> > > > Trinity und Brazos 2.0 werden ausgeliefert

Trinity und Brazos 2.0 werden ausgeliefert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDMit dem APU-Konzept geht AMD schon einige Zeit auf Kundenfang. Llano und Brazos konnten durchaus einigen verlorenen Marktanteil wieder zurückgewinnen und bieten ein ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nun schickt AMD die nächste APU-Generation ins Rennen.

Gemeint sind Trinity und Brazos 2.0. Trinity zielt vor allem auf Performance-Notebooks ab und will sich so gegen Intels Sandy-Bridge- und kommende Ivy-Bridge-Prozessoren stellen. Die CPUs sollen teilweise mit über 4 GHz takten und sich der kommenden Armada von Ultrabooks mit Intel-CPU entgegenstellen. Brazos 2.0 hingegen ist für den Ultra-Low-Power-Markt vorgesehen und soll energieeffizienter als sein Vorgänger arbeiten. Vor allem für den Netbookbereich ist der Einsatz dieser Prozessoren denkbar. Es ist jedoch auch möglich, dass Laptophersteller Brazos 2.0 auch in größeren Laptops einsetzen, wie sie es beim Vorgänger auch taten.

AMD selbst sagt, die Auslieferung habe bereits im letzten Quartal begonnen und verspricht eine baldige weltweite Verfügbarkeit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (52)

#43
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Grummel sprach doch von Llano. ;) Bulldozer ist natürlich schneller, keine Frage.
#44
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat Grummel;18780841
Natürlich ist dein Bezug auf SSDs ein Ablenkungsversuch.

Nein, natürlich ist er das nicht. Du hast Boot- bzw Startzeiten in den Raum geworfen. Und dafür ist eine CPU nun mal relativ nebensächlich ab einer gewissen Grundperformance. Andere Komponenten, wie zB eine SSD, bringen da wesentlich mehr. Was hast du also davon, dir einen schnelleren Prozessor für 100 Euro mehr zu kaufen? Gar nichts. Dann nimm besser den preiswerteren Prozessor und kaufe dir für das ersparte Geld eine SSD.

Zitat Grummel;18780841
Wir hatten über CPUs und deren Einfluss auf die Wartezeit geredet. Also welchen Einfluss hat CPU A oder B auf die Wartezeit X. Das du plötzlich über den Einfluss einer SSD auf die Wartezeit Y schreibst, ist eine eindeutige Ablenkung vom eigentlichen Thema, da dir dort die Ergebnisse der Diskussion nicht in den Kram passen.

Ich hatte sogar CPU Ergebnisse der Bootzeit gepostet. Dafür warst du dir anscheinend zu schade, weil du selbst weisst, dass die CPU auf Start- bzw Bootzeiten nur wenig Einfluss hat. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Deine Unterstellung ist also falsch. Natürlich interessiert mich auch der Einfluss der CPU. Tatsache ist aber, dass dieser ab einer gewissen Grundperformance sehr gering ist.

Zitat Grummel;18780841
Interessant, dass du mich nun sofort wieder versuchst zu verunglimpfen, von wegen ich würde "Märchen" erzählen. Und ich habe keine keine Aussage gemacht, wie "gravierend" der Unterschied ist. Ich habe lediglich festgestellt, dass ein fühlbarer Unterschied besteht.

Tolle Aussage. "Fühlbarer Unterschied" zwischen was? Atom und SB? Das mag sein. Darum ging es aber gar nicht. Zwischen vergleichbaren AMD und Intel Prozessoren merke ich jedenfalls keinen Unterschied im Alltag.

Zitat Grummel;18780841
Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass du mir erst vorwirfst, ich würde Märchen erzählen und man spürt gar keinen Unterschied zwischen einer übertakteten und nicht übertakteten CPU und dann gleich selbst den Beweis in Zahlen lieferst, dass deine Aussage falsch ist, man also doch einen Unterschied spürt und dass ich anscheinend doch keine Märchen erzählt habe

Ich glaube eher du weisst nur nicht was messbare und fühlbare Unterschiede sind. Ob mein Rechner nun 16 und 17 Sekunden zum Starten braucht, kann ich zwar messen, aber nicht spüren. Und das zeigt sehr gut, dass du einfach nur übertreiben willst, um deine üblichen Anschuldigungen loszuwerden.

Zitat Grummel;18780841
Ach ja, und noch ein Wort zu deinen Erfahrungen, die du als Argument (?) anführst: zu der Zeit, als du vor 20 Jahren am 286er gesessen hast, habe ich an NeXT Workstations programmiert. Und das war so 5 Jahre nachdem ich mein erstes selbstgeschriebenes Computerprogramm verkauft hatte.

Ok, dann bist du natürlich entschuldigt, dass du dich scheinbar wenig mit x86 Prozessoren auskennst. Nur solltest du es dann auch unterlassen, ständig in Threads zu kommen und anderen Virales Marketing an den Kopf zu werfen, wenn du eh nichts sinnvolles zum Thema beitragen kannst.

Zitat Grummel;18780841
Klar, in Games bringt ein schnellere GPU etwas.

Ich habe nicht von Games gesprochen, sondern von Heterogenem Computing bzw GPGPU. Und gerade bei Transkodierung ist da viel Potenzial. Und wie ich auch schon sagte, es geht nicht nur um Performance. Eine GPU kann die gleiche Arbeit auch mit weniger Energie erledigen. Unterm Strich bedeutet das Kosteneinsparungen. Schön, wie du immer die Hälfte der Argumente unter den Tisch fallen lässt. :rolleyes:

Zitat Grummel;18780841
Und fürs Gamen finde ich die integrierten GPUs auch wirklich toll. Ich habe jahrelang mit einer HD 4200 gespielt und die liegt Lichtjahre hinter den aktuellen Llanos. O.k., ich bin allerdings auch kein richtiger Gamer. Aber im Prinzip finde ich die integrerten GPUs toll. Nur weil ich die GPUs (fürs Gamen) ausreichend finde, fange ich nicht an, eine langsame CPU schönzureden. Und nur weil ich persönlich auch mit einer recht langsamen CPU auskomme und mir demnächst bestimmt noch einen super langsamen Raspberry Pi zulegen werde, fange ich immer noch nicht an, mir oder Anderen langsame CPUs schönzureden.

Hier hat auch keiner langsame CPUs schöngeredet. Aber die Bedeutung im Alltag, die du hier künstlich konstruieren wolltest, ist schlichtweg nicht gegeben. Und mein Beispiel, dass du 75% mehr CPU Performance brauchst für 10-15% Vorteil für den User, zeigt sehr deutlich, dass die grösseren Flaschenhälse oft woanders liegen. Dass du auf diesen Sachverhalt überhaupt nicht eingehst, spricht Bände.
#45
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Zitat mr.dude;18783835
Nein, natürlich ist er das nicht. Du hast Boot- bzw Startzeiten in den Raum geworfen. Und dafür ist eine CPU nun mal relativ nebensächlich ab einer gewissen Grundperformance. Andere Komponenten, wie zB eine SSD, bringen da wesentlich mehr. Was hast du also davon, dir einen schnelleren Prozessor für 100 Euro mehr zu kaufen? Gar nichts. Dann nimm besser den preiswerteren Prozessor und kaufe dir für das ersparte Geld eine SSD.


Dein Einwand mit der SSD wäre ausschließlich gerchtfertigt gewesen, wenn nur eine der beiden CPUs die SSD hätte nutzen können. Das eine SSD den Bootvorgang beschleunigt ist doch klar. Wer Wert auf ein schnelles System legt hat doch heutzutage sowieso eine SSD.

Dies ist das Prozessorunterforum! Dies ist nicht das SSD Unterforum!

Deshalb wird hier nun mal über den Einfluss der CPU auf die Bootzeit geredet. Und wenn eine Übertaktung von 25% die Bootzeit um 20% reduziert ist das auch ein signifikates Ergebnis.

Du willst nur vom eigentlichen Thema ablenken, weil dir die Ergebnisse der Diskussion nicht passen!

Zitat mr.dude;18783835

Ich hatte sogar CPU Ergebnisse der Bootzeit gepostet. Dafür warst du dir anscheinend zu schade, weil du selbst weisst, dass die CPU auf Start- bzw Bootzeiten nur wenig Einfluss hat. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Deine Unterstellung ist also falsch.


DU ******! (<- @mods: darf man hier im forum einen user, wenn ihn bei einer bestimmten handlung erwischt, als "etwas" (also das nomen zum verb der handlung) bezeichnen und seine beim namen nennen, was, es nicht beweisen könnte (was ich in diesem fall aber kann!), beleidigung gelten würde?)

Es ist eine Frechheit! Hast du meinen Post gelesen, auf den du gerade antwortest? Ich habe auch meine Bootzeiten gemessen.

Hier noch einmal der Beweis für deine ****, direkt aus dem Beitrag zitiert, auf den du antwortest:

Zitat
Bei mir sind es übrigens 17-18 Sekunden bei 3,2 Ghz und 15 Sekunden bei 3,85 Ghz (NB in beiden Fällen auf 2000 Mhz und Ram in beiden Fällen auf 1333). 2-3 Sekunden Gewinn finde ich ganz ordentlich und ich merke das! Und mir fällt es auf, wenn es länger dauert. Eigentlich wäre mir lieber, wenn mein PC in deutlich weniger als 10 Sekunden booten würde.


Also warum unterstellst du mir, ich hätte keine Bootzeiten gemessen?

Zitat mr.dude;18783835

Hier hat auch keiner langsame CPUs schöngeredet. Aber die Bedeutung im Alltag, die du hier künstlich konstruieren wolltest, ist schlichtweg nicht gegeben. Und mein Beispiel, dass du 75% mehr CPU Performance brauchst für 10-15% Vorteil für den User, zeigt sehr deutlich, dass die grösseren Flaschenhälse oft woanders liegen. Dass du auf diesen Sachverhalt überhaupt nicht eingehst, spricht Bände.


Mein Beispiel, siehe oben, das du ignorierst und nicht sehen willst, zeigt etwas anderes. Also bin ich ja wohl darauf eingegeangen. Aber mit dir zu reden ist sinnlos - die Gründe dafür sind ja bekannt - und ich will dich nicht weiter bei deiner Arbeit stören.[COLOR="red"]

---------- Post added at 05:51 ---------- Previous post was at 05:42 ----------

[/COLOR]
Zitat Undertaker 1;18783497
Grummel sprach doch von Llano.


Genaugenommen habe ich die meiste Zeit nur von meiner AMD CPU einmal bei 3,2 Ghz und einmal bei 3,85 Ghz gesprochen und festgestellt, dass das ganze System auf 3,85 Ghz fühlbar schneller läuft, während z.B. der Wechsel von meiner HD 4200 auf die deutlich leistungsfähigere HD 4670 mir mehr Frames in Spielen gebracht hat, aber das System in anderen Anwendungen als Spielen in keinster Weise beschleunigt hat. (EDIT: o.k. zwischendrin habe ich auch verschiedene LLano GPUs anstelle des HD4200 und HD4670 Beispiels genommen - aber es ging mir nie um bestimmte CPUs oder GPUs, sondern um eine allgemeingültiges Prinzip für Standardnutzer von Standardsoftware)

Es ist erschreckend, dass so eine "Weisheit", die aufgrund ihrer Trivialität eigentlich als Binsenweisheit abgestempelt werden sollte - hier von einer Person derart angegriffen wird.
#46
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13146
Ich bitte darum, dass hier wieder Vernunft an den Tag gelegt wird. Keine Beleidigungen! Andernfalls gibt es Post von mir.
#47
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat Grummel;18785814
Dein Einwand mit der SSD wäre ausschließlich gerchtfertigt gewesen, wenn nur eine der beiden CPUs die SSD hätte nutzen können. Das eine SSD den Bootvorgang beschleunigt ist doch klar. Wer Wert auf ein schnelles System legt hat doch heutzutage sowieso eine SSD.

Ich kenne genügend Systeme, die noch keine SSD besitzen. Aber gut, selbst wenn eine SSD schon vorhanden ist, wie gerechtfertigt ist es denn, 50 oder 100 Euro in eine schnellere CPU zu investieren, um 1-2 Sekunden Bootzeit rauszuholen, die eh so gut wie niemand spürt? Sry, aber du übertreibst hier einfach maszlos. Um mal bei den von mir geposteten Bootzeiten zu bleiben, ich habe selbst mit 1,6 GHz keinen Unterschied gespürt. Erst mit 1 GHz war was zu spüren. Aber weniger die Gesamtzeit ansich, sondern der Login Dialog floppte etwas träge auf.

Zitat Grummel;18785814
Und wenn eine Übertaktung von 25% die Bootzeit um 20% reduziert ...

Tut sie aber nun mal nicht generell ab einer gewissen Grundperformance. Aber das ist halt typisch für Argumentationen wie deine. Du siehst irgendwas auf deinem System und glaubst das wäre überall so. Die Messergebnisse von mir sollten ja mehr als deutlich zeigen, dass dem nicht so ist.

Zitat Grummel;18785814
Du willst nur vom eigentlichen Thema ablenken, weil dir die Ergebnisse der Diskussion nicht passen!

Nee, ich sage, dass die von dir inszenierten enormen Unterschiede in der Praxis nicht existieren und dass andere Komponenten mehr Einfluss haben können.

Zitat Grummel;18785814
Ich habe auch meine Bootzeiten gemessen.

Ja, aber erst NACHDEM ich Bootzeiten gepostet hatte und damit deine Darstellung obsolet wurde. Hättest du deine Behauptungen gleich zu Beginn mit Messwerten untermauert, wäre das natürlich was anderes gewesen. Das ist wie beim Klauen erwischt zu werden, um dann das Portemonnaie zu zücken und zu behaupten, man wollte ja bezahlen. Witzlos.

Zitat Grummel;18785814
Mein Beispiel, siehe oben, das du ignorierst und nicht sehen willst, zeigt etwas anderes.

Ich habe es nicht ignoriert. Ich kaufe dir nur einfach nicht ab, dass man 2 Sekunden Unterschied merkt.
#48
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Mein System mit E350 und 4GB Arbeitsspeicher und SSD bootet schneller als mein Intel 2005k mit der gleichen SSD und reslticher High End Hardware.
Das sollte dem ein oder anderem zu denken geben, wie wichtig der Prozessor beim Boot Vorgang doch ist.


Gut, auf dem Spiele PC ist deutlich mehr installiert, aber trotzdem ist das ein weiteres Beispiel.
#49
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Eigentlich wollte ich zu mr.dudes letztem Pamphlet nichts mehr schreiben, aber was solls, einmal noch...

Zitat mr.dude;18788573
Ich kenne genügend Systeme, die noch keine SSD besitzen. Aber gut, selbst wenn eine SSD schon vorhanden ist, wie gerechtfertigt ist es denn, 50 oder 100 Euro in eine schnellere CPU zu investieren, um 1-2 Sekunden Bootzeit rauszuholen, die eh so gut wie niemand spürt? Sry, aber du übertreibst hier einfach maszlos.


Von Geld war doch gar nicht die Rede. Ich habe die letzten Beiträge nur über meine CPU einmal @stock und einmal @OC gesprochen. Muss ich jetzt 50-100 Euro mehr zahlen, weil meine CPU übertaktet ist - muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass mir AMD nachts die Tür eintritt, um die 50-100 Euro einzufordern, wenn sie meine Signatur hier sehen....? Verdammt, ich muss meine Signatur ändern...

Zitat mr.dude;18788573

Um mal bei den von mir geposteten Bootzeiten zu bleiben, ich habe selbst mit 1,6 GHz keinen Unterschied gespürt. Erst mit 1 GHz war was zu spüren. Aber weniger die Gesamtzeit ansich, sondern der Login Dialog floppte etwas träge auf.

Tut sie aber nun mal nicht generell ab einer gewissen Grundperformance. Aber das ist halt typisch für Argumentationen wie deine. Du siehst irgendwas auf deinem System und glaubst das wäre überall so. Die Messergebnisse von mir sollten ja mehr als deutlich zeigen, dass dem nicht so ist.


D.h. das was ich auf meinem System beobachte ist ein Einzelfall - aber das was du auf deinem System beobachtest ist allgemeingültig? O.k.....



Abgesehen davon halte ich dein "Messwerte" ehrlich gesagt für gefälscht, da der Zusammenhang zwischen Frequenz und Zeit doch sehr, sehr nichtlinear ist. Nicht dass er exakt linear sein sollte, aber... naja, wen interessierts...


Zitat mr.dude;18788573

Ja, aber erst NACHDEM ich Bootzeiten gepostet hatte und damit deine Darstellung obsolet wurde. Hättest du deine Behauptungen gleich zu Beginn mit Messwerten untermauert, wäre das natürlich was anderes gewesen. Das ist wie beim Klauen erwischt zu werden, um dann das Portemonnaie zu zücken und zu behaupten, man wollte ja bezahlen. Witzlos.




Oh Gott, hör auf, hör auf - ich kriege ja gleich einen Herzkasper vor Lachen.

1. Meine Aussage war, dass ich einen Unterschied spüren kann, wenn meine CPU @stock oder @OC läuft. Das ist eine Aussage, die kann ich den ganzen Tag lang machen und dazu brauche ich keine Messwerte bringen.

2. Weil du den Unterchied bei dir in Sekunden "gemessen" hast, war ich so nett, es bei mir auch zu messen. Meine Messwerte werden auch nicht dadurch obsolet, dass ich erst nach dir eine Messung durchgeführt habe. Noch dazu, da meine Wert nicht gefälscht sondern echt sind.

Oh Gott, ich habe fertig, ich kann nicht mehr vor lauter Lachen. Und dies liest ja eh niemand mehr....

Falls es doch noch einen interessierten Leser gibt, der sich bis hierhin durchgequält hat und sich fragt, worum es jetzt eigentlich geht, sei nur noch einmal kurz zusammengefasst:

Es ging darum dass meine AMD CPU von 3,2 Ghz auf 3,85 Ghz übertaktet das System fühlbar beschleunigt, wohingegen z.B. der Wechsel von meiner HD 4200 auf die deutlich leistungsfähigere HD 4670 mir zwar mehr Frames in Spielen gebracht hat, aber das System in anderen Anwendungen als Spielen in keinster Weise beschleunigt hat, was eine stärkere Gamergrafik für Nichtspieler uninteressant macht (was mr.dude halt umgekehrt sieht). Es sollte hierbei nur um den isolierten Einfluss von CPU und Graka gehen (nicht um SSDs, mehr Kerne, schnelleren RAM, Bergkristalle auf dem PC Gehäuse oder was auch immer).

Ich überlasse mr.dude das letzte Wort und bin aus dem Thread draussen.
#50
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8867
Pass du mal lieber auf, dass deine andauernden Unterstellungen nicht mal zum Bummerang werden ;)

Und mal zum Thema "Einfluss der Grafikkarte" zwei weitere zarte Pflänzchen:

-Opera 12 Beta bringt Hardware-Beschleunigung
-Winzip 16.5 mit OpenCL: Radeon-Beschleunigung im Test - Messbar mehr Leistung beim Zippen durch Grafikkarten?
#51
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Zitat Grummel;18793131
Eigentlich wollte ich zu mr.dudes letztem Pamphlet nichts mehr schreiben, aber was solls, einmal noch...


Es kann nur begrüßt werden das es hier noch Leute gibt die sich die Mühe machen, seine falschen und einseitigen Behauptung gerade zu rücken. Das sich eine gewisse Person in solchen Fällen dann nur noch mit Beleidigungen zu behelfen weiß, hat leider traurige Tradition...

Zitat Grummel;18793131

Es ging darum dass meine AMD CPU von 3,2 Ghz auf 3,85 Ghz übertaktet das System fühlbar beschleunigt


Derlei Beobachtungen kann ich übrigens explizit bestätigen. Auf meinem 3,5 GHz schnellen X6 ist es immer wieder die Singlethread-Leistung, die bei verschiedenen Aufgaben in Photoshop, aber auch einfachen Installationen oder einem Virenscan auf einer SSD limitiert. Noch mehr Kerne, Threads oder was auch immer? Braucht fast keiner. Man schaue sich an, auf welch guten Positionen sich schnelle Dual-Core-Modelle in aktuellen Leistungsratings bewegen. Ich überdenke gar den Rückschritt auf einen 4-Kerner, der mir dafür mehr Takt und IPC bieten würde. ;)
#52
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat Grummel;18793131
Von Geld war doch gar nicht die Rede. Ich habe die letzten Beiträge nur über meine CPU einmal @stock und einmal @OC gesprochen. Muss ich jetzt 50-100 Euro mehr zahlen, weil meine CPU übertaktet ist

Als Übertakter gehörst du einer Randgruppe an. Normale Leute bezahlen mehr CPU Performance auch mit mehr Geld, weil sie eben nicht übertakten. Sollte eigentlich klar sein.

Zitat Grummel;18793131
D.h. das was ich auf meinem System beobachte ist ein Einzelfall - aber das was du auf deinem System beobachtest ist allgemeingültig? O.k.....

Nein. Meine Messergebnisse sollten lediglich zeigen, dass deine zuvor allgemein getätigte Aussage nicht stimmt bzw völlig übertrieben dargestellt ist.

Zitat Grummel;18793131
Abgesehen davon halte ich dein "Messwerte" ehrlich gesagt für gefälscht

Wundert mich ehrlich gesagt gar nicht. Auf so eine Unterstellung habe ich nur gewartet. Einfach mal lächerliche Anschuldigungen in den Raum werfen, weil Gegenargumente nicht passen. Diese Masche ist man ja von dir gewohnt. Ändert natürlich nichts daran, dass meine Messergebnisse korrekt sind.

Zitat Grummel;18793131
da der Zusammenhang zwischen Frequenz und Zeit doch sehr, sehr nichtlinear ist.

Was auch völlig normal ist, da die CPU eben nur für einen Teil der Bootzeit verantwortlich ist. Der Rest kommt durchs Initialisieren von diversen Geräten, Festplattenzugriffen, Wartezyklen und was weiss ich. Eine schnellere CPU macht diese Sachen auch nicht schneller.

Zitat Grummel;18793131
Meine Aussage war, dass ich einen Unterschied spüren kann, wenn meine CPU @stock oder @OC läuft.

Deine grobe Aussage war, ich zitiere:
Zitat
Ich würde sagen, ein mehr an CPU Power bringt sehr wohl etwas - während ein mehr an GPU Power auschließlich etwas für Gamer bringt

Das hast du ja dann noch mit einigen wahnsinnig fundierten Konkretisierungen :rolleyes: untermauert, wie:
Zitat
Tja, und deshalb sind die BDs gegenüber den Intels im Alltagsbetrieb halt so langsam.

Und das ist nun mal eine sehr allgemeine Darstellung, die auf der einen Seite so nicht den Tatsachen entspricht, auf der anderen Seite ziemlich übertrieben ist. Was du bei deinem System spürst oder nicht, ist mir ehrlich gesagt völlig wurscht. Repräsentativ ist das noch lange nicht.

Zitat Grummel;18793131
Weil du den Unterchied bei dir in Sekunden "gemessen" hast, war ich so nett, es bei mir auch zu messen.

Was nichts daran ändert, dass du deine Aussagen zu den Bootzeiten gleich mit Zahlen hättest untermauern sollen. Hinterher, wenn die Allgemeingültigkeit deiner Behauptung bereits obsolet ist, weil widerlegt, ist das witzlos.

Zitat Grummel;18793131
Falls es doch noch einen interessierten Leser gibt, der sich bis hierhin durchgequält hat und sich fragt, worum es jetzt eigentlich geht, sei nur noch einmal kurz zusammengefasst:

Es ging darum dass meine AMD CPU von 3,2 Ghz auf 3,85 Ghz übertaktet das System fühlbar beschleunigt, wohingegen z.B. der Wechsel von meiner HD 4200 auf die deutlich leistungsfähigere HD 4670 mir zwar mehr Frames in Spielen gebracht hat, aber das System in anderen Anwendungen als Spielen in keinster Weise beschleunigt hat, was eine stärkere Gamergrafik für Nichtspieler uninteressant macht (was mr.dude halt umgekehrt sieht). Es sollte hierbei nur um den isolierten Einfluss von CPU und Graka gehen (nicht um SSDs, mehr Kerne, schnelleren RAM, Bergkristalle auf dem PC Gehäuse oder was auch immer).

Nein, darum ging es natürlich nicht. Aber toll, wie du wieder mal einen Sachverhalt völlig verquer darstellst und mir Sachen unterstellst, über die ich mich nicht geäussert habe. Was du mit deinem System machst, spielt wie gesagt keine Rolle und war auch nicht Gegenstand meiner Aussagen.

Um mal bei der Wahrheit zu bleiben, es ging darum, dass du den CPU Einfluss im Alltag als völlig übertrieben hinstellen wolltest und dass deiner Ansicht nach GPUs bis auf Spiele nichts bringen würden. Zitate siehe oben. Und das ist nun mal ziemlich kurzsichtig, wenn du diese "Erkenntnisse" einzig und allein von deinen Erfahrungen und deinem System ableitest.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]