> > > > AMD präsentiert neue G-Series Prozessoren

AMD präsentiert neue G-Series Prozessoren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDAMD hat heute auf der „Design-West“ seine neue Embeddet G-Series angekündigt. Die Chips basieren auf der Jaguar Mikroarchitektur und besitzen einen Grafikpart mit GCN Architektur. Da diese Chips als SoCs konzipiert wurden gibt es keine Northbridge im klassischen Sinne, denn diese ist auf den Chip selbst gewandert. Dies soll unter Anderem die Leistungsaufnahme senken.
Die Prozessoren der G-Serie besitzen allesamt einen DDR3-1600 Singlechannel-Speichercontroller mit ECC Unterstützung sowie ein SATA-6G Controller. Als USB Schnittstelle wird wie in der Generation zuvor der 3.0 Standard unterstützt.

Das Herz des Chips bilden bis zu 4 Jaguar Kerne die mit maximal 2,0 GHz takten werden. Zur Verfügung stehen ihnen ein im Vollausbau 2 MB großer L2-Cache.
Verpackt wird das ganze auf einem 24,5mmx24,5mm großen Package im 28nm Verfahren bei TSMC. Es wird direkt auf die Platinen gelötet, es soll also von den Embeddet Varianten, wie üblich, keine gesockelten Prozessoren geben. Die CPUs werden eine TDP von 8-25 W haben.


Am Rande ließ AMD einen Kommentar zu dem „x“ im Logo der G-Serie. Dieses soll angeben, dass die Prozessoren den x86-Befehlssatz unterstützen. Es wird noch eine zweite Serie geben, die mit einem „A“ gekennzeichnet sein wird, diese wird dann auf ARM-Cores zurückgreifen und maximal nur 6 Watt verbrauchen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Konkurrenz zu den mobielen Intel Atoms wäre echt mal nteressant, aber ich glaube, dass 25 Watt für ein Handy etwas zu viel sein dürfte...
#5
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
etwas ^^
#6
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3294
Zitat ShoryukenGTX;20518457
Konkurrenz zu den mobielen Intel Atoms wäre echt mal nteressant, aber ich glaube, dass 25 Watt für ein Handy etwas zu viel sein dürfte...


steht aber 8-25w dort
#7
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Für Smartphones nichtsdestotrotz ungeeignet.
#8
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Ja der Temash mit unter 4W TDP ist auch eher für Tablets/Convertibles gedacht. Die hohe GPU-Leistung der Jaguar-Architektur wäre für Handys ohnehin Perlen vor die Säue.
#9
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Zu viel Leistung gibt es nicht, zudem ist ein Smartphone mit Android und FullHD nicht anspruchsloser als ein Tablet mit identischen Daten. Problem ist die Leistungsaufnahme, vermutlich insbesondere Idle/Teillast (Volllast bekommt man durch Taktsenkungen schon herunter). Das soll keine Kritik an Temash/Kabini sein, aber der Chip ist für dieses Segment schlicht nicht konzipiert.
#10
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Zitat DerGoldeneMesia;20519057
steht aber 8-25w dort

Selbst 8 Watt sind zu viel für ein Handy. Das hier ist aber eh Kabini, also die leistungsstärkeren Derivate der Jaguar basierten Generation. Darunter wird es noch Temash geben, der dann auch unter 5 Watt kommt. Aber selbst hier wird man sich wohl maximal auf Tablets konzentrieren.
#11
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2893
Für ein Handy ist der Chip doch gar nicht. Allein schon die Peripherie wie PCIe, SATA, 10*USB, ...
#12
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat unl34shed;20523223
Für ein Handy ist der Chip doch gar nicht. Allein schon die Peripherie wie PCIe, SATA, 10*USB, ...


Wer weiß was da bei den Handys noch auf uns zu kommt... :D
#13
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1938
Daher, dass es ja diese Prozessoren in der X und in der A-Version gibt wird man die A-Version mit den ARM Kernen locker in Smartphones rein basteln können, falls diese dann nicht SATA und so unterstützen ^^. Ob dann natürlich die GPU auf der GCN-Architektur basiert muss man mal schauen. Jedenfalls würde die CPU mit der GPU jedes Smartphone toppen, zumindest GPU-Mäßig :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]