischen Markt bedeutet das für den FX-4350 in etwa 93 Euro und für den FX-6350 ca. 100 Euro. Die beiden Vorgängermodelle kosten aktuell beide um die 100 Euro, sodass es gut möglich sein kann, dass sich die neuen Modelle preislich dem anpassen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3297
Zitat Mick_Foley;20550433
Den Satz verstehe ich mal so gar nicht...


Ich meinte das sie sicher genug produzieren können selbst wenn sie knapp bei stange sind...
#17
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat DerGoldeneMesia;20552322
Ich meinte das sie sicher genug produzieren können selbst wenn sie knapp bei stange sind...


Die Produktionsreihenfolge gab es schon 2011 und 2012, ist ja nicht so, dass ich mir das aus den Fingern sauge... ;)
#18
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3297
Die sind aber noch nicht so vertreten am Markt wie Intel, aber ich denke das wird sich durch die APUs ändern
#19
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Wie die letzten zwei Jahre auch... :D Aber das hat doch trotzdem nichts mit AMDs-Produktionskapazitäten zu tun, AMD konnte die letzten zwei Jahre nicht parallel fertigen, warum sollten sie dies heute tun? Die APUs haben da, da umsatzstärker, Vorrang...
#20
Registriert seit: 12.02.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
AMD FX 6350 - gut und schön. Bloß,was soll die Erhöhung des Grundtaktes von 3,5Ghz beim 6300 auf 3,8Ghz beim 6350 bringen? Den 6300 kann man genauso gut hochdrehen und mit 3,8Ghz Grundtakt laufen lassen. Zumal der 6350 doch sicher auch 125Watt TDP hat gegenüber dem 6300. Steigt eigentlich die TDP des 6300 auch ,wenn ich ihn auf 3,8Ghz Grundtatkt bringe auf 125Watt?

Für den 4350 ist ja der 4170 gestrichen worden. Warum auch immer....

MfG
#21
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Du musst dir mal bewusst machen, dass die meisten Leute nicht übertakten, für die ist das dann einfach eine schnellere CPU. Der 6350 hat 125w TDP und JA, wenn du den FX 6300 übertaktest steigt auch die TDP. Der FX 4170 war noch BD 1.0, warum sollte man den nicht so langsam verschwinden lassen...
#22
Registriert seit: 12.02.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Ja, ich gebe dir natürlich recht. Aber im Grunde ist der FX 6350 doch nur ein höher getakteter FX 6300. Nicht mehr und nicht weniger! Also hier von einer neuen / anderen CPU zu sprechen, das halte selbst ich als AMD Fan für etwas übertrieben.

MfG
#23
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Naja nach der Logik ist ein FX 8320 auch nur ein niedriger getakteter FX 8350, ein FX 6300 ein Kastrierter FX 8320 usw. Das selbe Spiel wäre bei Intel möglich. Jeder Produzent hat unterschiedliche Modelle, die zum Nachbar-Modell nur wenig variieren. ;)
#24
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Ist doch alles nur Resteverwertung, selbst der Zwieback Hersteller Brandt verkauft seinen Bruch als Stip&Suppenzwieback :D
#25
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2426
Zitat dochurt;20555546
Ist doch alles nur Resteverwertung, selbst der Zwieback Hersteller Brandt verkauft seinen Bruch als Stip&Suppenzwieback :D


Haha sollte Intel mal machen. die Kaputten Dies als Schlüsselanhänger verkaufen :D Marke: Intel Core i7 Key Ring :D für nur läppische 100€
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]