> > > > Samsung plant ARM-Prozessor mit acht Kernen

Samsung plant ARM-Prozessor mit acht Kernen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungBei einem aktuellen Smartphone oder Tablet gehört es schon fast zum guten Ton, das ein Quad-Core-Prozessor verbaut wird. Da überrascht es nicht wirklich, dass Samsung sogar an einem ARM-Prozessor mit ganzen acht Kernen arbeiten soll.

Das südkoreanische Unternehmen plant, diesen Mobilprozessor auf der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) im kommenden Februar vorzustellen. Für den Octa-Core-Prozessor greift Samsung auf das big.little-Konzept von ARM zurück. Das im 28-nm-Verfahren gefertigte SoC setzt sich aus zwei Clustern mit je vier Kernen zusammen. Das eine Cluster besteht aus vier weniger leistungsstarken, dafür aber energieeffizienten Cortex-A7-Kernen, das andere aus vier leistungsstarken Cortex-A15-Kernen. Die A7-Kerne takten mit 1,2 GHz, die A15-Kerne mit 1,8 GHz. Die A7-Kerne sollten für reguläre Anwendungsszenarien ausreichen. Wird mehr Leistung benötigt, können die A15-Kerne eingesetzt werden - das geht dann aber auf Kosten der Akkulaufzeit.

Samsungs big.little-Modell wird für 2013 erwartet - auch NVIDIA und Qualcomm sollen an vergleichbaren Prozessoren arbeiten. Durch den erwarteten Leistungsschub dürfte die ARM-Architektur im Mobil-Bereich auch in Zukunft gegenüber Intels x86-Architektur mindestens konkurrenzfähig bleiben.

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (57)

#48
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 620
Zitat Mick_Foley;19767392
Deins mir auch, der Atom ist alt und die Systeme dadrunter null vergleichbar. Der Atom läuft mit einer HDD und der ARM mit SSD, der RAM ist unterschiedlich, der Chromebook läuft mit Ubuuntu 13.04 und der Atom mit Ubuuntu 12.10. Zeig mir einen Test mit ähnlichen Plattformen, dann darfst du Experte mcih auch gerne weiter belehren.


Den gleichen Ram wirst du bei so unterschiedlichen Systemen nicht finden. SSD und HDD macht bei den Benchmarks genausowenig aus wie die grafische Benutzeroberfläche. Der Kernel ist beim Atom btw sogar neuer.

Um deine Aussage: "Und ARM schlägt keinen Atom." zu wiederlegen reichen die Benchmarks imo.
#49
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4591
Zitat
Um deine Aussage: "Und ARM schlägt keinen Atom." zu wiederlegen reichen die Benchmarks imo.

Aber nur unter gleichen Bedingungen. Wenn man nen auf 1 Ghz runtergetakteten i7 gegen nen auf 6 Ghz übertakteten Core2Extreme antreten lässt, genügt das dann deiner Meinung nach auch, um zu beweisen, dass ein Core2 besser ist als ein i7? :stupid:
#50
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1278
Ich weiß nicht, das Padphone von Asus zeigt doch wo der Weg hingehen kann. Das Smartphone als Laptop/Computer-Ersatz ist keine Utopie mehr.

Für alltägliche Aufgaben; Office, Surfen im Web, Filme und Casual Games reicht ein 2 Kerniger A15 bzw. ein Quad A9 schon vollkommen aus. Rechenmonster wie der 8-Kerner hier von Samsung zeigen, was in einem halben Jahr technisch möglich sein wird. Dass man die wenigste Zeit die volle Leistung benötigt ist wohl klar, aber wenn man dem System für verschiedene Szenarien Profile zuteilt (sagen wir mal max 4 Aktive kerne bis 1,5 Ghz im Smartphone-Modus, 6 bis 1,5 Ghz im Tablet und 8 bis 1,7 Ghz mit Dock), dann kann man ein Telefon für alle Aufgaben verwenden. Parallelisierung ist zwar noch immer ein schöner Marketing Begriff, aber gerade wenn einige Programme gleichzeitig laufen, dann ist mehr Rechenleistung besser.

Geht man einen Schritt weiter und schaut in die Entwicklungsländer bzw. Schwellenländer, dann sind diese ARM SOCs sowieso jedem X86 überlegen, da hier der Preis jeden Atom aussticht. Ich stelle jetzt mal die Behauptung auf, dass so ein ARM Prozessor für 95% aller PC-Nutzer eine echte Alternative ist und sie, sofern genug Programme vorhanden sind, keinen unterschied merken werden.
#51
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4591
Ich glaube, Entwicklungs- und Schwellenländer haben wichtigere Probleme als Prozessoren (Nahrung und so).

Und die angesprochenen 95% der PC-Nutzer besitzen widerum zu mind. einem Drittel ein sog. "Ego", das sowas die ARM nichtmal in ihr Haus lassen würde.
Mich eingeschlossen. Aber im Grunde ist es ja wurscht - soll jeder das nehmen, was er will. Freiheit FTW!
#52
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 620
Zitat Chaos Commander;19770364
Aber nur unter gleichen Bedingungen. Wenn man nen auf 1 Ghz runtergetakteten i7 gegen nen auf 6 Ghz übertakteten Core2Extreme antreten lässt, genügt das dann deiner Meinung nach auch, um zu beweisen, dass ein Core2 besser ist als ein i7? :stupid:


Was glaubst du denn ist an dem verlinkten Vergleich so verzerrend wie über- und untertaktete Prozessoren? Wie kommst du auf sowas?
Das ist ein out of the box Chromebook mit nem Arm Dualcore gegen eine standard Atom Dualcore mit HT.

Falls du ein Atom da hast kannst du ja den Benchmark selber durchlaufen lassen (phoronix-test-suite benchmark 1211119-SU-1210247RA91).

Was der erste Benchmark (Seite 2) siehst du hier: NAS Parallel Benchmarks - Wikipedia, the free encyclopedia die restlichen Benchmarks werden in Google auch zu finden sein.

btw ich würde mir eher einen ARM als Atom kaufen. Atom war und ist in meinen Augen ziemlicher Abfall.
#53
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1278
Zitat Chaos Commander;19770435
Ich glaube, Entwicklungs- und Schwellenländer haben wichtigere Probleme als Prozessoren (Nahrung und so).

Und die angesprochenen 95% der PC-Nutzer besitzen widerum zu mind. einem Drittel ein sog. "Ego", das sowas die ARM nichtmal in ihr Haus lassen würde.
Mich eingeschlossen. Aber im Grunde ist es ja wurscht - soll jeder das nehmen, was er will. Freiheit FTW!


Afrika, Sudan mal ausgenommen, aber Indien, Brasilien und auch China sind die idealen Märkte. Länder deren Bewohner sich eine günstige Lösung zum kommunizieren suchen und dafür keinen Core iWasweißich brauchen sind eine riesengroße Käuferschicht, die es zu gewinnen gibt

Mit den 95% bin ich mir zu 100% sicher vor allem in Büros sehe ich nur Vorteile von ARM Prozessoren: Stromsparender, keine aktive Kühlung notwenig, günstig (ein ganzes Tegra 3 Development-Board gibts unter 20 $), Software gibts bereits (Linux, Windows RT) usw. Und den gemeinen Käufer kennt garantiert nicht den unterschied zwischen ARM und x86 sofern im Prospekt 8 GB RAM, 1 TB Speicher und 4 x 2,5 Ghz seht.
#54
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat whippersnapper;19770179
Ich verstehe nicht, wieso sich manche hier über technischen Fortschritt aufregen. Was spricht dagegen, in ein Telefon 8-Kern-Prozessoren einzubauen?


Wieviel Cores schaft man denn mit Windows in 90% der Anwendungen effektiv auszulasten,mit der viele Jahre existenten x86 Architektur?


Wenn du die Antwort hast,denkst du nochmal drüber nach,wie lange es dieses OS schon gibt,und dir sollte einleuchten,das selbst 4 Kerne parallell auszulasten,schon enorme Anstrengungen kostet.

Wie sinnloß mag es dann nach aktuellen Status Quo erscheinen,in ein Smartphone 8Kerne zu stopfen

Multithreading schön und gut nur funktioniert das eben nicht bis ins Unermessliche,zumindestens nicht mit Otto Normal Software
#55
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1278
Die Antwort mag vielleicht im Desktop-Bereich stimmen, wenn wir aber in das mobile Segment wechseln, sieht die Sache schon wesentlich anders aus. Dort profitieren Smartphones und Tablets sehr wohl von Mehrkern-CPUs. Nehmen wir doch nur mal das Rendern von Internetseiten, mit einem i5 oder i7 absolut kein Problem, es macht keinen Unterschied ob ein Dual-Core oder Quad-Core verwendet wird weil schlicht genug Leistung vorhanden ist. Bei einem Smartphone siehts komplett anders aus, hier ist die CPU beinahe immer gefordert.

Der Wechsel von dem Apple A4 (Single-Core) auf den A5 (Dual-Core) brachte eine Performance-Steigerung von annähernd 100%. Der Wechsel vom A5 auf A6 (neue Architektur) nochmal etwa 70%. Bei Android das gleiche Bild.. Sofern Programmstarts, das Fotografieren oder auch das Rendern von Internet-Seiten von mehr Kernen profitieren sehe ich keine Einwände. Zumal ein 4 Kerner bei gleicher Last sparsamer als ein voll Ausgelasteter Dual-Core ist.
#56
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Also mein S2 ist auf 800 Mhz untertaktet, langweilt sich den ganzen Tag und springt selbst bei Musikhören nur auf 400 Mhz. Man braucht keine acht Kerne für Android oder Apple-Apps, außer sie sind schlecht programmiert und dann sind sie bestimmt nicht für Achtkerne optimiert.
#57
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4591
+1

Wären aktuelle Spiele für PCs gut programmiert, würden auch i3's für die neuesten Games reichen.
Weil aber jeder einfach davon ausgeht, dass es Leistung im Überfluss gibt, wird einfach schlecht programmiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]