> > > > Piledriver ohne nennenswerten Performance-Zuwachs und gleichzeitig AMDs letzte High-End-CPU? (Update)

Piledriver ohne nennenswerten Performance-Zuwachs und gleichzeitig AMDs letzte High-End-CPU? (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDAMDs Bulldozer war im vergangenen Jahr für viele Nutzer eine herbe Enttäuschung. Die vielversprechende Architektur blieb hinter den hochgesteckten Erwartungen zurück. AMD hatte aber gleichzeitig zum Bulldozer-Launch eine Art Masterplan für die nächsten Jahre vorgestellt. Alljährliche soll demnach eine neue High-End-Generation auf den Markt kommen, die jeweils einen Leistungszuwachs von 10 bis 15 Prozent bietet. Mittlerweile steht mit Piledriver (bzw. den Vishera-Modellen für das Desktop-Segment) der erste Bulldozer-Erbe in den Startlöchern. Vereinzelt tauchten auch bereits erste Benchmarkergebnisse auf, die allerdings ein etwas durchwachsenes Bild zeichnen.

Der tschechische Overcloker OBRovsky hat bereits einen FX-8300 erhalten und verspricht, bald erste Testergebnisse mitzuteilen. Bisher hat er den Eindruck, dass die Piledriver-Architektur sich nicht deutlich von Bulldozer abheben kann. Er widerspricht außerdem Gerüchten, dass AMD den Piledriver-Launch gleich ganz verschieben könnte und ist fest überzeugt, dass Piledriver bzw. die Vishera-Modelle wie geplant auf den Markt kommen werden (das sollte im Oktober der Fall sein).

Der zweite Teil seiner kurzen Meldung birgt dann noch mehr Sprengstoff. Angeblich ist OBRovsky in Besitz interner AMD-Dokumente, nach denen Piledriver AMDs letzte High-End-Generation für den Desktop sein soll. Danach würde dieses Segment nur noch mit APUs bedient. Die AM3+-Plattform würde damit nach Vishera aussterben, AMD Intel das High-End-Segment komplett überlassen. OBRovsky ruft deshalb zum Kauf der Vishera-Prozessoren auf - sie würden eines Tages ein "valued historical artifact" (ein geschätztes historisches Artefakt) sein.

Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage lässt sich nicht abschätzen - zumal entsprechende Gerüchte immer mal wieder kursierten, ohne sich bisher bestätigt zu haben. Sicher hat AMD mit der aktuellen AM3+-Plattform Probleme, konkurrenzfähig zu bleiben - viel rosiger sieht die Lage hingegen im Mainstream-Segment mit den erfolgreichen APUs aus. Ob ein so radikaler Schritt aber wirklich kommen wird, bleibt abzuwarten. Auch in Bezug auf die Vishera-Performance ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Dazu sind die bisher publik gewordenen Benchmarkergebnisse noch nicht aussagekräftig genug - zumal Ergebnisse gerade von den höher taktenden Modellen FX-8320 und FX-8350 noch fehlen.

Update: Zwischenzeitlich wurde ein knappes Dementi von AMD publik. Man werde dem Performance-Segment nicht den Rücken kehren:

We [AMD] remain committed to the Performance CPU market.

Wir danken unserem Leser unrockstar für den Hinweis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (79)

#70
Registriert seit: 19.12.2011

Matrose
Beiträge: 3
Zitat oese;19395331
Insgesamt hat auch der ES-Test im Coolaler-Forum schon die gleichen Werte wie bei OBR gezeigt.. 5-7% IPC + Mehrtakt..

+5% win8 scheduler boost (bevor ich auf win8 umgestiegen bin, hab ich einpaar benches durchgeführt und kanns bestätigen: 1sec weniger bei superPI 1M; +0.2 Punkte in Cinebench sowie windeows-cpu-leistungsindex)
#71
customavatars/avatar145005_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1352
Zitat madpenguin;19393400

Was mich hingegen ein wenig an den APUs Prinzip stört, ist, dass solange HSA nicht voll unterstützt wird, nur max. 2 Module verbaut werden, welche CPU Arbeit leisten


HSA ist Marketing und hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Die GPU-Recheneinheiten werden nie, nie, die Aufgaben der CPU-Recheneinheiten übernehmen. Das ist prinzipbedingt nicht möglich und vorallem nicht erwünscht.
#72
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Zitat Duplex;19394856
Das macht keinen sinn, AMD verwendet im Server & Desktop Markt das gleiche DIE, unabhängig vom Sockel.

4 Core K10 65nm > Barcelona > Agena
4 Core K10 45nm > Shanghai > Deneb
6 Core K10 45nm > Lisbon
6 Core K10 45nm ULK > Thuban > Pharao (Sondermaske für Lynnfield Konkurrenz by D. Meyer)
8 Core K15 32nm > Valencia > Zambezi


2013 ist ein 28nm Steamroller ohne iGPU angekündigt



Das heißt es gibt 2013 wieder ein DIE das im Server & auch im Desktop Markt eingesetzt werden kann, wenn das DIE vorhanden ist (ca. 50 Millionen $ Masken Kosten), dann braucht man z.b. für Sockel FM2 oder AM3+ nur noch ein Package fertigen wo das DIE verlötet wird, dann haste Automatisch eine Steamroller CPU, afaik hat der Sockel FM2 auch 125W Support, wie das mit HT aussieht weiß ich nicht, aber theoretisch kann man dann im FM2 sowohl APUs als auch CPUs einsetzen. Eine Alternative wäre sonst ein AM3+ Nachfolger.


Du berufst dich auf die Vergangenheit - dass es so weitergeht, ist nicht garantiert.
#73
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Zitat sontin;19396150
HSA ist Marketing und hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Die GPU-Recheneinheiten werden nie, nie, die Aufgaben der CPU-Recheneinheiten übernehmen. Das ist prinzipbedingt nicht möglich und vorallem nicht erwünscht.


Nun ja, sie sollen ja auch nicht die Arbeit der CPU abnehmen, aber diese bei Arbeiten, welche auf frei programmierbaren GPU Einheiten schneller ablaufen, unterstützen. Mir fallen momentan Beispiele wie folding, Filter bei Fotobearbeitungsprogramme, rendering, etc. ein. Sollte es dann eine Möglichkeit geben Spiele soweit zu programmieren, dass Teile auf den GPU-Part der CPU laufen und man trotzdem eine diskrete GPU hat, dann wäre es doch eine ideale CPU.
HSA und Marketing: kenne Samsung aus Bank-Investitions-technischen Sicht und die haben bis jetzt nur in konkrete mit anwendugsspezifische Technologien investiert. Also müsste bei HSA doch etwas dran sein (was und ob WIR als Spieler, bzw. Programmanwender damit (etwas) anfangen werden können, wird sich noch herausstellen)
#74
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Sontin;72
Die GPU-Recheneinheiten werden nie, nie, die Aufgaben der CPU-Recheneinheiten übernehmen. Das ist prinzipbedingt nicht möglich und vorallem nicht erwünscht.


Dass dies von dir nicht erwünscht ist, wissen wir, aber warum das nicht funktiuonieren soll, ist mir persönlich schleierhaft, wenn du so ganz ohne technische Errklärung das pauschal mit "NEin" beantwortest.
Die GPU könnte Fließkommaberechnung machen, während die CPU sich darum kümmert die Daten mittels Integer Einheiten und Caches aufzubereiten und die GPU Einheit damit zu füttern.
Siehe auch diverse GPU Unterstützung für Winzip über OpenCL.
#75
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat batetogoiko;19395882
+5% win8 scheduler boost (bevor ich auf win8 umgestiegen bin, hab ich einpaar benches durchgeführt und kanns bestätigen: 1sec weniger bei superPI 1M; +0.2 Punkte in Cinebench sowie windeows-cpu-leistungsindex)


Vom Wondoof 8 Scheduler profieren mit Garantie alle neueren CPUs, das ist also eher zu ignorieren...
#76
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
Zitat boxleitnerb;19396167
Du berufst dich auf die Vergangenheit - dass es so weitergeht, ist nicht garantiert.

Aber warum sollte ich den FX Markt verlassen wenn ich vorher schon eine CPU Maske mit 8 Steamroller Kernen gebaut habe?
Man braucht doch nur noch ein Package für AM3+, FM2 oder so bauen, evtl. nimmt AMD einach die Server Boards mit 1P Sockel wie es Intel bei Nehalem 1366 oder SB-E 2011 gemacht hat, noch ein aktuellen Chipsatz und man hat eine neue Plattform.
#77
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4418
Zitat Mick_Foley;19396430
Vom Wondoof 8 Scheduler profieren mit Garantie alle neueren CPUs, das ist also eher zu ignorieren...


Du kannst die 5% je nach Anwendung auch mit Windows7 erreichen, wenn du die Threads optimal manuell verteilst und prioisierst. Dies kann einbißchen dauern. Funktioniert bei einigen Games wunderbar, vorallem bei denen die nur 2-3 Kerne in Anspruch nehmen. Bei Phenom X6 gehts auch noch gut mit Games die 4 Kerne voll auslasten. Windows 8 scheint die menschliche Intelligenz zu erreichen.:xmas:

Die Performce von Piledriver für ein update des Stepping finde ich in Ordnung. Mehr kann man nicht erwarten.
#78
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Das mit der menschlichen Intelligenz zu erreichen würde ich nicht zu laut sagen, das dürfte Microsoft noch zu Kopf steigen... :D
#79
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat sontin;19396150
HSA ist Marketing und hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Die GPU-Recheneinheiten werden nie, nie, die Aufgaben der CPU-Recheneinheiten übernehmen.

Doch, werden sie, zum Teil. Nämlich jene Aufgaben, die sich gut parallelisieren lassen und bisher alles andere als effizient auf der CPU laufen. Das ist aber gar nicht das eigentliche Prinzip von HSA. HSA bedeutet, dass jede Aufgabe auf die am besten dafür geeignetsten Einheiten ausgelagert werden, egal ob das CPU, GPU oder irgendwelche zusätzliche dedizierte Logik (siehe UVD, VCE, etc) ist. HSA ist damit mehr als vermeintliches Marketing. Kaveri dürfte schliesslich schon hinreichend in den AMD Laboren getestet werden, was die erste HSA Generation von AMD wird.


Zitat Bunghole Beavis;19396931
Die Performce von Piledriver für ein update des Stepping finde ich in Ordnung. Mehr kann man nicht erwarten.

Ich sage es gerne nochmal, Vishera scheint [U]keine[/U] Piledriver Kerne zu besitzen, sondern lediglich Revision C Bulldozer Kerne, die ein bisschen getweaked wurden. Damit würde sich das bestätigen, was schon länger abzusehen war. Ua an der Modellnummer und den Codeleaks zu Komodo.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]