> > > > ADATA stellt Xtreme Series 2133X-Speicherkits mit 8 und 16 GB vor

ADATA stellt Xtreme Series 2133X-Speicherkits mit 8 und 16 GB vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

adata logoPünktlich zum Wochenende hat Speicherspezialist ADATA zwei neue Arbeitsspeicher-Kits mit einer Geschwindigkeit von 2133 MHz angekündigt. Alle neuen Module gesellen sich dabei zur XPG-Xtreme-Serie, bringen es auf eine Kapazität von wahlweise 8 oder 16 GB (Dual-Channel) und arbeiten mit einer Betriebsspannung von 1,65 Volt. Zur besseren Kühlung schnallte der Hersteller den serien-typischen Heatspreader auf, der die DDR3-Chips auf einem angenehm kühlen Temperatur-Niveau halten soll. Die Latenzzeiten beziffert ADATA auf 10-11-11-30 und verbaut die Speicherchips auf einer 8-Layer-Platine. Um größtmögliche Kompatibilität zu bieten, unterstützen die Module auch Intels XMP (Extreme Memory Profile), wo einige andere Einstellungen im SPD hinterlegt wurden. Damit sollen die Riegel auf allen P67-, 79, Z68-, Z75- und Z77-Plattformen ihren Dienst verrichten können.

Die neuen Module der ADATA-XPG-Xtreme-Series mit 2133 MHz sollen ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Für die 8-GB-Varianten verlangt ADATA einen Preis von knapp 95 US-Dollar. Für die doppelte Speichermenge werden hingegen rund 275 US-Dollar fällig. In unserem Preisvergleich ist der neue Arbeitsspeicher leider noch nicht anzutreffen.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar1842_1.gif
Registriert seit: 08.05.2002
Bayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 260
klingt jetzt nicht sonderlich nach nem besonderen speicher :(
hab selber welche von corsair-2133 und die haben standard 9-11-10-30 timings und das bei 1,5v ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD zeigt DOOM auf RYZEN und Vega – CPU-Takt bei 3,6 GHz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Nach der Vorschau zu RYZEN im Dezember und der ersten ausführlichen Vorstellung der Vega-Architektur ließ es sich AMD auf der CES 2017 natürlich nicht nehmen, die Hardware in einem gewissen Rahmen auch offiziell auszustellen. Das ausgestellte System ließ natürlich keinen Blick auf die Hardware... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

RYZEN: AMD präsentiert weitere Details zu den Dektop-Prozessoren mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Kurz vor Weihnachten zaubert AMD noch einmal alles aus dem Hut, was 2017 für Aufwind in den diversen Märkten sorgen soll. Mit der Radeon-Instinct-Serie spezialisiert sich AMD hinsichtlich der Hard- und Software auf das Machine Learning und Deep Learning. Im diesem Zuge wurden auch die ersten... [mehr]