Erste Händler listen Intels Haswell-CPU Core i7-4770K

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Erst vor wenigen Tagen hatten wir über einen ersten Benchmarkvergleich zwischen einem Ivy-Bridge-Prozessor und der kommenden Haswell-CPU berichtet und dabei konnte der neue Prozessor in etwa 7 bis 13 Prozent mehr Leistung erreichen. Dabei wurde ein Vorserienexemplar des Core i7-4770K getestet und nun haben die ersten Händler diese CPUs in ihr Sortiment aufgenommen. Wie bereits angenommen wird die CPU mit einem Basistakt von 3,5 GHz an den Start gehen und dabei natürlich auf den Sockel LGA1150 setzen. Da dieser Sockel bisher von Intel noch nicht genutzt wurde, müssen interessierte Käufer entsprechend neben einer neuen CPU auch auf ein neues Mainboards zurückgreifen. Die ersten Hersteller haben verschiedene Hautplatinen auch schon vorgestellt und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mainboards in den Handel kommen werden. Des Weiteren bietet die CPU bei vier Rechenkernen insgesamt acht Threads und diese können über den Turbo-Modus automatisch auf bis zu 3,7 GHz übertakten. Werden jedoch nur drei Kerne belastet, liegt die maximale Taktfrequenz bei 3,8 GHz, bei zwei Kernen bei 3,9 GHz und bei der Belastung von nur einem Kern wird der Prozessor sich ebenfalls automatisch nur auf bis zu 3,9 GHz übertakten. Der L3-Cache wird zudem mit 8 MB angegeben und  die verbaute GPU mit dem Codenamen „GT2“ wird mit 1,25 GHz arbeiten. Die TDP bei den Haswell-Prozessoren wird mit 84 Watt angegeben und liegt damit etwas höher als bei den Ivy-Bridge-CPUs mit 77 Watt.

Laut den ersten Händlern soll der Core i7-4770K je nach Anbieter für rund 330 bis 350 Euro den Besitzer wechseln. Somit würde der Verkaufspreis über dem direkten kleinen Bruder Core i7-3770K liegen, denn dieser wechselt aktuell für rund 275 Euro den Besitzer. Natürlich wird nach einem offiziellen Startschuss der Preis des neuen Haswell-Prozessors noch fallen und sich die beiden Prozessoren beim Verkaufspreis noch angleichen. Wie groß der Abstand zwischen dem i7-4770K und dem i7-3770K nach der Veröffentlichung jedoch sein wird, wird sich erst noch im Laufe der Zeit herausstellen müssen. Ebenfalls bleibt die Verfügbarkeit des Prozessors offen, denn der Start der Haswell-Plattform soll laut Intel erst in wenigen Wochen realisiert werden.

intel i7 4770K preise

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (67)

#58
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat True-Monkey;20373471
ich habe aber eins ;)

P5E 64 WS Evolution


Hat auch jemand schon ein EVGA gezeigt. ;) Nur wie dochurt so schön schrieb:

Zitat dochurt;20357272
Wenn das EVGA 790 zeitgleich mit den ersten 775 CPUs gekommen wäre, ja dann wäre es extrem COOL, gewesen allerdings ;)
#59
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz neurotiker@Lower Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2721
Haswell Xeon :

[ATTACH=CONFIG]229301[/ATTACH]

4W Unterschied zwischen aktiv/deaktivierter Grafikeinheit :p
#60
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Kann das sein rein verbrauchstechnisch von GT2 Grafik ausgehend nein:d

Die Kriterien für die TDP Vergabe müssen da also andere sein
#61
customavatars/avatar27074_1.gif
Registriert seit: 06.09.2005

Bootsmann
Beiträge: 537
Mein letztes CPU/Mobi Upgrade war 2011 und mehr als 2 Jahre habe ich fast nie damit gewartet, also bin ich schon ziemlich gepannt. :)
#62
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat dochurt;20373937
Haswell Xeon :
4W Unterschied zwischen aktiv/deaktivierter Grafikeinheit :p


Habe ich gesehen, ich gebe mich ja geschlagen... :D
#63
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz neurotiker@Lower Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2721
Schön.... Muss ich mir gleich notieren ^^
#64
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
:bigok:
#65
Registriert seit: 25.11.2012

Matrose
Beiträge: 10
Na da sind wa ja ma gespannt mit den 7-13 % mehr.
#66
Registriert seit: 13.08.2005
Ulm
Fregattenkapitän
Beiträge: 2807
Bisschen mehr Leistung, etwas weniger Verbrauch und schon rentiert sich für Serveranbieter, auf die neue CPU umzusatteln. Da nimmt man das Geschäft mit den PC-Herstellern und Consumer-Usern noch nebenbei mit. Für Intel geht die Rechnung so oder so auf. User, die wie früher von einer Generation zur nächsten mehr als 500Mhz rausholen konnten, mit OC versteht sich, die haben die nächsten Jahre nicht viel Spaß. Wobei, die Mehrleistung wird ohnehin viel weniger Spaß als früher bringen. Von daher, was solls :-) Die Leistung derzeit reicht uns eh dicke.
#67
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2709
wird eh alles teurer - wenigstens ein hobby, bei dem man sparen kann (indem man beim 1155 bleibt) :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Skylake: Core i7-6700K und Core i5-6600K im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SKYLAKE/LOGO-I7-SKYLAKE

Da ist sie endlich, die nächste Intel-Plattform: Wir haben Intels neuen Flaggschiff-Prozessor Core i7-6700K und den kleineren Core i5-6600K zusammen mit dem neuen Chipsatz, dem Z170 (Sunrise Point), im Test. Natürlich jagen wir die neuen 14-nm-Modelle durch unsere Benchmarks und vergleichen den... [mehr]

Intel Skylake Core i7-6700HQ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL-SKYLAKE-H-3-WHITE-FRONT-950X633

Die Zeit der großen Sprünge scheint vorbei, so lautete zumindest unser Fazit zu den ersten Skylake-Prozessoren für den Desktop. Zwar hinterließen die Modelle Core i5-6600K und Core i7-6700K einen guten Eindruck, von den Vorgängern konnte man sich aber nicht deutlich genug absetzen. Ob dies... [mehr]

Intel Xeon E5-2699v3 mit 18 Kernen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/INTEL-XEON-E5-2699V3/INTEL_XEON_LOGO

Mit dem Start der neuen „Haswell-E“-Reihe stellte Intel seine High-End-Plattform nicht nur auf DDR4 und einen neuen Chipsatz um, sondern brachte auch den ersten Achtkern-Prozessor in den Desktop. Doch im Server-Bereich gibt es für den Sockel LGA2011-v3 auch Modelle mit einer noch höheren... [mehr]

Intel "Skylake-S": Der Core i5-6600K und der Core i7-6700K machen den...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Der Zeitpunkt rückt unaufhaltsam näher, an dem die "Skylake"-Plattform von Intel an den Start gehen soll. Schon zuvor wurden die Spezifikationen der passenden Intel-100-Chipsatzserie veröffentlicht, die auf den Sockel LGA1151-Mainboards zum Einsatz kommen werden. Für den mittlerweile... [mehr]

Skylake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SKYLAKE/LOGO-I7-SKYLAKE

Wie bereits im ausführlichen Test der neuen Skylake-Prozessoren angekündigt, wenden wir uns in diesem gesonderten Artikel der Übertaktbarkeit der neuen Intel-Prozessoren zu. Entsprechend geben wir einen Ausblick auf das, was von den 14-nm-Prozessoren in Hinblick auf mögliche Taktraten zu... [mehr]

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]