> > > > Verkaufspreise von AMDs neuen High-End-Prozessoren Vishera, Launch am 18. Oktober?

Verkaufspreise von AMDs neuen High-End-Prozessoren Vishera, Launch am 18. Oktober?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDMit Vishera steht eine neue Prozessorengeneration für AMDs High-End-Plattform um den Sockel AM3+ in den Startlöchern, bei der die Bulldozer-Architektur durch Piledriver abgelöst wird. Wie schon für die neuen Trinity-APUs sind zwischenzeitlich auch für die Vishera-Modelle erste Vorbestell-Preise aufgetaucht. Die liegen zwar in der Regel etwas über den finalen Verkaufspreisen, sie können aber zumindest einen ersten konkreten Hinweis auf AMDs Preisgestaltung geben.

Es sollen offenbar gleich zum Launch vier neue FX-Modelle angeboten werden. Ein Quad-Core-Modell, der FX-4300, ein Hexa-Core-Modell names FX-6300 und schließlich noch die beiden Octa-Cores FX-8350 und FX-8320. Die Spezifikationen der einzelnen Modelle sind schon länger bekannt. Neu und durchaus überraschend sind allerdings die jetzt aufgetauchten Preise:

  • AMD FX-8350 - eight-core, 4.0GHz/4.20GHz, 8MB L2 + 8MB L3 cache, 125W - $253
  • AMD FX-8320 - eight-core, 3.50GHz/4.0GHz, 8MB L2 + 8MB L3 cache, 125W - $242
  • AMD FX-6300 - six-core, 3.50GHz/4.10GHz, 6MB L2 + 8MB L3 cache, 95W - $175
  • AMD FX-4300 - quad-core, 3.80GHz/4.0GHz, 4MB L2 + 8MB L3 cache, 95W - $131

Das Preisgefüge der FX-Modelle scheint sich demnach deutlich nach oben zu verschieben. Das aktuelle Zambezi-Flaggschif FX-8150 wird derzeit für nur 165 Euro verkauft. Auch der kleinste Zambezi Quad-Core FX-4100 ist mit 90 Euro deutlich günstiger als der FX-4300. Sollten sich diese Angaben bewahrheiten, ist AMD sehr zuversichtlich in Bezug auf die Leistung von Vishera. Erste Benchmarkvergleiche zeigen allerdings ein anderes Bild. Wahrscheinlicher scheint deshalb, dass die realen Verkaufspreise doch deutlich günstiger als diese Vorbestell-Preise ausfallen werden.

Letzten Meldungen zufolge wurde der Vishera-Launch für den 18. Oktober angesetzt - dann sollte sich zeigen, wie die finale Preisgestaltung wirklich aussehen wird.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (432)

#423
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat boxleitnerb;19739643

OBR schreibt doch explizit, dass auch Steamroller Opterons 2014 kommen...wenn sie kommen.


Die Server Sparte hat er ja erstmal außen vor gelassen

In dieser u auch der vergangenen News legte er ja lediglich die Situation zur kommenden Desktopsparte da
#424
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1561
Zitat scully1234;19739656
Die Server Sparte hat er ja erstmal außen vor gelassen

In dieser u auch der vergangenen News legte er ja lediglich die Situation zur kommenden Desktopsparte da


naja wenn Vishera ende OKT 2012 da war, was soll da 2013 auch kommen ? Blos er sagt ja das nichts kommt, Aber zwei neue APUs in 28 nm is schon was neues.
#425
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Gustav007;19739664
naja wenn Vishera ende OKT 2012 da war, was soll da 2013 auch kommen ? Blos er sagt ja das nichts kommt, Aber zwei neue APUs in 28 nm is schon was neues.



Auf Basis von Steamroller

Zitat
As i told you long time ago, there is no "Steamroller" FX and APU planned for next year!


"nothing interesting" ist da eher wieder nur typische OBR Provokation
#426
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6544
Zitat scully1234;19739656
Die Server Sparte hat er ja erstmal außen vor gelassen

In dieser u auch der vergangenen News legte er ja lediglich die Situation zur kommenden Desktopsparte da


Und was ist das dann?
Zitat
Steamroller tape-out will be (maybe) next year, first Steamroller Opterons/APUs will be here in 2014! If this will not be cancelled.
#427
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Maybe maybe not klingt mir nicht gerade so als ob er da genaue Infos hätte

wohingegen er beim FX ja schon recht deutlich sagt und sagte das da nix kommt
#428
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6544
Für mich klingt das eher so, dass das Steamroller-Tapeout 2013 stattfindet - wenn es überhaupt stattfindet. Daher mMn das "maybe", da eine Streichung auch eine theoretische Möglichkeit ist.
#429
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Angesichts der aktuelllen Situation dann wohl eher,aber wohl nicht generell nach vorgesehenen Entwicklungszeitraum

OBR weiß ja auch den Stand der Dinge,den Aktienkurs hat er nun ja schon mehr als einmal gepostet


Ich würde sagen das dieses "Maybe" eher darauf aufbaut
#430
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat boxleitnerb;19739684
Und was ist das dann?
Zitat
Steamroller tape-out will be (maybe) next year, first Steamroller Opterons/APUs will be here in 2014! If this will not be cancelled.

Das ist die Opteron-CPU in 28nm die für 2013 in der Roadmap steht. Die war sowieso für Ende 2013 geplant (gab ja jetzt gerade erst ein Vishera Update, da wären neue Chips in H1/13 verfrüht), weshalb ich hoffe, dass potentielle Steamroller-Probleme, die für die Streichung von Kaveri verantwortlich waren, bis dahin behoben sind.

Kaveri müsste ja ungefähr jetzt Tape-Out haben, damits bis nächsten Frühling noch was geworden wäre. Für H2/Q4 2013 reicht aber noch ein Tapeout im Sommer, außerdem ist ne CPU weniger komplex als ne APU. Wie besagt, ich hoff noch darauf, dass es wenigstens der Chip noch planmäßig Ende 2013 schafft.

Wobei Ende 2013 und 2014 ja auch nicht so der Riesenunterschied ist, da würde ich OBRs Äußerung auch nicht auf die Goldwaage legen^^
#431
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2825
Warum sollte man mit einem 28nm-FX gegen einen Ivy-E, Haswell-E oder Broadwell antreten? Die Steamroller sind verschwunden, weil der Aufwand einfach nicht lohnt, also aus einem ähnlichen Grund, warum damals auch Komodo und Terramar gestrichen wurden. Es gibt schlicht keine Gewinnerwartung, also wird sich AMD damit einfach nicht abgeben. Man kann noch so ein tolles Design basteln, wenns mit der Fertigung nicht hinhaut, sprich GloFo zu lahm ist und kaum Zeit für die CPU-Entwicklung bei AMD auf fertigem Prozess bleibt - das wird nicht funktionieren. Also legt man die bisherige Arbeit in die Schublade und fängt dann an, wenns sich wieder lohnt, sprich, GloFo oder TSMC endlich konkurrenzfähige Fertigungsprozesse rechtzeitig zur Verfügung stellen können. Sonlange wird man Minimalaufwand betreiben und vorhandenes oder lizenziertes einfach shrinken und verbessern.
Die BD-Pläne stammen soweiso noch aus der Feder von Meyer/Seifert. Read wird das ersatzlos zusammengestrichen haben zugunsten von Jaguar, Piledriver und ARM A57 und natürlich der GCN-Weiterentwicklung. Dann gibts halt keinen 28nm-Steamroller sondern stattdessen vllt. einen 20nm und dann 14/16nm-Piledriver+ und PD++. Das ist die weitaus bessere Option für AMD.
#432
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Zitat [HOT];19754889
Warum sollte man mit einem 28nm-FX gegen einen Ivy-E, Haswell-E oder Broadwell antreten? Die Steamroller sind verschwunden, weil der Aufwand einfach nicht lohnt, also aus einem ähnlichen Grund, warum damals auch Komodo und Terramar gestrichen wurden. Es gibt schlicht keine Gewinnerwartung, also wird sich AMD damit einfach nicht abgeben. Man kann noch so ein tolles Design basteln, wenns mit der Fertigung nicht hinhaut, sprich GloFo zu lahm ist und kaum Zeit für die CPU-Entwicklung bei AMD auf fertigem Prozess bleibt - das wird nicht funktionieren. Also legt man die bisherige Arbeit in die Schublade und fängt dann an, wenns sich wieder lohnt, sprich, GloFo oder TSMC endlich konkurrenzfähige Fertigungsprozesse rechtzeitig zur Verfügung stellen können. Sonlange wird man Minimalaufwand betreiben und vorhandenes oder lizenziertes einfach shrinken und verbessern.
Die BD-Pläne stammen soweiso noch aus der Feder von Meyer/Seifert. Read wird das ersatzlos zusammengestrichen haben zugunsten von Jaguar, Piledriver und ARM A57 und natürlich der GCN-Weiterentwicklung. Dann gibts halt keinen 28nm-Steamroller sondern stattdessen vllt. einen 20nm und dann 14/16nm-Piledriver+ und PD++. Das ist die weitaus bessere Option für AMD.


So wird es sicherlich sein; eine Bestätigung wäre bereits die aktuelle Horrormeldung/Spekulation dass AMD Steamroller und Excavator gestrichen hat (endgültig). Wie du schön sagst, wenn der Nachfolger von Piledriver in 20nm kommt, ist Intel bereits bei 14nm angekommen...man würde erneut einfach hinterherhinken. Scheinbar funktioniert der 28nm bulk Prozess für CPUs bei GloFo nicht besonders gut und um auf TSMC umzusteigen fehlt die Zeit, denn es würde warscheinlich bis 2014 dauern. Tja, schöne Scheiße wenn man auf scheinbar so inkompetente Fertiger zurückgreifen muß :fire:

edit: alles ne Ente bezüglich Streichung von BD Nachfolger? http://semiaccurate.com/2012/11/19/amd-kills-off-big-cores-kaveri-steamroller-and-excavator/ Es gibt ein Update, AMD hat SA geschrieben und gesagt, dass alles nicht stimmt.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Intel Skylake Core i7-6700HQ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL-SKYLAKE-H-3-WHITE-FRONT-950X633

Die Zeit der großen Sprünge scheint vorbei, so lautete zumindest unser Fazit zu den ersten Skylake-Prozessoren für den Desktop. Zwar hinterließen die Modelle Core i5-6600K und Core i7-6700K einen guten Eindruck, von den Vorgängern konnte man sich aber nicht deutlich genug absetzen. Ob dies... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]